Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hitchbot: Roboter trampt allein…

Wow, ein Eimer auf einem Hocker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Herzchen 19.06.14 - 13:14

    Welche robotische Eigenschaft besitzt denn diese kleine Hausmülldeponie?
    Keine?
    Nächstes Jahr behauptet ihr zur Zeit des Kölner Karnevals, daß Ausserirdische gelandet wären, oder wohin soll das führen?

  2. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 19.06.14 - 13:22

    Herzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche robotische Eigenschaft besitzt denn diese kleine Hausmülldeponie?
    > Keine?
    > Nächstes Jahr behauptet ihr zur Zeit des Kölner Karnevals, daß
    > Ausserirdische gelandet wären, oder wohin soll das führen?

    Hab Spaß damit:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Roboter#Roboterarten
    s. Laufroboter als Bsp.

    Der eigentliche [zuerst verwendete] Begriff "Roboter" beschrieb eine Apparatur, die dem Menschen die Arbeit erleichtert.

    Nur eine Frage: Wieso werden oftmals [so sehe ich es bei dir] das "ss" und das "ß" getauscht?
    daß - dass
    Ausserirdische - Außerirdische
    usw.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.14 13:27 durch xSynth.

  3. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: psychosonic 19.06.14 - 16:50

    "Nur eine Frage: Wieso werden oftmals [so sehe ich es bei dir] das "ss" und das "ß" getauscht?
    daß - dass"

    ich mache das auch so, ist ein überbleibsel aus zeiten wo man nie sicher sein konnte ob eine software das 'ß' auch frisst.
    dummerweise hab ich mir über die jahre meine rechtschreibkenntnisse in genau diesem punkt total versaut und bleibe jetzt gezwungenerweise dabei.

    ;-)

  4. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Herzchen 19.06.14 - 18:50

    xSynth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Hab Spaß damit:
    > de.wikipedia.org#Roboterarten
    > s. Laufroboter als Bsp.
    >
    > Der eigentliche Begriff "Roboter" beschrieb eine Apparatur, die dem
    > Menschen die Arbeit erleichtert.
    >

    Ich hatte nicht gefragt was ein Roboter ist, sondern was diesen Haufen Müll ohne besondere Funktion in den Augen von Golem.de zu einem Roboter macht. Das Teil kann nix, es ist eine Attrappe (Hocker, Eimer, Tortenhaube, Gummistiefel).
    Google und Wikipedia kann ich schon selber nutzen.

    Aus der Zeit vor der Rechtschreibreform.

  5. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 19.06.14 - 21:28

    Herzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xSynth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Hab Spaß damit:
    > > de.wikipedia.org#Roboterarten
    > > s. Laufroboter als Bsp.
    > >
    > > Der eigentliche Begriff "Roboter" beschrieb eine Apparatur, die dem
    > > Menschen die Arbeit erleichtert.
    > >
    >
    > Ich hatte nicht gefragt was ein Roboter ist, sondern was diesen Haufen
    > Müll ohne besondere Funktion in den Augen von Golem.de zu einem Roboter
    > macht. Das Teil kann nix, es ist eine Attrappe (Hocker, Eimer, Tortenhaube,
    > Gummistiefel).
    > Google und Wikipedia kann ich schon selber nutzen.
    >
    > Aus der Zeit vor der Rechtschreibreform.

    Dann hast du wohl nicht gelesen ;)
    Das Ding kann mit dir sprechen und hat demnach eine "KI", aber auch laufen, um vorwärts zu kommen :P

    Nun ja - bei "dass" kann ich es verstehen, nur sehe ich oftmals Leute, die "ausnahmsweiße" schreiben - das Wort spricht man ja nicht einmal mit einem scharfen "s" aus xD

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  6. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: AndyK70 20.06.14 - 11:27

    xSynth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hast du wohl nicht gelesen ;)
    > Das Ding kann mit dir sprechen und hat demnach eine "KI", aber auch laufen,
    > um vorwärts zu kommen :P

    KI ja, laufen nein:
    > Der Roboter kann nur stehen - die Fahrer müssen ihn also selbst in ihr Vehikel transferieren.

    aber er kann seinen rechten Arm bewegen. :D

  7. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Prypjat 20.06.14 - 11:29

    Na dann ist es ein Alter Hut. Gab schon mal jemand, der den Rechten Arm heben konnte.
    Aber der hatte nichts mit Kanada zu tun. Der kam aus Östereich.

  8. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 20.06.14 - 12:28

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann ist es ein Alter Hut. Gab schon mal jemand, der den Rechten Arm
    > heben konnte.
    > Aber der hatte nichts mit Kanada zu tun. Der kam aus Östereich.

    Geh bitte - da ist der Sandkasten.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  9. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 20.06.14 - 12:29

    AndyK70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xSynth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann hast du wohl nicht gelesen ;)
    > > Das Ding kann mit dir sprechen und hat demnach eine "KI", aber auch
    > laufen,
    > > um vorwärts zu kommen :P
    >
    > KI ja, laufen nein:
    > > Der Roboter kann nur stehen - die Fahrer müssen ihn also selbst in ihr
    > Vehikel transferieren.
    >
    > aber er kann seinen rechten Arm bewegen. :D

    Oh, habe das anscheinend inkorrekt erlesen :)
    Dennoch bleibt es ein Roboter, aufgrund der KI und seines Armes, den er bewegen kann.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  10. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Prypjat 20.06.14 - 14:15

    Ääääähm ... nein!

  11. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 20.06.14 - 15:01

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ääääähm ... nein!

    Dann unterlasse zumindest solche Kommentare, da sie den eigentlichen Sinn eines Forums - und demnach eines Gesprächs bzw. einer Diskussion - widersprechen und unpassend für das Thema sind.
    Des Weiteren bist du nicht der Vater aus der Serie "What's Up, Dad" :)

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  12. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Prypjat 20.06.14 - 15:20

    Sorry, ich wusste nicht, dass das hier das Forum der traurigen Gestalten ist.

  13. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 20.06.14 - 15:46

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, ich wusste nicht, dass das hier das Forum der traurigen Gestalten
    > ist.

    Nun ja - eher mag ich eine "traurige Gestalt" sein - wie du es formlos formuliertest - als so etwas wie du :)
    Falls es dir nicht aufgefallen ist - das hier nennt sich "Forum". Außerdem sind deine Beiträge nicht passend zum Thema gewählt worden - das Thema an sich interessiert mich nicht sonderlich bzw. ruft in mir kein Schaudern hervor o.Ä. [oder stimmt mich depressiv].
    Vielmehr sollte solch infantiles Gehabe seine Äußerungen woanders erfahren bzw. erbringen.

    Ich wünsche noch einen angenehmen Tag, der Herr.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  14. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Prypjat 21.06.14 - 00:41

    Na nur gut, dass das Internet (noch) ein freier Raum ist.
    Ich kann gar nicht verstehen, wie man sich über einen Joke so echauffieren kann.
    Aber ich werde mir einfach Dein Pseudonym merken und Dich in Zukunft meiden. Nicht das ich Dir am Ende noch mal auf den Schlips trete. ;)

    Ein schönes Wochenende noch, die Dame. :D

  15. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 21.06.14 - 12:16

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na nur gut, dass das Internet (noch) ein freier Raum ist.
    > Ich kann gar nicht verstehen, wie man sich über einen Joke so echauffieren
    > kann.
    > Aber ich werde mir einfach Dein Pseudonym merken und Dich in Zukunft
    > meiden. Nicht das ich Dir am Ende noch mal auf den Schlips trete. ;)
    >
    > Ein schönes Wochenende noch, die Dame. :D

    Es geht doch gar nicht um deinen "Joke" - wieso liest du nicht richtig? -_- Nutze doch deine Augen und dein Gehirn und dein Gelerntes.
    Deine Aussage passte nicht zum Thema [deine Aussage an sich ist mir egal, das Thema ruft in mir nichts Schlimmes hervor, was du angesprochen hast] und das meine ich.

    Ein wenig mitdenken wäre wirklich hilfreich ...

    Sei vorsichtig, wie du mit anderen sprichst, sowas ist einfach nicht gut.
    Ich bin nämlich männlich.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  16. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: wlorenz65 21.06.14 - 14:17

    Herzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche robotische Eigenschaft besitzt denn diese kleine Hausmülldeponie?

    Er kann winken. Das unterscheidet ihn vom normalen Laptop und macht ihn so gerade noch zum Roboter.

    Und er kann seinen Ladezustand überwachen, hat also einen Sensor für "Hunger" und damit auch ein Gefühl — eine der notwendigen Voraussetzungen für Vertrauen. Zusätzlich müsste er noch Personen erkennen und unterscheiden können, um beurteilen zu können: "Ah, bei dem bekomme ich immer Saft, und der andere da der gibt mir gar nix", und diese Bewertung müsste dann auch in sein Verhalten mit einfließen, so dass er lieber mit dem einen zusammen ist als mit dem anderen und seine Reden — was anderes kann er ja nicht — dementsprechend modifiziert, um dieses Ziel zu erreichen. Ob er das tatsächlich kann oder nicht lässt sich aber anhand einer Pressemeldung nicht beurteilen.

    Diese als Forscher getarnten Künstler haben die Begriffe "Roboter" und "Vertrauen" halt gerade so knapp implementiert, dass man sie gerade nicht mehr des Betrugs bezichtigen kann. Oder, um bei Blümchen zu bleiben: Begriffe im Grenzbereich ;)

  17. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: ticaal 22.06.14 - 21:05

    Herzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche robotische Eigenschaft besitzt denn diese kleine Hausmülldeponie?
    > Keine?
    > Nächstes Jahr behauptet ihr zur Zeit des Kölner Karnevals, daß
    > Ausserirdische gelandet wären, oder wohin soll das führen?

    Ich finde die Idee super. Wundert mich aber auch nicht hier die typisch deutschen Miesepeter anzutreffen.

  18. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: Wulfman 23.06.14 - 12:38

    sagst dann einfach das du Schweizer bist - die haben doch kein ß :)

  19. Re: Wow, ein Eimer auf einem Hocker

    Autor: xSynth 23.06.14 - 16:51

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herzchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche robotische Eigenschaft besitzt denn diese kleine Hausmülldeponie?
    > > Keine?
    > > Nächstes Jahr behauptet ihr zur Zeit des Kölner Karnevals, daß
    > > Ausserirdische gelandet wären, oder wohin soll das führen?
    >
    > Ich finde die Idee super. Wundert mich aber auch nicht hier die typisch
    > deutschen Miesepeter anzutreffen.

    Hihi :3

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.14 16:51 durch xSynth.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Kratzer EDV GmbH, München
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Hays AG, Großraum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
    Astronomie
    K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

    Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55