Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hört aufs Wort: Samsung stellt…

Hört sich toll an

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hört sich toll an

    Autor: BiGfReAk 20.03.17 - 16:35

    Nur traue ich das Samsung nicht zu. Nicht mal Amazon, Google, Microsoft und Apple traue ich das in den nächsten Jahren zu. Was Samsung eher hinkriegt ist es schlecht zu kopieren. So etwas innovatives selbst zu entwickeln ist für die ein Ding der Unmöglichkeit.

    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Samsung Hater. Hatte selbst mal ein Galaxy Telefon. Und nein ich habe oder hatte nie ein Apple.
    Ich betrachte die Dinge nur objektiv.

  2. Re: Hört sich toll an

    Autor: subjord 20.03.17 - 17:38

    Die haben ja jemanden aufgekauft, der soetwas kann. Wobei dessen Technik natürlich nicht so herausgestochen ist, wie die Pressemitteilung von Samsung. Ich finde es ganz gut, dass auf dem Markt der Sprachassistenten so viel Konkurenz ist. Die können unterschiedliche Ansätze erproben. Dort geht, anders als auf dem Smartphonemarkt allgemein, ganz schön die Post ab.

  3. Re: Hört sich toll an

    Autor: Niaxa 21.03.17 - 09:00

    Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE SIND ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!

  4. Re: Hört sich toll an

    Autor: Fame 21.03.17 - 11:22

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE SIND
    > ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!

    Vielleicht meint er auch realistisch ... :-O

  5. Re: Hört sich toll an

    Autor: onkel hotte 21.03.17 - 12:32

    Fame schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE
    > SIND
    > > ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!
    >
    > Vielleicht meint er auch realistisch ... :-O

    Schliesst vielleicht vom Samsung WhatsApp Klon (wie hiess der noch ??) auf Bixby

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 64,97€/69,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Wemo: Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
    Wemo
    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

    Belkin will mit einer eigenen Bridge das Wemo-Smart-Home-System kompatibel mit Apples Homekit machen. Damit wird es dann möglich, die Wemo-Geräte mit Siri zu steuern.

  2. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  3. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44