Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hört aufs Wort: Samsung stellt…

Und Whatsapp?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Whatsapp?

    Autor: Flasher 20.03.17 - 16:56

    Toll - all diese ganzen Assistenten, sei es Siri, Google Assistant, SVoirce & Co., können zwar rudimentäre Befehle ausführen, sobald man aber etwas in einer bestimmten App machen möchte klappt es schon meist nicht mehr.

    Wenn ich jetzt lese, dass die Apps zu Bixby kompatibel sein müssen, dann weiss ich jetzt schon dass ich auch in Zukunft nicht sagen werden kann "Sende Whatsapp-Nachricht an XYZ mit Inhalt ABCD".

    Stattdessen wird das Gerät wenn überhaupt eine SMS mit Inhalt ABDC an Empfänger XXZ schicken.

  2. Re: Und Whatsapp?

    Autor: Legacyleader 20.03.17 - 17:25

    Ähm der Google Assistent und Siri können Whatsapp Nachrichten schreiben...

  3. Re: Und Whatsapp?

    Autor: Topf 20.03.17 - 19:34

    Jap, mach ich sogar fast täglich.
    Handy in die Autoschale zum Aufladen + Display an und schon kann ich wie jeder andere Trottel auch mein Handy während der Fahrt nutzen - nur muss ich nicht ständig das Gerät in die Hand nehmen oder aufs Display schauen.

    Insgesamt nutze ich aber relativ wenig Sprachbefehle, idR bloß OK Google:
    -navigiere zu XY in YZ
    -schreibe Whatsapp Nachricht an XY
    -öffne App XY

    Demnächst werde ich mir den Kalender noch besser einrichten, um per Sprachbefehl Einträge vorzunehmen oder nach meinen Terminen fragen zu können.


    Der Google Assistent ist bei mir so eingerichtet, dass die App nur auf dem Homescreen auf den Sprachbefehl "OK Google" hört, in der Hoffnung, dadurch Akku zu sparen und Google nicht alles mithören zu lassen. Nervig ist atm noch die Tatsache, dass ein eigener Browser mitgebracht wird, anstatt ausschließlich Chrome bzw. den installierten Browser zu nutzen.

  4. Re: Und Whatsapp?

    Autor: Niaxa 21.03.17 - 08:59

    Tja... hättest dich mal vorher informiert ^^.

  5. Re: Und Whatsapp?

    Autor: Flasher 21.03.17 - 13:15

    Wenn ich sowas schreibe, dann aus Erfahrung - werder Siri noch Google Now konnten bei mir was mit Whatsapp anfangen. Haben ausschliesslich SMS versendet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10