1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holographische Speicher: Die…

Der freie Markt und Technologie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der freie Markt und Technologie

    Autor: Klau3 07.06.10 - 18:32

    Einmal angenommen es gibt diese Wunderscheibe:

    Wir würden sie eh nicht zu Gesicht bekommen.
    Warum? Ganz einfach, die großen Konzerne haben massiv in die Blu-ray Technologie & Infrastruktur investiert (den Markt vorbereitet)und jetzt wollen sie erst mal die Cashcows melken (so sagt man das doch im Marketing Deutsch).

    Merke:
    Die frei Marktwirtschaft fördert nicht nur Innovation und Technologien, sondern bremst diese auch manchmal aus.

  2. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: blablub 07.06.10 - 18:52

    DIe Zukunft gehört eh elektronischem Speicher.

    Es gibt schon USB-Sticks mit 256 GB. Festplatten werden langsam auf SSDs umgestellt.

    Die sind schneller und kleiner und haben bald auch mehr Kapazität als irgendwer jemals braucht.

  3. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Klau3 07.06.10 - 19:02

    Ich hoffe auch, dass wir möglichst schnell von diesen rotierenden Dingern weg kommen.

  4. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Simon221 07.06.10 - 19:03

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DIe Zukunft gehört eh elektronischem Speicher.
    >
    > Es gibt schon USB-Sticks mit 256 GB. Festplatten werden langsam auf SSDs
    > umgestellt.
    >
    > Die sind schneller und kleiner und haben bald auch mehr Kapazität als
    > irgendwer jemals braucht.

    Für Privat leute villeicht aber z.B Kristalle alls holospeicher können Jahrtausende daten speichern versuch das mal mit einem elektronischen speicher :)

  5. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Petabyte 07.06.10 - 19:03

    Genau, ist ja auch nur noch eine Frage von wenigen Monaten,
    bis es SSDs mit 1 Petabyte geben wird !

  6. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Klau3 07.06.10 - 19:09

    Petabyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, ist ja auch nur noch eine Frage von wenigen Monaten,
    > bis es SSDs mit 1 Petabyte geben wird !

    Ahh, stimmt. Deswegen essen Affen Melonen auch ohne Löffel.

    PS: Wer etwas falsch verstehen möchte, dem bietet die Welt, bzw. dieses Forum, genügend Möglichkeiten.

  7. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: CD-Spindel 07.06.10 - 20:58

    Er hat's falsch verstanden und Du bist das helle Licht
    in diesem Forum...

    > Ich hoffe auch, dass wir möglichst schnell von diesen rotierenden Dingern weg kommen.

    Die entwickeln die holographischen Petabyte-Scheiben bestimmt,
    damit Du wieder was rotierendes in Deinen PC reinschieben
    musst...

    Vielleicht einfach mal hochspringen und über den arg begrenzten
    Horizont hinaus schauen. Außerhalb der Bedürfnisse des Privatanwenders gibt es zahlreiche Anwendungsfälle, die
    genau auf so ein Medium warten und denen es völlig schnuppe ist,
    daß dann dafür Scheiben rotieren müssen...

  8. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Möp 07.06.10 - 21:56

    Klau3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merke:
    > Die frei Marktwirtschaft fördert nicht nur Innovation und Technologien,
    > sondern bremst diese auch manchmal aus.

    Merke:
    Es liegt nicht an der freien Marktwirtschaft, sondern an den Freien wirtschaftenden am Markt.

  9. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: blablub 07.06.10 - 22:12

    Naja, weißt du, wie lange ein Hologram hält? Gibt ja noch keine Langzeitstudien.

    Und ich glaube kaum, dass es jemals verschleißfreies Material geben wird.

    Mag sein, dass sie vielleicht zur reinen Archivierung für _Großkunden_ als Alternative interessant sein könnten, aber mehr auch nicht.

  10. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: Bouncy 08.06.10 - 08:28

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, weißt du, wie lange ein Hologram hält? Gibt ja noch keine
    > Langzeitstudien.
    >
    > Und ich glaube kaum, dass es jemals verschleißfreies Material geben wird.
    ist ja zweitrangig, bei der möglichen speicherdichte kann man doch problemlos mehrfach redundant speichern und fast beliebig viel für fehlerkorrekturen reservieren - und das auf einem einzigen medium, d.h. selbst wenn es in einzelteile zerfällt könnte man noch daten wiederherstellen. ein traum für die datensicherheit, sämtliche probleme werden durch die gewaltige speicherdichte quasi egalisiert...

  11. Re: Der freie Markt und Technologie

    Autor: DerBergmann 08.06.10 - 12:28

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich glaube kaum, dass es jemals verschleißfreies Material geben wird.

    Bei 'ner Langzeitarchivierung ist Verschleißfreiheit egal. Wer im Bereich von hunderten von Jahren archivieren will, der hat keine Probleme Räumlichkeiten mit gleichbleibenden Klimabedingungen zu besorgen und "Abnutzung" exisitert nicht. Wodurch soll sie denn auftreten? Staubwischen?

    Um eine Antwort zum Material zu geben:
    Wir wäre es mit Mineralien wie z.B. SiO2 (=Quarz)?
    Viskosität geht gegen 0, sie lassen sich als hochreine Monokristalle herstellen (siehe Halbleiter, die auch nichts anderes sind, sondern nur gezielt "verunreinigt" werden). Die Härte ist relativ hoch, so dass die Oberflächen nur schwer zerkratzen. Die thermische Ausdehnung ist sehr gering.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. Cohline GmbH, Dillenburg
  4. bizIT Firma Hirschberg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster