1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honda meldet Durchbruch bei…

Was macht man denn dann damit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht man denn dann damit?

    Autor: Fragezeichen 05.10.09 - 12:25

    Hi zusammen,

    was macht man denn dann damit schönes? Sorry wenn das etwas fantasielos klingt :-) Etwa ein transkontinentales Stromkabel mit einer superhohen Effizienz?

    Grüße,
    der mit dem Fragezeichen auf der Stirn :-)

  2. Re: Was macht man denn dann damit?

    Autor: Der_Michel 05.10.09 - 12:48

    Kann z.B. als elektrische Verbindung in Micrchips eingesetzt werden.
    Überall da wo sehr kleine Strukturen notwendig sind.

    Für überlandleitungen muß das Meterial erst seine Wetter- und Thermischestabilität beweisen.

  3. Re: Was macht man denn dann damit?

    Autor: leser123456789 05.10.09 - 13:15

    Das Stichwort Schnell müsste hier von Interesse sein. Kupfer und andere Metalle weisen eine gewisse trägheit auf. Diese macht es Problematisch, wenn man Leiterbahnen zwischen Elektrischen Komponenten im kleinstmaß baut. Diese haben Wechselwirkungen mit den Nachbarleitungen und reagieren "träge".

    Kohlenstoffnanröhrchen sollen, so laut Artikel, schnell und ohne großen Verlust arbeiten. Das macht sie als Ersatz für Kupferbahnen interessant. Zumal Kupfer auch nicht unbedingt besser verfügbar am Markt wird.

  4. Re: Was macht man denn dann damit?

    Autor: Fragezeichen 05.10.09 - 13:43

    Ah okay, also eher weniger in die Richtung "aus dem kleinen Nanoröhrchen riesige Leitungen bauen" sondern eher "ohnehin schon kleines noch kleiner bzw. effizienter machen". Verstehe. Danke euch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  3. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  4. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner