Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honda stellt Elektroroller vor

... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: yeti 14.04.10 - 13:05

    Das sind ja nur 15km hin und zurück.

    Da bin ich ja mit meinem Fahrrad besser bedient und
    30km/h kriege ich auf ebener Strecke damit auch hin.

  2. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: Wrrrrum 14.04.10 - 13:13

    hin 30
    akku mit ins Büro/Arbeit/Wohnung
    Aufladen
    zurück
    30
    macht?

  3. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: yeti 14.04.10 - 13:28

    Wrrrrum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hin 30
    > akku mit ins Büro/Arbeit/Wohnung
    > Aufladen
    > zurück
    > 30
    > macht?

    30km - Reserve_um_nicht_liegen_zu_bleiben = 22km
    Keine Steckdose am Zielort verfügbar -> Maximale Entfernung vom Wohnort = 11km

    Dann doch lieber ein Fahrrad oder meinetwegen ein Pedelec.

    Und Fahrradwege darf man mit dem Roller auch nicht benutzen.

  4. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: Dreadi 14.04.10 - 13:36

    In diesem Fall würde ich vorsichtshalber eher zu hause bleiben.

  5. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: unnu 14.04.10 - 14:37

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ja nur 15km hin und zurück.

    Ja, und?

    > Da bin ich ja mit meinem Fahrrad besser bedient und
    > 30km/h kriege ich auf ebener Strecke damit auch hin.

    Es leben nicht alle in Ostfriesland und es haben auch nicht alle eine Dusche im Büro (soll ja gelegentlich Sommer werden.)

    Ausserdem ist man, bauartbedingt, bei Regen besser geschützt.

    So'n Roller allerdings wäre zum mieten für Touristen in vielen Gegenden eine feine Sache.

    Pedalecs, wie schon von jemandem angesprochen, sind allerdings eine echte Alternative da man auch kurbeln kann/darf.

  6. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: Urgs 14.04.10 - 14:58

    unnu schrieb:

    > So'n Roller allerdings wäre zum mieten für Touristen in vielen Gegenden
    > eine feine Sache.

    Urgs... mit ekelhaften Leihhelmen echt klasse.
    Fahre 30km mit nem China-Roller zur Arbeit. Die Reichweite von dem Teil geht gar nicht.

  7. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: bla 14.04.10 - 15:54

    Naja der Tourist legt doch gerade eher ein paar Meter mehr zurück. Für den finde ich es nicht so schlau.

    Wenn Pedelecs nicht so unverschämt teuer wären (rund 2000€ aufwärts für ein vernünftiges Teil) wie Fahrräder im Allgemeinen, hätte ich schon längst eins. So muss ich doch nur aus eigener Kraft kurbeln. Aber Pedelec ist schon klasse: Man kommt nicht ins Schwitzen, wenn man es nicht drauf anlegt und kann mit normalen Klamotten locker 20km reißen bei einem Schnitt von knapp unter 25km/h. Das ist doch mal ne saubere Sache.

  8. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: remoh 14.04.10 - 16:43

    Fahre jeden Tag 11 km einfache Strecke (also 22 gesamt) mit dem Fahrrad zur Arbeit. Wegen verschwitzt ankommen habe ich einen Motor nachgerüstet, also ein Pedelec daraus gemacht. Umrüstung kriegt jeder ohne 2 linke Hände hin. Vorder- oder Hinterrad ohne Motor gegen Rad mit Motor austauschen, Kabel verlegen und Akku anschrauben und Sensor an der Kurbel anbringen. Kosten ab 600-700 Euro für den Nachrüstsatz.

    Ich fahre mit dem Rad die gleiche Strecke durch die Stadt wie mit dem Auto. Mit dem Auto bin ich nur 5 min schneller (wenn es gut läuft).

  9. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: Rama Lama 14.04.10 - 18:59

    Wrrrrum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hin 30
    > akku mit ins Büro/Arbeit/Wohnung
    > Aufladen
    > zurück
    > 30
    > macht?

    Macht eine fristlose Kündigung. Denn der Arbeitgeber bezahlt den geklauten Strom. Und nein, den abzurechnen ist ihm nicht möglich weil er dann riesige Verwaltungskosten (u.a. wegen Steuer) kriegt.

    Also zu schön um wahr zu sein. Aber 30 Kilometer sind trotzdem nicht zu wenig. Das Ding soll die Kurzstrecke ermöglichen. Zielgruppe sind aber vermutlich nicht die Radfahrer sondern diejenigen die aus reiner Gedankenlosigkeit die bis zu 10 Kilometer (bisschen Reserve muß sein) zur Arbeit fahren. Ich gehöre - leider - selbst manchmal dazu.

  10. Re: ... mit über 30 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h auf ebener Strecke

    Autor: musarat-i 14.04.10 - 22:16

    Der Roller ist ja wohl lachhaft...

    http://www.e-max-roller.de/110.html

    Gibts schon lange, ist wesentlich schneller und hat mehr als die doppelte Reichweite.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  4. EHRMANN AG, Oberschönegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25