Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honda stellt Elektroroller vor

Nichts für Europa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts für Europa

    Autor: Fincut 14.04.10 - 12:59

    Hier werden die Roller auf lebensgefährliche 45km/h beschränkt. Damit nötigt man dann im Standtverkehr jeden Autofahrer zu riskanten Überholmanövern.

    Würden die Dinger auch nur 15 km/h schneller fahren dürfen, sähe es ganz anders aus in unseren Städten und auch dieser interessante E-Roller hätte eine echte Chance...

  2. Re: Nichts für Europa

    Autor: rolli 14.04.10 - 13:08

    Da muss ich dir recht geben, 15km/h sind super klasse für den Stadtverkehr..... was ich tagtäglich im Straßenverkehr mitbekomme ist echt heftig..... und ob ich mit dem Roller 45 oder 60 fahre ist von der Geschwindigkeit her nicht viel, aber erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erheblich...

    -keine riskanten Überholmanöver
    -kein zu dichtes auffahren der Autofahrer
    -"Mitschwimmen" im Straßenverkehr
    -vernünftiger Spurwechsel

    aber die meisten Leute denken, es kann ja nicht sein, das ein Roller in der Stadt genauso schnell fahren darf wie die Autofahrer.

  3. Re: Nichts für Europa

    Autor: Anom 14.04.10 - 13:13

    Ganz im Gegenteil ich bin auch dafür das die Roller 60Km/h machen dürfen, denn aus Autofahrersicht ist es einfach lästig hinter ne 40-45km/h juckelndem Rollerfahrer hinterher zu fahren und die angepassten Grünphasen nicht mehr zu bekommen.
    Ich bin froh über jede 125er die vor mir fährt.
    Ist nichts gegen die Rollerfahrer nur gegen das Gesetzt welches in meinen augen kontraproduktiv ist.

  4. Re: Nichts für Europa

    Autor: Überholreflex 14.04.10 - 13:15

    Der Überholreflex der meisten Autofahrer hat nix mit Geschwindigkeiten zu tun, sondern mit vermeintlicher Überlegenheit. Ein Roller wird auch dann noch überholt werden, wenn er 65 fährt, sowie auch jeder Radfahrer noch mit Tempo 40 in der 30er Zone überholt wird.

    Helfen würde höchstens ein generelles Tempolimit von 30 in der Stadt, das dann auch durchgesetzt wird. Dann könnte man sich auch gleich die meisten Ampeln sparen und vermutlich würde man so unterm Strich sogar noch schneller vorankommen. Aber wenn der Deutsche nicht rasen darf, fühlt er sich ja in seiner Freiheit beschränkt - wird also nie passieren.

  5. Re: Nichts für Europa

    Autor: asdadsdsadsadsa 14.04.10 - 13:28

    Wenn dann aber tageszeitabhängig. Wenn ich um 11 Uhr abends heim fahre ist jede stadt leer. da nervt es einfach mit 30 auf den horizont zu zu fahren. Es ist auch immeer leicht als großstadt bewohner solche forderungen zu stellen. andere leute müssen erst mal vom dorf in die stadt fahren...

  6. Re: Nichts für Europa

    Autor: Überholreflex 14.04.10 - 13:35

    asdadsdsadsadsa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dann aber tageszeitabhängig. Wenn ich um 11 Uhr abends heim fahre ist
    > jede stadt leer. da nervt es einfach mit 30 auf den horizont zu zu fahren.
    > Es ist auch immeer leicht als großstadt bewohner solche forderungen zu
    > stellen. andere leute müssen erst mal vom dorf in die stadt fahren...

    Ist immer wieder einfach als Dorfbewohner mit seinem Stinker die Leute in der Stadt zu belästigen und zu gefährden. Wenn die Herausforderung zu groß ist, einfach mal normal zu fahren, fahr halt S-Bahn, bleib im Dorf oder zieh selbst in die Stadt. Ob Du mit 50 oder 30 durch die Stadt fährst ist völlig wurscht. Da Du früher oder später eh an der Ampel stehen musst, verpufft das bisschen Zeitvorteil vollständig. Bei 50-70 real gefahrenen km/h gehts aber nicht mehr ohne Ampel - bei 30 ginge das durchaus noch. Insofern wärste mit 30 eigentlich schneller am Ziel. Einziger Unterschied: der Prolo mit dem Polo (oder dem Cayenne) kann nicht mehr den Spass am Gasgeben ausleben. Das kann er dann meinetwegen auf dem Nürburgring machen.

  7. Re: Nichts für Europa

    Autor: gfhjö 14.04.10 - 13:44

    Überholreflex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist immer wieder einfach als Dorfbewohner mit seinem Stinker die Leute in
    > der Stadt zu belästigen und zu gefährden. Wenn die Herausforderung zu groß
    > ist, einfach mal normal zu fahren, fahr halt S-Bahn, bleib im Dorf oder
    > zieh selbst in die Stadt. Ob Du mit 50 oder 30 durch die Stadt fährst ist
    > völlig wurscht. Da Du früher oder später eh an der Ampel stehen musst,
    > verpufft das bisschen Zeitvorteil vollständig. Bei 50-70 real gefahrenen
    > km/h gehts aber nicht mehr ohne Ampel - bei 30 ginge das durchaus noch.
    > Insofern wärste mit 30 eigentlich schneller am Ziel. Einziger Unterschied:
    > der Prolo mit dem Polo (oder dem Cayenne) kann nicht mehr den Spass am
    > Gasgeben ausleben. Das kann er dann meinetwegen auf dem Nürburgring machen.

    Völliger Blödsinn, auch ohne Ampel würden sich Staus bilden, bei denen man genau so lange warten muss, hier blockieren genug Idioten den Kreisverkehr weil sie es sich nicht trauen hineinzufahren. Mit 50km/h fließt der Verkehr auch schneller ab, bei 30km/h würden sich mehr Autos auf den Straßen befinden, weil sie länger brauchen, das würde gerade an den Kreuzungen wieder Stau verursachen. Außerdem ist es total bescheuert mit 30km/h außerhalb der Hauptverkehrszeiten auf einer weitgehend leeren Hauptstraße zu kriechen, mit rasen und ordentlich Gasgeben haben auch 50km/h nichts zu tun.

  8. Re: Nichts für Europa

    Autor: yeti 14.04.10 - 13:52

    > Mit 50km/h fließt der Verkehr
    > auch schneller ab, bei 30km/h würden sich mehr Autos auf den Straßen
    > befinden, ...

    Du hast wohl im Mathe Unterricht nicht richtig aufgepasst oder
    hast Du keine Extremwertaufgaben gelöst ?
    http://www.acdca.ac.at/material/bsp/e0311_verkehrsfluss.pdf

    Die optimale Geschwindigkeit bei Kolonnenverkehr liegt bei 32km/h !!!

  9. Re: Nichts für Europa

    Autor: ViertelVor 14.04.10 - 14:41

    rolli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ob ich mit dem Roller 45 oder 60 fahre ist von der
    > Geschwindigkeit her nicht viel, aber erhöht die Sicherheit aller
    > Verkehrsteilnehmer erheblich...

    Schon ein bisschen witzig... erzählst was von erhöhter Sicherheit aber fährst selber 60 innerorts, anstatt der erlaubten 50. Ok, mache ich auch teilweise, aber ich erzähle dann hier nichts von Sicherheit, weil 50 fahren ist garantiert sicherer als 60 fahren!

  10. Re: Nichts für Europa

    Autor: unnu 14.04.10 - 14:47

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit 50km/h fließt der Verkehr
    > > auch schneller ab, bei 30km/h würden sich mehr Autos auf den Straßen
    > > befinden, ...
    >
    > Du hast wohl im Mathe Unterricht nicht richtig aufgepasst oder
    > hast Du keine Extremwertaufgaben gelöst ?
    > www.acdca.ac.at
    >
    > Die optimale Geschwindigkeit bei Kolonnenverkehr liegt bei 32km/h !!!

    ... und damit das auch immer stimmt reissen wir erstmal alle Ampeln raus.

    Zurück zur Praxis allerdings -- ich kann hier eine Strecke von fast 10km ohne halten durchgurgeln da die Ampeln so geschaltet sind das dies mit 50km/h prima klappt.

    Funktioniert also nicht mit 32km/h und funktioniert nicht wenn die Masse der Dösköppe auftaucht die glaubt wenn sie 60km/h fahren wären sie schneller (Bremsen -> Halten -> Anfahren -> Gas bis zur nächsten Ampel -> an der Tanke darüber jammern das Benzin so teuer ist) und nein, Frauen fahren da definitiv nicht besser.

  11. Re: Nichts für Europa

    Autor: Überholreflex 14.04.10 - 14:54

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Zurück zur Praxis allerdings -- ich kann hier eine Strecke von fast 10km
    > ohne halten durchgurgeln da die Ampeln so geschaltet sind das dies mit
    > 50km/h prima klappt.

    Aber sicher nicht in der Stadt. Falls doch: wo ist das? Hab ich noch in keiner Stadt erlebt. In Berlin gibts lustigerweise ab und zu grüne Welle nur, wenn man 70 fährt. Das soll einer verstehen. Für Berlin wär Tempo 30 flächendeckend jedenfalls ein Segen.

  12. Re: Nichts für Europa

    Autor: gfhjö 14.04.10 - 15:02

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit 50km/h fließt der Verkehr
    > > auch schneller ab, bei 30km/h würden sich mehr Autos auf den Straßen
    > > befinden, ...
    >
    > Du hast wohl im Mathe Unterricht nicht richtig aufgepasst oder
    > hast Du keine Extremwertaufgaben gelöst ?
    > www.acdca.ac.at
    >
    > Die optimale Geschwindigkeit bei Kolonnenverkehr liegt bei 32km/h !!!

    Das gilt für die synthetischen Umstände dieser Musterrechenaufgabe. Die Anzahl an Autos ist aber begrenzt, die Anzahl an Fahrspuren ist oft > 1 (weniger Verkehrsdichte), an den optimalen Sicherheitsabstand bei Tempo 50 hält sich in der Stadt praktisch keiner. Was dort berechnet wurde sagt aber nichts darüber aus, ob der einzelne schneller am Ziel ist, da die 32Km/h nur für einen Spezialfall gelten (maximale Auslastung der Straße bei Einhalten des hohen Sicherheitsabstandes und Nichtberücksichtigung von Ampeln etc...).
    Man müsste eher den Erwartungswert der durchschnittlichen Reisedauer der PKWs im Durchschnitt berechnen, unter berücksichtigung des üblichen Sicherheitsabstandes und Ampeln in Abhängigkeit von der Uhrzeit (Verkehrsaufkommen).
    Ich würde schätzen dass es praktisch am besten ist wenn man außerhalb der Hauptverkehrszeiten 60-80 Fährt und in den Haupverkehrszeiten 40-50, wenn es viel zu viele Autos werden reguliert sich das ganze sowieso Systembedingt weiter runter.

  13. Re: Nichts für Europa

    Autor: Rollerfahrer 14.04.10 - 15:03

    Überholreflex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Überholreflex der meisten Autofahrer hat nix mit Geschwindigkeiten zu
    > tun, sondern mit vermeintlicher Überlegenheit. Ein Roller wird auch dann
    > noch überholt werden, wenn er 65 fährt, sowie auch jeder Radfahrer noch mit
    > Tempo 40 in der 30er Zone überholt wird.


    So sieht es aus. Bei meinem Roller wurde im Werk die Drossel vergessen, der läuft gute 65 bis 70.
    Man kann wirklich gut im Verkehr mitschwimmen, und hat sogar noch Reserven.
    Allerdings muß man mal sehen was einige anstellen um mich trotzdem zu überholen.

  14. Re: Nichts für Europa

    Autor: Abstandsmessung 14.04.10 - 15:05

    Das ist aber kein "ehernes" Gesetz, weil es Parameter gibt, die beeinflussbar sind. Zum Beispiel durch eine elektronische Abstandsmessung, die dann auch einen Bremsvorgang einleiten kann.

    Damit kommst du auf ganz andere "optimale" Geschwindigkeiten und Staus entstünden später und lösten sich früher wieder auf. Falls überhaupt noch Staus entstehen...

  15. Re: Nichts für Europa

    Autor: gfhjö 14.04.10 - 15:08

    Überholreflex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber sicher nicht in der Stadt. Falls doch: wo ist das? Hab ich noch in
    > keiner Stadt erlebt. In Berlin gibts lustigerweise ab und zu grüne Welle
    > nur, wenn man 70 fährt. Das soll einer verstehen. Für Berlin wär Tempo 30
    > flächendeckend jedenfalls ein Segen.

    Berlin? Da komme ich zwar weniger hin aber die Stadt hat doch eine Ausdehnung von rund 50Kmx50Km wenn ich mich nicht irre. Über solche Distanzen mit 30Km/h zu kriechen obwohl mehr möglich wäre ist doch bescheuert. Auf den Stadtautobahnen dort kann man ja auch 80 fahren und der Verkehr läuft einigermaßen.
    Hier wären 30Km/h auf den Hauptstraßen und auf den Ortsdurchfahrten in der Umgebung zumindest völlig bescheuert, da man dort meist mit 50Km/h durchfahren kann und man auch mit 30Km/h nicht kürzer an der Ampel warten würde.

  16. Re: Nichts für Europa

    Autor: Stau 14.04.10 - 15:12

    Je niedriger die erlaubte Höchstgeschwindigkeit ist, desto früher kommt es zu einer Staubildung und desto länger hält sich der Stau.

  17. Re: Nichts für Europa

    Autor: Überholreflex 14.04.10 - 16:27

    gfhjö schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überholreflex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber sicher nicht in der Stadt. Falls doch: wo ist das? Hab ich noch in
    > > keiner Stadt erlebt. In Berlin gibts lustigerweise ab und zu grüne Welle
    > > nur, wenn man 70 fährt. Das soll einer verstehen. Für Berlin wär Tempo
    > 30
    > > flächendeckend jedenfalls ein Segen.
    >
    > Berlin? Da komme ich zwar weniger hin aber die Stadt hat doch eine
    > Ausdehnung von rund 50Kmx50Km wenn ich mich nicht irre. Über solche
    > Distanzen mit 30Km/h zu kriechen obwohl mehr möglich wäre ist doch
    > bescheuert.

    In Berlin ist man zu normalen Tageszeiten mit jedem Verkehrsmittel ungefähr gleich schnell. Ich hatte mal 18km einfachen Arbeitsweg - war mit dem Fahrrad genauso schnell wie mit dem Auto für die reine Fahrt. Parkplatzsuche eingerechnet, war das Rad sogar schneller. Die gefahrene Höchstgeschwindigkeit ist völlig irrelevant - die Zeit verlierst Du an den Ampeln. Man braucht halt lange durch die Stadt - so ist das eben, Berlin ist eben groß.

    > Auf den Stadtautobahnen dort kann man ja auch 80 fahren und der
    > Verkehr läuft einigermaßen.

    Die Stadtautobahn hat den Beinahmen "größter Parkplatz Berlins". Da geht auch oft nicht viel. Aber auf dem bisschen autobahn darfs meinetwegen auch schneller gehen. Blos dort wo Fußgänger, Radfahrer usw. unterwegs sind, würden 30km/h max. viele Tote und Schwerverletzte verhindern - ob der Autoverkehr dadurch langsamer würde, wäre erst mal zu prüfen. Ich glaube die dadurch überflüssigen Ampeln würden das mehr als aufwiegen.

    > Hier wären 30Km/h auf den Hauptstraßen und auf den Ortsdurchfahrten in der
    > Umgebung zumindest völlig bescheuert, da man dort meist mit 50Km/h
    > durchfahren kann und man auch mit 30Km/h nicht kürzer an der Ampel warten
    > würde.

    Bei 30 km/h täts oft ein Kreisverkehr oder an kleinen Kreuzungen ne einfache Vorfahrtregelung. Wenn ich mir angucken, wo in Berlin überall ne Ampel steht, frag ich mich manchmal ob da nicht Geld Richtung Siemens fliesst...

  18. Re: Nichts für Europa

    Autor: Amanda B. 14.04.10 - 18:08

    Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier haben wir im Ortsgebiet maximal erlaubte 50km/h. Wenn man da mit 45km/h fährt ist überholen verboten. Man müsste schon 30km/h fahren um überholt werden zu können.

    Auf einer Freilandstrasse hingegen bringen dann auch die 60km/h nichts. Man würde sowieso überholt werden.

    Desweiteren dürfte man dann auch damit auf die Autobahn und da hat ein Roller absolut nichts verloren!

    Ich finde auch 60km/h für einen Roller zuviel. Wenn man schneller fahren will dann soll man doch bitte auch den A Schein machen und sich ein richtiges Motortrad kaufen.


    Das ist ein Roller !!

  19. Re: Nichts für Europa

    Autor: gfhjö 15.04.10 - 01:47

    Amanda B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier haben wir im Ortsgebiet
    > maximal erlaubte 50km/h. Wenn man da mit 45km/h fährt ist überholen
    > verboten.

    Die Autofahrer machens trotzdem, so gut wie jeder fährt doch auf so einer Straße min. 55Km/h.

    > Desweiteren dürfte man dann auch damit auf die Autobahn und da hat ein
    > Roller absolut nichts verloren!
    >
    > Ich finde auch 60km/h für einen Roller zuviel. Wenn man schneller fahren
    > will

    Der Roller müsste doch gar keine 60 fahren (Autobahn), 55 oder 50 würde ja reichen, nur 45 ist halt saublöd weil es eben knapp unter den kritischen 50Km/h ist.

  20. Re: Nichts für Europa

    Autor: Simme 15.04.10 - 09:13

    Amanda B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier haben wir im Ortsgebiet
    > maximal erlaubte 50km/h. Wenn man da mit 45km/h fährt ist überholen
    > verboten. Man müsste schon 30km/h fahren um überholt werden zu können.
    >

    Und wer hält sich dran?

    > Desweiteren dürfte man dann auch damit auf die Autobahn und da hat ein
    > Roller absolut nichts verloren!
    >

    Falsch, das wurde geändert. Wegen der Simson-Mopeds. Die dürfen nämlich nachwievor legal 60 fahren.

    > Ich finde auch 60km/h für einen Roller zuviel. Wenn man schneller fahren
    > will dann soll man doch bitte auch den A Schein machen und sich ein
    > richtiges Motortrad kaufen.
    >
    > Das ist ein Roller !!

    Mh, in der DDR waren 60 normal für Roller und Mopeds. Und so wirklich viel ist da auch nicht passiert. Ich halte auch 60 für akzeptabel für Roller.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Torqeedo GmbH, Gilching
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34