Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hoverbike: US-Armee fliegt wie…

Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: mainframe 19.01.17 - 10:37

    Was macht das Ding so außergewöhnlich?

    mir scheint die Flugstabilisierung noch in den Kinderschuhen zu stecken... es gibt kein Navigationssystem und getestet wurde es unter einem Netz?

  2. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: chefin 19.01.17 - 10:49

    Nichts, weil ein Hovercraft das Prinzip schon vor 30 Jahren demonstriert hat und sogar im militärischen und wirtschaftlichen Einsatz unterwegs war.

    Wenn du mal Geländemotorrad gefahren bist, weist du allerdings auch, was für Probleme eine normale Landschaft macht und welches Können und Erfahrung nötig ist, nicht vom Sattel zu fliegen.

    Also einfach nur konsequente Weiterentwicklung vorhandener Mechanismen und Methoden. Für mich interessant, aber für dich eher nicht.

  3. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: timo.w.strauss 19.01.17 - 10:50

    Ich frag mich auch, was hier neu sein soll. Alte Technik

  4. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: ArcherV 19.01.17 - 11:54

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts, weil ein Hovercraft das Prinzip schon vor 30 Jahren demonstriert
    > hat und sogar im militärischen und wirtschaftlichen Einsatz unterwegs war.
    >
    > Wenn du mal Geländemotorrad gefahren bist, weist du allerdings auch, was
    > für Probleme eine normale Landschaft macht und welches Können und Erfahrung
    > nötig ist, nicht vom Sattel zu fliegen.
    >
    > Also einfach nur konsequente Weiterentwicklung vorhandener Mechanismen und
    > Methoden. Für mich interessant, aber für dich eher nicht.



    Wieso unterwegs war? Die Dinger sind doch noch im Einsatz.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Landing_Craft_Air_Cushion

    Außerdem geht es in dem Artikel um Hoverbikes, uns nicht um Hovercrafts.

  5. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: SchmuseTigger 19.01.17 - 12:54

    timo.w.strauss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich auch, was hier neu sein soll. Alte Technik

    Dazu kann man nur sagen: Wenn man keine Ahnung hat, besser mal die Fresse halten.

  6. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: Bujin 19.01.17 - 13:45

    Wenn man nichts Nettes zu sagen hat gilt das gleiche.

  7. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: mambokurt 19.01.17 - 20:27

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts, weil ein Hovercraft das Prinzip schon vor 30 Jahren demonstriert
    > hat und sogar im militärischen und wirtschaftlichen Einsatz unterwegs war.
    >

    Nimm bei einem Hovercraft doch mal das Kissen weg oder versuch höher zu fliegen als das Kissen hoch ist 0.o Es ist jawohl ein Unterschied ob ich auf einem Luftkissen liege oder den Bodeneffekt nutze oder davon total unabhängig die Höhe bestimmen kann.

    Ist das neu? Jain. Möglich sicherlich schon vor 30 Jahren, aber dank der einsickernden Technik aus dem Drohnenhype ist das jetzt sicherlich sehr viel einfacher und billiger zu bauen, die Elektronik dafür gibts für 50 Dollar im Hobbybedarf, die Fernsteuerung muss nur etwas sicherer gemacht und die Reichweite erhöht werden. Und nicht zuletzt: jeder Geldgeber im Militär hat schonmal einen Quadrokopter mit Kamera gesehn und sich gefragt, ob man da nicht eine Bombe oder ein Carepaket drunterschnallen kann. Vielleicht noch ein Plus: X% der Soldaten haben vllt schonmal einen Quadrokopter geflogen. Wenn du dich bei der Steuerung nur halbwegs an den Hobbydrohnen orientierst, kann so ein Ding jeder Dödel mit einer Phantom zu Hause auch steuern. Mehr potentielle Piloten, weniger Ausbildung.

  8. Re: Ich frag mich, was daran so außergewöhnlich ist.

    Autor: TrudleR 19.01.17 - 21:14

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > timo.w.strauss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich auch, was hier neu sein soll. Alte Technik
    >
    > Dazu kann man nur sagen: Wenn man keine Ahnung hat, besser mal die Fresse
    > halten.

    Und so einer nennt sich SchmuseFigger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IKK classic, Bergisch Gladbach, Bielefeld, Erfurt
  2. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Oldenburg
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis (Bethesda-Account nötig)
  2. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  3. 76,57€
  4. 59,99€ (bei otto.de)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

  1. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  2. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.

  3. Gaming: Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    Gaming
    Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

    Mindestens 100 Spiele für iPhone, iPad, MacOS sowie Apple TV für eine monatliche Abogebühr: Das ist der Gedanke hinter Apple Arcade. Interessantes Konzept - aber echte Blockbuster wird es wohl nur gelegentlich geben.


  1. 20:47

  2. 20:10

  3. 19:41

  4. 19:03

  5. 19:00

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:45