Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hue Wireless Dimming Kit…

guter Preis für gute Funktion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. guter Preis für gute Funktion

    Autor: Surras 25.08.15 - 09:25

    Gefällt mir die Lösung. Ich habe jetzt mit einem Anschaffungspreis von 80-100 Euro gerechnet, weil ja gerne mal solche überteuerten Preise genutzt werden um Innovation zu verkaufen, aber 40¤ als Kit finde ich aktzeptabel. Gut finde ich vor allem die Möglichkeit mehrere Birnen gleichzeitig zu dimmen.

    Ironic Dev - Der Blog
    http://blog.ironic-dev.de/

  2. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: stacker 25.08.15 - 09:38

    Das System wird immer interessanter. Habe gerade mit zwei Hue-Lampen angefangen und bin begeistert. Gerade in Mietwohnungen, wo man nicht mal eben Dimmer oder irgendwelche drahtgebundenen Automationssysteme verbauen kann, ist das eine super Option. Schöne Taster haben mir bisher gefehlt, wobei ich das runde Teil (Hue Tap) nicht sonderlich ansprechend finde.

  3. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: jake 25.08.15 - 09:58

    spannend wird sicher auch noch die einbindung in apples homekit, verbunden mit den steuerungslösungen via ipad/mac/web.

  4. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: cyberdynesystems 25.08.15 - 09:59

    Schöne und hochwertige "Taster" gibt's sehr wohl, allerdings benötigt man dann zusätzliche Hardware!

    So funktionieren die Fernbedienungen der Bang & Olufsen Beosound Essence in Verbindung mit einem Gateway des selben Herstellers im Lichtmodus hervorragend mit dem HUE-System. So kann man drehen zum dimmen und Tasten drücken um Lampen/Szenen ein- oder auszuschalten.

    Tischversion:
    http://unhyped.de/wp-content/uploads/2014/01/Bang-Olufsen-BeoPlay-Essence-Remote-Fernbedienung-Table-Tisch.jpg

    Wandversion:
    http://beocincinnati.com/wp-content/uploads/2014/03/PRODUCT-BEOSOUND-ESSENCE-05.png

  5. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: klumpatsch77 25.08.15 - 10:17

    cyberdynesystems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne und hochwertige "Taster" gibt's sehr wohl, allerdings benötigt man
    > dann zusätzliche Hardware!
    >
    > So funktionieren die Fernbedienungen der Bang & Olufsen Beosound Essence in
    > Verbindung mit einem Gateway des selben Herstellers im Lichtmodus
    > hervorragend mit dem HUE-System. So kann man drehen zum dimmen und Tasten
    > drücken um Lampen/Szenen ein- oder auszuschalten.
    >
    > Tischversion:
    > unhyped.de
    >
    > Wandversion:
    > beocincinnati.com

    Dieses B&O Zeugs hab ich auch, aber das ist wohl kaum was für den Massenmarkt.

    Beim Elektronikverrammscher wie Saturn und Co findet man das erst gar nicht.

  6. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: cyberdynesystems 25.08.15 - 10:24

    Ich glaube, das genug Leute das Geld dafür ausgeben würden. Es gibt ja auch genug die diesen ganzen Made-in-China-Billigschrott nicht mehr sehen und anfassen wollen.

    Daher wäre es von B&O schlauer diese Produkte mal ordentlich zu bewerben... so kennt's eben keiner und die Fa. wundert sich, das nix verkauft wird.

    Immerhin ist der Ring etc. der Fernbedienung (bei der Tischversion natürlich auch die Halterungsplatte) aus Aluminium gefräst und so fasst es sich auch an. :-)

  7. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: budweiser 25.08.15 - 10:26

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spannend wird sicher auch noch die einbindung in apples homekit, verbunden
    > mit den steuerungslösungen via ipad/mac/web.

    Homekit ist für mich erstmal gestorben. Da gabs die Tage auch ein ct uplink zu

    http://www.heise.de/ct/artikel/c-t-uplink-8-0-Apple-HomeKit-im-Test-TV-Technik-zur-IFA-PGP-bei-GMX-und-Web-de-2788067.html

  8. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: klumpatsch77 25.08.15 - 10:39

    cyberdynesystems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Daher wäre es von B&O schlauer diese Produkte mal ordentlich zu bewerben...
    > so kennt's eben keiner und die Fa. wundert sich, das nix verkauft wird.

    Der B&O Laden in meiner Stadt ist in allerbester 1A Lage und scheint gut zu laufen, andernfalls könnten die die Miete gar nicht zahlen.

    Auch bringt es nichts, diese Produkte ordentlich zu bewerben. Allein die Beosound Essence Steuerung kostet 1000¤, jede Fernbedienung nochmal 200¤, passende Lautsprecher nochmal ein vielfaches.

    B&O macht Werbung bei Golf- oder Poloturnieren, da ist das Werbegeld zielgruppenorientierter investiert, als bei RTL2.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.15 10:40 durch klumpatsch77.

  9. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: tezmanian 25.08.15 - 10:45

    Naja, im Grunde ist das jetzt nix neues... Ne Fernbedienung für Hue Lux die man an die Wand klebt, nur in neuem Formfaktor.

  10. Re: guter Preis für gute Funktion

    Autor: Monkeydriven 25.08.15 - 11:13

    Das enocean energy harvesting modul aus dem Hue Tap ist kompatibel mit den Schalterprogramemn vieler Hersteller z.b Gira. Innerhalb einer Minute hast du den Tap auf und das Modul im Schalter eingeklickt. Dann ist auch die runde Form des Taps kein Argument mehr dagegen ;)

    stacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das System wird immer interessanter. Habe gerade mit zwei Hue-Lampen
    > angefangen und bin begeistert. Gerade in Mietwohnungen, wo man nicht mal
    > eben Dimmer oder irgendwelche drahtgebundenen Automationssysteme verbauen
    > kann, ist das eine super Option. Schöne Taster haben mir bisher gefehlt,
    > wobei ich das runde Teil (Hue Tap) nicht sonderlich ansprechend finde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Region Mittelhessen
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Region Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Ossic Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller
  2. Crosshelmet Motorradhelm mit Rückwärtskamera für Head-up-Display
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  2. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  3. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. Industrie Viele Interessenten für lokale 5G-Netze
  2. 5G Bundesnetzagentur wird Frequenzen auch lokal vergeben
  3. Bundesnetzagentur Frequenzen für 5G werden erst 2019 versteigert

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56