Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridluftschiff: Airlander 10…

Verstehe ich nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht

    Autor: Avarion 26.08.16 - 11:00

    Warum wurde das geleugnet? An deren Stelle wäre ich glücklich eine externe Ursache für den Absturz zu haben.

  2. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: M.P. 26.08.16 - 11:08

    Wenn das ein Indiz dafür ist, daß der Pilot nicht genügend Einfluss auf die Flugbahn nehmen kann, um eine Kollision mit einer Überlandleitung zu vermeiden, ist das weniger gravieren?

  3. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: peh.guevara 26.08.16 - 11:09

    Mach mal nen Stadtviertel stromlos und warte auf die Rechnung, dann weist du warum

  4. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: davidflo 26.08.16 - 11:27

    Nochmal lesen, dann verstehen...

    Lediglich ein Kabel, das dazu dient, das Luftschiff zu halten (vgl. Anker bei Wasserschiffen) hat die Stromleitung tangiert.
    Insofern stimmt es, dass das Luftschiff selbst nicht "schuld" war... Nur ist das natürlich auch wieder an den Haaren herbei gezogen, denn ohne die Testfahrt kein Kabel und ohne Kabel keine defekte Stromleitung :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.16 11:28 durch davidflo.

  5. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Tyler Durden 26.08.16 - 11:36

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wurde das geleugnet?

    Weil "Luftschiff trifft Stromleitung" zu den Ereignissen gehört, die definitiv nicht passieren dürfen. Selbst bei einer Testfahrt nicht!
    Wenn so ein gefährliches Ereignis, das für größere Teile der Bevölkerung Auswirkungen haben kann (Stromausfall), passiert, dann ist das ein Zeichen dafür, dass man das Luftschiff noch bedeutend weniger unter Kontrolle hat als man das vor der Testfahrt vermutet hat. ...oder komplett bei der Auswahl des Testgeländes versagt hat.

    > An deren Stelle wäre ich glücklich eine externe
    > Ursache für den Absturz zu haben.

    Im Artikel steht gleich zweimal dass die Kollision nicht den Absturz verursacht hat.
    Der Absturz hat die Kollision verursacht.

    TD

  6. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Snoozel 26.08.16 - 12:19

    > Warum wurde das geleugnet? An deren Stelle wäre ich glücklich eine externe
    > Ursache für den Absturz zu haben.

    Sie haben es nicht geleugnet. Sie sagten doch nur das es beim "Absturz" keinen Kontakt mit einem Masten gab.
    Und das stimmt ja auch.

  7. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Avarion 26.08.16 - 13:52

    Weil es z.B. auch bedeuten könnte das der Pilot nicht aufgepasst hat. Ohne die Erklärung sieht es so aus als sei das Ding einfach so aus dem Himmel gefallen.

    Da halte ich eine Kollision für sympathischer wo man sagen kann das es eine Windböe gegeben und der Pilot das Kabel übersehen hat.

  8. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Avarion 26.08.16 - 13:53

    Dafür gibts a) Versicherungen und b) werden sie das gegenüber dem Stromversorger eh nicht geheimhalten können.

  9. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Avarion 26.08.16 - 13:55

    Ich habe gelesen und verstanden das sie beim ersten mal schon nicht die Wahrheit gesagt haben. Daher misstraue ich der Aussage, dass das nicht zum Absturz beitrug.

  10. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Avarion 26.08.16 - 13:59

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Artikel steht gleich zweimal dass die Kollision nicht den Absturz
    > verursacht hat.
    > Der Absturz hat die Kollision verursacht.

    Finde ich keinen Hinweis im Text drauf. Da steht das die Betreiber behaupten das die Kollision nicht am Absturz schuld sei. Das sind die selben die vorher behauptet haben es hätte überhaupt keine Kollision gegeben. Ferner steht da das die Leitung vor der Bruchlandung berührt worden ist. Das ist nicht spezifisch genug um festzustellen wann genau die Leitung berührt worden ist.

  11. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: chewbacca0815 26.08.16 - 14:10

    Lest doch einmal mal den Text in Ruhe:

    > Nach der Mitteilung von UK Power Networks gab HAV dann zu, dass eine Festmacherleine "mit einer Stromleitung außerhalb des Flugplatzes in Kontakt gekommen" sei.

    Wer schon einmal einen Zeppelin im Landeanflug gesehen hat, kennt diese Leine! Sie dient dazu, den Zeppelin "einzufangen" und an seinem Bodenanker zu befestigen; so ähnlich wie ein Tau bei einem Schiffsanlegemanöver.

    Offensichtlich wurde entweder diese Leine zu früh abgelassen oder aber der Zeppelin war in zu geringer Höhe als vorgesehen.

  12. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: gigman 26.08.16 - 17:03

    chewbacca0815 schrieb:

    > Wer schon einmal einen Zeppelin im Landeanflug gesehen hat, kennt diese
    > Leine! Sie dient dazu, den Zeppelin "einzufangen" und an seinem Bodenanker
    > zu befestigen; so ähnlich wie ein Tau bei einem Schiffsanlegemanöver.

    In erster Linie dient die "Leine" dazu, die enorme statische Elektrizität abzuleiten, mit der sich das Luftschiff bei der Reibung mit der Luft aufgeladen hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe oder Hamburg
  4. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38