Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperloop One: Richard Branson…

85 Mio für einen Studentenwettbewerb?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 85 Mio für einen Studentenwettbewerb?

    Autor: Keridalspidialose 12.10.17 - 18:31

    Viel mehr als Elektroschlitten in einer Pipeline hat man noch nicht gesehen.

    Nur ein paar Mockups von Studenten die auf Elektroschlitten gepappt wurden.

    Aber Virgin Hyperloop würde deshalb als Name sehr gut passen!

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.17 18:32 durch Keridalspidialose.

  2. Re: 85 Mio für einen Studentenwettbewerb?

    Autor: gutenmorgen123 12.10.17 - 18:37

    Sicher nicht!

    Der Studentenwettbewerb hat mit Haperloop One nichts, aber auch rein überhaupt nichts zu tun!

    Informier dich lieber über das Thema, wenn du dich darüber aüssern möchtest.

  3. hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: Marvin-42 12.10.17 - 19:15

    https://www.welt.de/wirtschaft/article168050347/Deutsches-Hyperloop-Modell-erzielt-Temporekord.html

  4. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: gutenmorgen123 12.10.17 - 19:38

    Hyperloop One (neu Virgin Hyperloop One) ist ein eigenständiges Unternehmen mit eigener Technik und eigener Teststrecke in der Nähe von. Las Vegas

    Der Studentenwettberwerb wird von SpaceX in einer eigenen Teströhre bei Los Angeles ausgetragen.

  5. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: Topf 12.10.17 - 22:52

    True dat, Elon Musk hatte bedingt durch Tesla und SpaceX zu wenig Zeit für die persönliche Realisierung eines Hyperloops, deshalb hat er das Projekt quasi der Öffentlichkeit open source zur Verfügung gestellt.
    Musk hat da sicherlich irgendwo seine Finger mit im Spiel (z.B. das Veranstalten von Wettbewerben bringt den Forschungsstand auch voran) aber grundsätzlich hat er mit Hyperloop One erstmal nix am Hut.

  6. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: teenriot* 13.10.17 - 04:21

    Also mal ernsthaft, Zeitmangel ist wohl nicht das Problem für ihn. Das Problem ist das die Technik nicht in Schritten aus sich selbst heraus finanziert werden kann. Er ist bei aller Träumerei immer noch ein Kapitalist (der guten Sorte).

  7. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: Sea 13.10.17 - 08:08

    kennt da einer Zahlen zu SpaceX? Kann mir nicht vorstellen das die da aktuell Gewinne einfahren

  8. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: Topf 13.10.17 - 09:37

    Ehrlich gesagt interessiert mich Musk nicht die Bohne...
    Ich bin nicht am Träumen, sondern gebe nur offizielle Informationen weiter :).

    Und was der tatsächliche Grund war.... WEN juckts? omg

  9. Re: hat mit Haperloop One nichts zu tun?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.10.17 - 09:51

    Lustig ists wie die Deutschen sich über das Schulsystem in China lustig machen, dass dort ja jeder nur auswendig lernt und nur zur Maschine erzogen wird.
    Gleichzeitig sperrt man sich hierzulande aber eigentlich gegen jegliche Innovation und redet von Anfang an alles kaputt.

    Kein Wunder, dass die Visionäre und die innovativen Produkte aus dem Ausland kommen und explizit NICHT(!) aus Deutschland. Dem Land der Jammerlappen, Bedenkenträger und Nein-Sager.

  10. Und Hyperloop One hat mit der Idee von E. Musk so viel zu tun

    Autor: M.P. 13.10.17 - 13:22

    ... Wie der Transrapid mit einer Alwegbahn...

    EDIT: vielleicht zu scharf der Vergleich
    Was ich damit ausdrücken will, ist dass bei Hyperloop One eher ein risikoloser Weg beschritten wird, und viele der risikoreichen Ideen von Musk, die aber Kostenersparnis bei der Strecke bedeuten würden über Bord gekippt wurden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.17 13:35 durch M.P..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching
  3. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  4. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,88€ (Bestpreis!)
  2. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)
  3. 169€ (Vergleichspreis 198€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
    Esa
    Sonnensystemforschung ohne Plutonium

    Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
    2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
    3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
      Russische Agenten angeklagt
      Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

      Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

    2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
      Projekt am Südkreuz
      Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

      Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

    3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
      Leihfahrräder
      Ofo verlässt Deutschland

      Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


    1. 14:15

    2. 11:04

    3. 16:16

    4. 12:24

    5. 11:09

    6. 09:41

    7. 09:01

    8. 15:35