Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperschallgeschwindigkeit…

Flugzeug per Definition

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flugzeug per Definition

    Autor: hubie 06.05.13 - 19:10

    Das sieht für mich eher nach einer Rakete als nach einem Flugzeug aus, von daher empfinde ich das nicht als Sensation...

  2. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: Mopsmelder500 06.05.13 - 19:34

    die Amis wollten das nicht gleich schnellste Drohne der Welt nennen.

  3. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: diedmatrix 06.05.13 - 20:02

    Drohne wohl eher nicht, der Treibstoff ist ja nach 5min verbraucht. Womit wir beim eigentlich Ziel wären, einer Kammikaze Drohne oder auch Bombe/Rakete genannt....das Ziel ist es ganz einfach eine Waffe zu entwickeln die zu schnell zum Abschießen ist!

  4. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: burzum 06.05.13 - 21:10

    diedmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drohne wohl eher nicht, der Treibstoff ist ja nach 5min verbraucht. Womit
    > wir beim eigentlich Ziel wären, einer Kammikaze Drohne oder auch
    > Bombe/Rakete genannt....das Ziel ist es ganz einfach eine Waffe zu
    > entwickeln die zu schnell zum Abschießen ist!

    Oh my... zieht doch bitte alle eure Aluhüte auf und hört mit dem lächerlichen US-Bashing auf das ihr nicht mal mit Fakten und Quellen dazu begründen könnt. Und selbst wenn, bisher ist durch *jede* Militärforschung auch der Zivilgesellschaft etwas zu gute gekommen.

    Weder Raketen noch Strahltriebwerke hat man gleich in/an ein Flugzeug gebaut sondern auch erst in kleinen Varianten getestet. Flügel wären an dem Testmodel sinnfrei gewesen, das wollte man nicht testen und brauchte man nicht.

    Wenn sich der Antrieb als brauchbar und zuverlässig erwiesen hat kann man anfangen ein Flugzeug drumherrum zu konstruieren, das normal startet, eine gewisse Höhe erreicht, beschleunigt und dann den Scramjet anwirft.

    Hier ein Link zum möglichen kommerziellen Einsatz der Technik in der Zukunft. http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2053094/Planes-travelling-times-speed-sound-end-century.html

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  5. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: HerrMannelig 06.05.13 - 22:28

    ich dachte mir das Gleiche. In der Quelle wird auch nirgends von Plane gesprochen. Aber da unter anderem ein Strahltriebwerk zum Einsatz kommt hab ich mich mal nicht beschwert..

  6. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: Nephtys 06.05.13 - 23:03

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte mir das Gleiche. In der Quelle wird auch nirgends von Plane
    > gesprochen. Aber da unter anderem ein Strahltriebwerk zum Einsatz kommt hab
    > ich mich mal nicht beschwert..

    Das ganze wird impliziert. Es ist KEIN Raketentriebwerk, und somit auch keine Rakete. Ist auch nicht als solche gedacht gewesen. Natürlich verbraucht das derzeit noch zu viel Treibstoff/Kühlflüssigkeit, aber who cares?

    Und zum Rest: Klar, wenn ihr Flugzeuge definiert als Teile mit großen Flügeln daran, dann ist das euer Bier.
    Punkt ist allerdings, dass es kein Hyperschall-Flugzeug nach dieser Definition geben kann... zumindest für mehr als einen Sekundenbruchteil in der Luft.

  7. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: ger_brian 06.05.13 - 23:07

    Das ganze ist deshalb ein Flugzeug, weil es Flugzeugtreibstoff benutzt.

    Raketen nutzen Raketentreibstoff.

  8. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: peterkleibert 07.05.13 - 00:41

    Und der Abrams Panzer ist ein Düsenflugzeug, weil er Jet-Fuel verwendet!

    Selten dämliche Erklärung.

  9. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: malmi 07.05.13 - 00:43

    Na, mit RP-1 / Kerosin verschwimmen da auch die Grenzen. Da müsste man den Treibsstoff als Treibstoff für Rakete oder Flugzeug definieren und umgekehrt.

    Ein Flugzeug definiert sich primär über die Flügel, die für Auftrieb sorgen. Diese sind in dieser Form bei der Rakete nicht vorhanden bzw, dienen nicht primär dem hauptsächlichen Auftrieb.

  10. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: mac4ever 07.05.13 - 00:55

    Eine Rakete funktioniert auch im Vakuum, ein Scramjet braucht Luft zum Verbrennen des Treibstoffs, hat also ein Strahl- und kein Raketentriebwerk.

  11. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: DY 07.05.13 - 07:41

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diedmatrix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Drohne wohl eher nicht, der Treibstoff ist ja nach 5min verbraucht.
    > Womit
    > > wir beim eigentlich Ziel wären, einer Kammikaze Drohne oder auch
    > > Bombe/Rakete genannt....das Ziel ist es ganz einfach eine Waffe zu
    > > entwickeln die zu schnell zum Abschießen ist!
    >
    > Oh my... zieht doch bitte alle eure Aluhüte auf und hört mit dem
    > lächerlichen US-Bashing auf das ihr nicht mal mit Fakten und Quellen dazu
    > begründen könnt. Und selbst wenn, bisher ist durch *jede* Militärforschung
    > auch der Zivilgesellschaft etwas zu gute gekommen.
    >
    > Weder Raketen noch Strahltriebwerke hat man gleich in/an ein Flugzeug
    > gebaut sondern auch erst in kleinen Varianten getestet. Flügel wären an dem
    > Testmodel sinnfrei gewesen, das wollte man nicht testen und brauchte man
    > nicht.
    >
    > Wenn sich der Antrieb als brauchbar und zuverlässig erwiesen hat kann man
    > anfangen ein Flugzeug drumherrum zu konstruieren, das normal startet, eine
    > gewisse Höhe erreicht, beschleunigt und dann den Scramjet anwirft.
    >
    > Hier ein Link zum möglichen kommerziellen Einsatz der Technik in der
    > Zukunft. www.dailymail.co.uk

    Das ist mal ne saubere Argumentation. Weil das Militär immer auch ein paar Neuerungen für den Alltag abwirft soll man demnach weiter Mrd. Steuergelder da hineinstecken?
    Um Menschen umzubringen aber auch den Alltag besser zu machen.
    Wer hält sich denn eine bis an die Zähne bewaffnete Armee und ist ansonsten bis zur Halskrause so verschuldet, dass wesentliche Teile der Bevölkerung von Essensmarken leben müssen?
    Wer ist denn an wirklich jedem Konflikt der Welt in irgendeiner Art "beteiligt"?

  12. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: feierabend 07.05.13 - 08:43

    malmi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, mit RP-1 / Kerosin verschwimmen da auch die Grenzen. Da müsste man den
    > Treibsstoff als Treibstoff für Rakete oder Flugzeug definieren und
    > umgekehrt.
    >
    > Ein Flugzeug definiert sich primär über die Flügel, die für Auftrieb
    > sorgen. Diese sind in dieser Form bei der Rakete nicht vorhanden bzw,
    > dienen nicht primär dem hauptsächlichen Auftrieb.

    Definition einer Rakte laut Wikipedia:
    Eine Rakete ist ein Flugkörper mit Rückstoßantrieb (Raketenantrieb), der während des Betriebs unabhängig von externer Stoffzufuhr (beispielsweise Oxidator) ist und daher auch im luftleeren Raum beschleunigen kann. Raketen werden insbesondere als militärische Waffe, in der Raumfahrt und als Feuerwerkskörper eingesetzt.

    Das X-51A kann also unmöglich eine Rakete sein!
    Ob man es Flugzeug nennen sollte weiß ich nicht.
    Vielleicht Fluggerät?

  13. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: fratze123 07.05.13 - 09:56

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oh my... zieht doch bitte alle eure Aluhüte auf

    Trollerei.

    > und hört mit dem
    > lächerlichen US-Bashing auf

    Wo genau war hier US-Bashing versteckt?

    > bisher ist durch *jede* Militärforschung auch der Zivilgesellschaft etwas zu gute gekommen

    Das erzähl mal Napalm- oder Atombomben-Opfern.

  14. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: diedmatrix 07.05.13 - 11:50

    Was denn?! Land muss für massenhaft Monokulturen (Soja für Massentierhaltung) gerodet werden und bei Atomenergie wird Sicherheit noch groß geschrieben.....SICHERHEIT! Das sind doch hervorragende zivile Errungenschaften. VORSICHT IRONIE!

    Ich stimme dem Vorposter in allen drei Punkten zu ;)

  15. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: WhyLee 07.05.13 - 12:52

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist deshalb ein Flugzeug, weil es Flugzeugtreibstoff benutzt.
    >
    > Raketen nutzen Raketentreibstoff.

    das würde also bedeuten, daß einige der autos, die in kuba rumfahren und geklautes kerosin tanken also gar keine autos sondern eigentlich flugzeuge sind.
    ja natürlich - eh klar - beweiskette geschlossen :-)

  16. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: kiwiwiwi 07.05.13 - 12:57

    Schön und gut die Opfer wieder in die Mitte zu stellen. Es hätte doch sicher auf amerikanischen Boden zu Bedrohungen durch die nordkoreanischen Kommunisten kommen können! Und verdammt: Ein Amerikaner mit Mikrowelle und Fernseher (ohne Bedrohung durch die kommunistischen Aggressoren) ist immernoch besser als ein unzufriedener Nordkoreaner (weil ohne Mikrowelle).
    Spaß beiseite.
    Die Argumentation, dass das Militär doch so tolle technische Neuerungen der Zivilbevölkerung zur Verfügung stellt und dass man deshalb lieber ruhig sein sollte und nicht mit Ami-Bashing anfangen sollte, greift doch viel zu kurz.
    Die technischen Neuerungen kommen doch nur durch das riesige Budget zustande, das komischerweise (nein, eigentlich ist es kohärent) gerade dem Militär zur Verfügung steht. Das Militär ist aber nunmal - ob im Einsatz oder nicht - eine wirtschaftlich entscheidende Größe. Sei es um ausländischen Armeen Unterstützung geben zu können, um die amerikanischen Fabriken vor islamisten zu schützen. Oder Sei es aus Gründen der schwachen inländischen Industrie und damit als großer staatlicher Arbeitgeber zu sehen.

    Ich hoffe damit irgendjemand vor den Kopf zu stoßen. :D

  17. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: erma 07.05.13 - 14:28

    Lange Rede kurzer Sinn: Definition von Flugzeug = Zeug das fliegt .... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.13 14:28 durch erma.

  18. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: AveN 07.05.13 - 19:32

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diedmatrix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Oh my... zieht doch bitte alle eure Aluhüte auf und hört mit dem
    > lächerlichen US-Bashing auf das ihr nicht mal mit Fakten und Quellen dazu
    > begründen könnt. Und selbst wenn, bisher ist durch *jede* Militärforschung
    > auch der Zivilgesellschaft etwas zu gute gekommen.
    >

    Vielelicht, wobei ich das bezweifle. Sicher (mir zumindest) ist jedoch, dass die wenigsten zivilen Anwendungsfälle der Dual-Use Forschungen, den Schaden, den sie in ihrer militärischen (manchmal sogar zivilen, siehe AKWs) Anwendungsform angerichtet haben, wieder aufzuwiegen in der Lage waren.

    LG AveN

  19. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: schueppi 10.05.13 - 11:07

    Den Flügel will ich sehn der mit Mach 5.1 mitfliegt ohne abzureisen oder ohne Turbulenzen.

  20. Re: Flugzeug per Definition

    Autor: schueppi 10.05.13 - 11:11

    Was ist denn an Hyperschall-Jet falsch...?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Grasbrunn bei München
  2. MT AG, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt 2017: Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt
Raumfahrt 2017
Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt Nasa wählt zwei Missionen in unserem Sonnensystem aus

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  2. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump
  3. Baden Württemberg Streit über "Cyberwehr" im Landtag

Künstliche Intelligenz: Die dummen Computer noch dümmer machen
Künstliche Intelligenz
Die dummen Computer noch dümmer machen
  1. Linksunten.indymedia.org E-Mails, Computer, Briefpost - alles beschlagnahmt
  2. Homebrew-System auf Nintendos Switch Glitch the Switch!
  3. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

  1. P Smart: Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor
    P Smart
    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

    Mit dem P Smart bringt Huawei ein neues Mittelklasse-Smartphone nach Deutschland: Das Gerät kommt mit einem 2:1-Display, einer Dual-Kamera und Android 8.0. Den Preis können Vorbesteller noch um 50 Euro drücken.

  2. Fortnite: 574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler
    Fortnite
    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

    Der Battle-Royale-Modus des Actionspiels Fortnite entwicklet sich immer mehr zum wichtigsten Konkurrenten von Playerunknown's Battlegrounds. Mittlerweile sind laut Anbieter Epic Games schon mehr als 40 Millionen Spieler in Fortnite angetreten.

  3. Ericsson: Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
    Ericsson
    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

    In einer 5G-Studie legt Ericsson offen, dass die Nutzer ihr Datenvolumen am Smartphone gar nicht ausnutzen. Über ein Drittel hofft, dass 5G eine gesteigerte Akkulaufzeit und das Ende des Bezahlens für genutzte Gigabyte bringt.


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50