1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyundai Nexo: Wasserstoffauto als…

Zahlt ja nur der Steuerzahler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: AllDayPiano 28.09.20 - 09:53

    Was soll denn dieser Schwachsinn?

    Die Rettungs- und Hilfsdienste sind die letzten, die auf Kraftstoffe verzichten müssen sollten.

    Da braucht es erprobte, zuverlässige Technik.

    Über den Umweltaspekt von Wasserstoff im Vergleich zu einem E-Auto brauchen wir uns auch nicht unterhalten - hier ist das BEV ganz weit vorne.

    Nicht, dass ich prinzipiell gegen solche Feldversuche bin, aber die Sinnhaftigkeit liegt im Bereich eines Solar-Radweges.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: Michael H. 28.09.20 - 10:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn dieser Schwachsinn?
    >
    > Die Rettungs- und Hilfsdienste sind die letzten, die auf Kraftstoffe
    > verzichten müssen sollten.
    >
    > Da braucht es erprobte, zuverlässige Technik.
    >
    > Über den Umweltaspekt von Wasserstoff im Vergleich zu einem E-Auto brauchen
    > wir uns auch nicht unterhalten - hier ist das BEV ganz weit vorne.
    >
    > Nicht, dass ich prinzipiell gegen solche Feldversuche bin, aber die
    > Sinnhaftigkeit liegt im Bereich eines Solar-Radweges.


    Ich verstehe das Problem nicht. Es wird eine Technik im täglichen Einsatz getestet.
    Es hat niemand gesagt, wir stellen jetzt 98% des Fuhrparks um... sondern es wird ein einziges Fahrzeug im Testeinsatz auf die Probe gestellt.

    Auch im Umweltaspekt, nimmt sich der BEV nicht viel, da ich Wasserstoff aktuell teuer herstellen muss. Pro Kilometer brauche ich knapp die vierfache Menge an Strom im Gegensatz zum Direktverbrauch beim e-Auto.
    Kann man auch selbst herstellen mit ner entsprechenden Anlage... aber wenn ich schon Module aufm Dach hab, wird es vermutlich schwerer, da noch ne Anlage zur Herstellung von Hochexplosiven Gas genehmigt zu bekommen auf meinem Privatgrundstück.

  3. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: AllDayPiano 28.09.20 - 11:43

    Ja genau deswegen ja.

    Welcher Erkenntnisgewinn steckt denn hinter diesem sau teuren Experiment? Dass Autos fahren ist jetzt nun wirklich keine neue Erkenntnis.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  4. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: norinofu 28.09.20 - 13:35

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn dieser Schwachsinn?
    >
    > Die Rettungs- und Hilfsdienste sind die letzten, die auf Kraftstoffe
    > verzichten müssen sollten.
    >
    > Da braucht es erprobte, zuverlässige Technik.

    Nach der Logik sollte die Feuerwehr heute noch mit Handkarren oder Pferdefuhrwerken unterwegs sein. Auch dort hat man irgendwann mal auf den neumodischen LKW mit Verbrennungsmotor gesetzt.

    Alternative Antriebslösungen haben einen Reifegrad erreicht, da ist es durchaus sinnvoll diese mit bestimmten Nutzunsszenarien zu testen. Nicht alles kann man als Hersteller irgendwo in der Wüste, den Bergen oder im Eis testen. Erfahrungen aus solchen Tests fließen in die Weiterentwicklung des Produktes ein.

    Denk auch mal weiter, wenn sich ein neues Antriebskonzept in der Fläche durchgesetzt hat und an jeder Ecke Nachschub für die Antriebsenergie vorhanden ist, wie viele Tankstellen für Diesel / Benzin wird es dann noch geben? Evtl. muss man das dann wieder in Apotheken kaufen ;-)
    Ich sehe da Parallelen mit der Verfügbarkeit des Wasserstoffs im Test.

  5. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: PrinzessinArabella 28.09.20 - 14:00

    norinofu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > -------------------------------------------
    > Nach der Logik sollte die Feuerwehr heute noch mit Handkarren oder
    > Pferdefuhrwerken unterwegs sein. Auch dort hat man irgendwann mal auf den
    > neumodischen LKW mit Verbrennungsmotor gesetzt.
    >

    bis Löschzüge von Pferd auf Motor umgesattelt haben, hat man schon gewartet bis die Technik erprobt war.
    Hoffe ich. Und da gab es sogar handfeste Vorteile im Einsatz. Den sehe tatsächlich ich nicht bei der Umstellung von Benzin auf Wasserstoff beim Feuerlöschen oder kriminelle jagen


    >



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.20 14:01 durch PrinzessinArabella.

  6. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: _2xs 28.09.20 - 14:02

    norinofu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll denn dieser Schwachsinn?
    > >
    > > Die Rettungs- und Hilfsdienste sind die letzten, die auf Kraftstoffe
    > > verzichten müssen sollten.
    > >
    > > Da braucht es erprobte, zuverlässige Technik.
    >
    > Nach der Logik sollte die Feuerwehr heute noch mit Handkarren oder
    > Pferdefuhrwerken unterwegs sein. Auch dort hat man irgendwann mal auf den
    > neumodischen LKW mit Verbrennungsmotor gesetzt.
    >
    > Alternative Antriebslösungen haben einen Reifegrad erreicht, da ist es
    > durchaus sinnvoll diese mit bestimmten Nutzunsszenarien zu testen. Nicht
    > alles kann man als Hersteller irgendwo in der Wüste, den Bergen oder im Eis
    > testen. Erfahrungen aus solchen Tests fließen in die Weiterentwicklung des
    > Produktes ein.
    >
    > Denk auch mal weiter, wenn sich ein neues Antriebskonzept in der Fläche
    > durchgesetzt hat und an jeder Ecke Nachschub für die Antriebsenergie
    > vorhanden ist, wie viele Tankstellen für Diesel / Benzin wird es dann noch
    > geben? Evtl. muss man das dann wieder in Apotheken kaufen ;-)
    > Ich sehe da Parallelen mit der Verfügbarkeit des Wasserstoffs im Test.

    Zumal es sich ja im Alltagsbetrieb rausgestellt hat, wo es hakt. Hätten sie lieber gleich, alle Autos auf H2 umrüsten sollen und somit nen Totalausfall verursachen sollen?

  7. Re: Zahlt ja nur der Steuerzahler

    Autor: AllDayPiano 28.09.20 - 14:34

    Man weiß auch ohne Feldversuch, woran es haken wird. Wenn sich der Polizeipräsident solche Versuche von seinem Sold wegspart, dann kann er machen, was man will.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. Sanetta Gebrüder Ammann GmbH & Co. KG, Meßstetten
  3. a+s Dialoggroup GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  4. enowa AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da