Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM: Watson wird in CIMON ins All…

IBM: Watson wird in CIMON ins All geschossen

IBMs KI-System Watson bekommt ein Pixelgesicht, einen Körper und einen Astronauten zur Seite. Auf der ISS soll der Roboter getestet werden. Zunächst soll er als automatisierter Protokollführer von Experimenten und fliegende Kamera eingesetzt werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Enceladus? 4

    Chaim | 26.02.18 18:45 27.02.18 13:07

  2. Erinnert mich an den "Companion Cube" 2

    FunnyGuy | 27.02.18 10:53 27.02.18 12:03

  3. Erinnert mich an Stargate Universe - Fliegendes Auge 2

    FlorianP | 27.02.18 09:37 27.02.18 09:56

  4. Warum ein Pixelgesicht? 4

    ThorstenMUC | 26.02.18 18:03 27.02.18 09:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 24,99€
  3. 4,31€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
    Probefahrt mit Mercedes EQC
    Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

    Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
    3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

    1. Dion Weisler: HP-Chef tritt wegen seiner Familie zurück
      Dion Weisler
      HP-Chef tritt wegen seiner Familie zurück

      Seit der Trennung von HPE war Dion Weisler als CEO bei HP tätig. Aus familiären Gründen tritt er zurück. Ein neuer Chef steht bereits fest. Der Aktienkurs ist trotzdem merklich gesunken.

    2. Möve Franklin E-Fly Komfort im Test: Ein nicht ganz rundes Pedelec
      Möve Franklin E-Fly Komfort im Test
      Ein nicht ganz rundes Pedelec

      Ein Rad, zwei Technologien: Das Möve Franklin E-Fly Komfort verbindet einen Elektroantrieb mit der hauseigenen Mehrgelenkkurbel und dem auffälligen ovalen Kettenblatt. Wir sind das Rad ein paar Tage lang Probe gefahren und finden es toll - würden es aber nicht kaufen.

    3. Carver: Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
      Carver
      Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik

      Unter dem Namen Carver soll ein Kabinenroller mit E-Antrieb entstehen. Das niederländische Unternehmen war um die Jahrtausendwende herum mit dem gleichen Fahrzeugkonzept schon einmal gescheitert, setzte damals aber auf einen Verbrenner.


    1. 09:42

    2. 09:27

    3. 08:45

    4. 08:17

    5. 08:01

    6. 07:36

    7. 07:17

    8. 17:32