Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Fussballschauen in der Bahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fussballschauen in der Bahn

    Autor: parafin 10.11.17 - 13:10

    und dann Alkoholverbot das passt doch irgendwie nicht zusammen, oder?

  2. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: Herr Unterfahren 10.11.17 - 13:43

    Warum nicht?

    Die wollen halt ihre Kunden unterhalten, und sie nicht zum Randalieren anspornen.

  3. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: Sector7 10.11.17 - 13:45

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht?
    >
    > Die wollen halt ihre Kunden unterhalten, und sie nicht zum Randalieren
    > anspornen.

    Weil der typische Fußballfan ein Bier dabei braucht. Ist halt ein Proleten-Sport ...

  4. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.17 - 14:43

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil der typische Fußballfan ein Bier dabei braucht. Ist halt ein
    > Proleten-Sport ...

    Und genau deshalb herrscht z.B. bei internationalen Spielen Alkoholverbot im Stadion. Dein Argument ist somit ausreichend widerlegt.

  5. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: Sector7 10.11.17 - 15:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sector7 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil der typische Fußballfan ein Bier dabei braucht. Ist halt ein
    > > Proleten-Sport ...
    >
    > Und genau deshalb herrscht z.B. bei internationalen Spielen Alkoholverbot
    > im Stadion. Dein Argument ist somit ausreichend widerlegt.

    Nicht unbedingt. Ich erkläre es mal so: Im Stadion ist nur begrenzt platz. Das bedeutet, dass die meisten Fans nicht im Stadion sind. Dementsprechend stellt der Stadionbesucher nicht den typischen Fan dar. Der typische Fan sieht das Spiel woanders (zB Zuhause, in der Bar, ...). Dort herrscht dann wohl eher kein Alkoholverbot. Ergo ist mein Argument absolut nicht wiederlegt.

  6. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: motzerator 10.11.17 - 15:34

    parafin schrieb:
    -------------------------
    > und dann Alkoholverbot das passt doch irgendwie nicht zusammen, oder?

    Natürlich passt das, sofern man das Spiel sehen will und sich nicht besaufen möchte.

  7. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: PiranhA 10.11.17 - 15:38

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau deshalb herrscht z.B. bei internationalen Spielen Alkoholverbot
    > im Stadion. Dein Argument ist somit ausreichend widerlegt.

    Ich würde zwar nicht so weit gehen und alle Fans oder gar den ganzen Sport über eine Kamm scheren, aber das Alkoholverbot gibt es ja nicht ohne Grund. Und nicht weil die Fans in Ruhe das Spiel genießen wollen ;)
    Die Leute betrinken sich dann üblicherweise eben in der Bahn auf dem Weg zum Spiel, trotz Alkoholverbot in der Bahn.

  8. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.17 - 16:28

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht unbedingt. Ich erkläre es mal so: Im Stadion ist nur begrenzt platz.
    > Das bedeutet, dass die meisten Fans nicht im Stadion sind. Dementsprechend
    > stellt der Stadionbesucher nicht den typischen Fan dar. Der typische Fan
    > sieht das Spiel woanders (zB Zuhause, in der Bar, ...). Dort herrscht dann
    > wohl eher kein Alkoholverbot. Ergo ist mein Argument absolut nicht
    > wiederlegt.

    Der typische Fan reist dann halt auch nicht mit der Bahn, während ein Spiel läuft, sondern sitzt schon in der Kneipe. Doch widerlegt.

  9. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.17 - 16:29

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und genau deshalb herrscht z.B. bei internationalen Spielen
    > Alkoholverbot
    > > im Stadion. Dein Argument ist somit ausreichend widerlegt.
    >
    > Ich würde zwar nicht so weit gehen und alle Fans oder gar den ganzen Sport
    > über eine Kamm scheren, aber das Alkoholverbot gibt es ja nicht ohne Grund.
    > Und nicht weil die Fans in Ruhe das Spiel genießen wollen ;)

    Dass Alkohol aus den Menschen nicht unbedingt schlauere und umgänglichere Wesen macht ist ja schon hinlänglich bekannt. Deshalb ja das Alkoholverbot. ;)

  10. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: plutoniumsulfat 15.11.17 - 01:15

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > parafin schrieb:
    > -------------------------
    > > und dann Alkoholverbot das passt doch irgendwie nicht zusammen, oder?
    >
    > Natürlich passt das, sofern man das Spiel sehen will und sich nicht
    > besaufen möchte.

    Genau, weil ein Großteil der Zuschauer den kulturellen Wert dieser Veranstaltung schätzt.

  11. Re: Fussballschauen in der Bahn

    Autor: der_wahre_hannes 15.11.17 - 12:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > parafin schrieb:
    > > -------------------------
    > > > und dann Alkoholverbot das passt doch irgendwie nicht zusammen, oder?
    > >
    > > Natürlich passt das, sofern man das Spiel sehen will und sich nicht
    > > besaufen möchte.
    >
    > Genau, weil ein Großteil der Zuschauer den kulturellen Wert dieser
    > Veranstaltung schätzt.

    Genau so, wie alle Zuschaer von E-Sports-Veranstaltungen auch nur den kulturellen Wert schätzen. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. BWI GmbH, Köln-Wahn
  4. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35