Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Ist klar ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist klar ...

    Autor: Sector7 10.11.17 - 12:25

    Die Bahn schafft es ja nicht mal im Sommer die Klimaanlage in Betrieb zu halten oder die Toiletten sauber zu halten. Dieses Projekt ist für so einen Saftladen eine geradezu astronomische Selbstüberschätzung.

  2. Re: Ist klar ...

    Autor: ha00x7 10.11.17 - 12:28

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder die Toiletten sauber zu halten.

    Nur werden die immer von den Fahrgästen verschmutzt. Was soll die Bahn denn machen? Alle 10 Benutzung eine Reinigungskraft reinschicken?!

  3. Re: Ist klar ...

    Autor: Sector7 10.11.17 - 12:33

    Ich bin sicher, dass es dazu eine Menge Konzepte gäbe. Die schmälern dann aber leider alle den Gewinn. Das ist für die Bahn nicht von Interesse. Deren Kerngeschäft ist es doch Pendler zu schröpfen, die keine andere Möglichkeit haben. Deshalb ist Kundenzufriedenheit auch nicht so wichtig. Echte Konkurenz gibts es ja quasi nicht.
    Aber nur um mal einen Vorschlag zu machen (Ist jetzt nur mal so dahingesagt):
    Putzkolonnen in den Bahnhöfen bereithalten und bei Zügen, die dort eine Pause einlegen eben die Toiletten reinigen. Fertig

  4. Re: Ist klar ...

    Autor: grumbazor 10.11.17 - 14:01

    Bei Wendezeiten von 5 Minuten müsste da aber schon eine ziemliche Kolonne stehen.

  5. Re: Ist klar ...

    Autor: LH 10.11.17 - 14:03

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Wendezeiten von 5 Minuten müsste da aber schon eine ziemliche Kolonne
    > stehen.

    Kommt auf den Bahnhof an, bei vielen Kopfbahnhöfen stehen die Züge deutlich länger. Zumal die Mitarbeiter ja bei der nächsten Station auch wieder raus können und dabei gleich den nächsten Zug reinigen können.
    Ginge schon. Wenn man will.

  6. Re: Ist klar ...

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.17 - 14:41

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grumbazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Wendezeiten von 5 Minuten müsste da aber schon eine ziemliche
    > Kolonne
    > > stehen.
    >
    > Kommt auf den Bahnhof an, bei vielen Kopfbahnhöfen stehen die Züge deutlich
    > länger. Zumal die Mitarbeiter ja bei der nächsten Station auch wieder raus
    > können und dabei gleich den nächsten Zug reinigen können.
    > Ginge schon. Wenn man will.

    Es würde ja schon reichen, wenn die Leute endlich mal verstünden, dass man keine 50 Blatt Klopapier für einen Toilettengang braucht, oder dass man Papier im Mülleimer wunderbar etwas reindrücken kann.

  7. Re: Ist klar ...

    Autor: Sector7 10.11.17 - 15:21

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es würde ja schon reichen, wenn die Leute endlich mal verstünden, dass man
    > keine 50 Blatt Klopapier für einen Toilettengang braucht, oder dass man
    > Papier im Mülleimer wunderbar etwas reindrücken kann.

    Ich weiß ja nicht, mit was für einer "Edel Klientel" du so unterwegs bist, aber in den Zügen, die ich so nehmen muss msste man den Leuten beibringen nicht neben das Klo zu kacken und zu pinkeln. Oder Binden, Tampons, Windeln, etc auf den Boden zu schmeißen. Ob da zu viel Papier im Mülleimer ist, ist ja schon eher ein Luxus Problem :-D

  8. Re: Ist klar ...

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.17 - 16:30

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Es würde ja schon reichen, wenn die Leute endlich mal verstünden, dass
    > man
    > > keine 50 Blatt Klopapier für einen Toilettengang braucht, oder dass man
    > > Papier im Mülleimer wunderbar etwas reindrücken kann.
    >
    > Ich weiß ja nicht, mit was für einer "Edel Klientel" du so unterwegs bist,
    > aber in den Zügen, die ich so nehmen muss msste man den Leuten beibringen
    > nicht neben das Klo zu kacken und zu pinkeln. Oder Binden, Tampons,
    > Windeln, etc auf den Boden zu schmeißen. Ob da zu viel Papier im Mülleimer
    > ist, ist ja schon eher ein Luxus Problem :-D

    Verrätst du mir, in welchen Gegenden du so Bahn fährst? Dann kann ich es nämlich vermeiden, da in die Bahn zu steigen. O_O
    :P

  9. Re: Ist klar ...

    Autor: krakos 13.11.17 - 17:21

    Sector7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicher, dass es dazu eine Menge Konzepte gäbe. Die schmälern dann
    > aber leider alle den Gewinn. Das ist für die Bahn nicht von Interesse.
    > Deren Kerngeschäft ist es doch Pendler zu schröpfen, die keine andere
    > Möglichkeit haben. Deshalb ist Kundenzufriedenheit auch nicht so wichtig.
    > Echte Konkurenz gibts es ja quasi nicht.
    > Aber nur um mal einen Vorschlag zu machen (Ist jetzt nur mal so
    > dahingesagt):
    > Putzkolonnen in den Bahnhöfen bereithalten und bei Zügen, die dort eine
    > Pause einlegen eben die Toiletten reinigen. Fertig

    Sie sind dann der erste, der sich über erhöhte Ticketpreise beschwert oder?
    Wie wäre es, wenn die Leute mal öffentliche Toiletten so benutzen, wie sie sie auch auch daheim benutzen/hinterlassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. bib International College, Paderborn
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,99€
  3. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50