Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Parallelwelt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Parallelwelt?

    Autor: sniner 13.11.17 - 09:33

    Mir blieb beim Lesen der Mund offen stehen. "Was aber wollen die Fahrgäste überhaupt, wenn sie im Zug zur Arbeit oder nach Hause fahren? Einen verlängerten Arbeitsplatz? Ruhe oder lieber Aktion, etwa an der Spielekonsole? Einen frischen Snack oder einen frisch aufgebrühten Cappuccino? Wie wollen sie sitzen?"

    Ich bin täglich Pendler mit der Regionalbahn und ich muss nicht lange nachdenken, was ich will - und ich bin mir sicher, 90% der anderen Pendler die mit mir am Gleis stehen auch: daß die verdammten Züge PÜNKTLICH fahren und nicht ständig Verbindungen einfach mal ausfallen. Oder der Zug steht mitten auf der Strecke 15 Minuten wegen Signalstörung oder Gleisbelegung oder oder oder. Anschlüsse werden nicht eingehalten, die Schienenersatzbusse (wenn es überhaupt mal einen gibt) sind so klein, dass die Hälfte der Leute im Regen stehen bleibt ... und für alles haben die Bahnmitarbeiter kaum mehr als ein Schulterzucken übrig. Die Realität im deutschen Bahnverkehr ist dermaßen weit von den Überlegungen im Artikel entfernt, dass es mir schwer fällt, an die geistige Gesundheit der Leute zu glauben, die sich mit solchen Sachen beschäftigen.

  2. Re: Parallelwelt?

    Autor: it-fuzzy 13.11.17 - 18:42

    Rückt mal nach hinten in den Gang durch, da wollen noch welche rein! Rief eben jemand in der massiv überfüllten Regionalbahn, in der ich gerade stehe. Jetzt bin ich angekommen, mit 15 Minuten Verspätung. Was sind das nur für Traumtänzer? Die sollen sich lieber um den Betrieb kümmern!

  3. Re: Parallelwelt?

    Autor: Hunv 13.11.17 - 19:43

    Dito. Die Pünktlichkeit ist im Allgemeinen OK. Derzeit sind bei uns Baustellen - da ist es schon ziemlich katastrophal. Aber abgesehen davon finde ich läuft es im Wesentlichen ganz gut nach Plan.
    Wie mein Vorredner aber sagt: ICH WILL VERDAMMT NOCHMAL EINEN (SITZ-)PLATZ! Ich brauche keine Konsole, Fitnessstudio oder Fernseher. Ich will von A nach B und die 25 Minuten ohne (im Regelfall) halte ich da gerade noch aus...

  4. Re: Parallelwelt?

    Autor: specialsymbol 14.11.17 - 00:43

    sniner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir blieb beim Lesen der Mund offen stehen. "Was aber wollen die Fahrgäste
    > überhaupt, wenn sie im Zug zur Arbeit oder nach Hause fahren? Einen
    > verlängerten Arbeitsplatz? Ruhe oder lieber Aktion, etwa an der
    > Spielekonsole? Einen frischen Snack oder einen frisch aufgebrühten
    > Cappuccino? Wie wollen sie sitzen?"
    >
    > Ich bin täglich Pendler mit der Regionalbahn und ich muss nicht lange
    > nachdenken, was ich will - und ich bin mir sicher, 90% der anderen Pendler
    > die mit mir am Gleis stehen auch: daß die verdammten Züge PÜNKTLICH fahren
    > und nicht ständig Verbindungen einfach mal ausfallen. Oder der Zug steht
    > mitten auf der Strecke 15 Minuten wegen Signalstörung oder Gleisbelegung
    > oder oder oder. Anschlüsse werden nicht eingehalten, die
    > Schienenersatzbusse (wenn es überhaupt mal einen gibt) sind so klein, dass
    > die Hälfte der Leute im Regen stehen bleibt ... und für alles haben die
    > Bahnmitarbeiter kaum mehr als ein Schulterzucken übrig. Die Realität im
    > deutschen Bahnverkehr ist dermaßen weit von den Überlegungen im Artikel
    > entfernt, dass es mir schwer fällt, an die geistige Gesundheit der Leute zu
    > glauben, die sich mit solchen Sachen beschäftigen.


    Aber aber, immer diese ausgeprägte Neidkultur bei den Pendlern.
    Es ist nun mal so, dass ich für meinen ICE mehr bezahle. Daher muß der natürlich auch Vorfahrt bekommen. Es mag ja sein, dass Sie auf ihrem Pendelweg vielleicht 10 oder 15 Minuten später kommen, aber Sie könnten ja auch den Aufpreis zahlen und mit dem ICE fahren.

    Das eine mal im Jahr, das ich Zug fahre, kann sogar ich mir das gönnen, vor allem mit diesen Super Angeboten für 59¤ erste Klasse durch halb Deutschland. Da gucken Sie, was, einmal pendeln von Wächtersbach mit der RB nach Frankfurt und zurück kostet das gleiche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  2. BASF SE, Ludwigshafen
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.

  2. Abgaswerte: Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten
    Abgaswerte
    Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten

    Das erste Elektroauto von Mazda soll ein SUV mit eigenständigem Design sein. Der japanische Hersteller hatte sich bisher in diesem Segment stark zurückgehalten, muss aufgrund der Abgasvorschrifren der EU nun aber reagieren.

  3. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
    Fire TV, Echo und Kindle
    Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

    Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.


  1. 09:06

  2. 09:03

  3. 08:37

  4. 07:43

  5. 07:16

  6. 19:09

  7. 17:40

  8. 16:08