Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

    Autor: spyro2000 13.11.17 - 08:15

    Bin jahrelang mit der Bahn gependelt. Normalerweise war ich schon total fertig, als ich in der Arbeit angekommen bin. Zuwenig sitzplätze, schlechte Anschlüsse mit langen Wartezeiten, die komplette Unfähigkeit zwischen Bullenhitze und klirrender Kälte die Temperatur zu regeln, kreischende Bremsen, und natürlich das, was ich am Morgen am wenigsten ausstehen kann - jede Menge nerviger, lauter Menschen. Wenn man Glück hat, darf man ihnen dann in diesen bescheuerten Gruppensitzen auch noch gegenüber sitzen.

    Nein danke, solange ich es mir irgendwie (!) leisten kann, fahre ich mit dem Auto zur Arbeit. Da stehe ich dann zwar öfter im Stau, aber wenigstens sitze ich bequem, friere oder schwitze nicht und habe ein Minimum an Privatsphäre.

  2. +

    Autor: sedremier 13.11.17 - 08:18

    Wesentliches auf den Punkt gebracht.

  3. Re: Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

    Autor: der_wahre_hannes 14.11.17 - 12:40

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Glück hat, darf man ihnen dann in diesen bescheuerten Gruppensitzen auch noch gegenüber sitzen.

    Einfach nicht hinsetzen -> Problem gelöst. Kopfhörer auf -> Kein Lärm mehr. Gemütlich vor sich hindösen (ja, das geht auch im Stehen) oder am Handy rumdaddeln -> Geht im Auto nicht.

  4. Re: Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

    Autor: Geistesgegenwart 15.11.17 - 21:17

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin jahrelang mit der Bahn gependelt. Normalerweise war ich schon total
    > fertig, als ich in der Arbeit angekommen bin. Zuwenig sitzplätze, schlechte
    > Anschlüsse mit langen Wartezeiten, die komplette Unfähigkeit zwischen
    > Bullenhitze und klirrender Kälte die Temperatur zu regeln, kreischende
    > Bremsen, und natürlich das, was ich am Morgen am wenigsten ausstehen kann
    > - jede Menge nerviger, lauter Menschen. Wenn man Glück hat, darf man ihnen
    > dann in diesen bescheuerten Gruppensitzen auch noch gegenüber sitzen.
    >

    Bei den Mehrkosten, die das Auto kosten dürfte, vielleicht einfach 1te Klasse fahren? Deutlich ruhiger, mehr Platz, sitzplatz selbst im Berufsverkehr gut zu bekommen.

  5. Re: Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.17 - 21:53

    Selbst ein zweite Klasse-Ticket ist jetzt nicht sooo viel billiger als mit dem Auto zu fahren. Wenn einem ein 10+ Jahre alter Kleinwagen ausreicht zumindest. Bei ner 50.000¤ Karre sieht das anders aus. Jedenfalls ist es (mir) den Mehraufwand an Zeit und Stress nicht wert. Wohnt ja nicht jeder in einem Ballungszentrum in dem der ÖPNV bis vors Geschäft fährt während die Autos im Stau stehen ;)

  6. Re: Pendeln mit der Bahn = Strapazen.

    Autor: nixidee 19.11.17 - 12:42

    Da ist wohl jemand länger nicht Bahn gefahren? Ich spare auf relativ kurzer Strecke ~2h pro Tag. Bei den Kosten komme ich auf ein Nullsummenspiel, selbst wenn ich das Auto nur dafür nutzen würde. In der S-Bahn kann ich auch nicht Ernsthaft arbeiten. Und mindestens 1x die Woche hast du Sperrungen oder ordentliche Verspätung, das kompensiert auch den Stau ganz gut.

    Auf Langstrecke werden wohl die wenigsten Pendeln. Und für das 1. Klasse Ticket müsstest du dir schon einen Oberklasse Wagen anschaffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRmagic Holding AG, Mannheim
  2. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main
  3. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30