Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegale Kopien: Deutsche Nutzer…

Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 26.01.18 - 13:09

    Sicher wird Sky doch diese Zahlen bei den Werbepartnern als tatsächliche Empfangsgröße angeben und damit auch für die Schwarzseher mitkassieren, vor allem wenn sie sich dabei auf so solide Statistiken berufen können.

  2. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: pumok 26.01.18 - 13:14

    Die Aussage ist nicht falsch, diese allerdings auch nicht:

    Wenn ich einen BMW im Werk klaue und damit rumfahre, dann mache ich durch meine Präsenz auf der Strasse Werbung für den Autohersteller.

  3. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 26.01.18 - 14:20

    Der Unterschied ist aber, dass der geklaute BMW auch so auf der Straße gefahren worden wäre.

    Würde die Hälfte nicht schwarz sehen, hätte Sky auch nur die Hälfte an Reichweite für Werbung. Das lässt sich monetarisieren.

  4. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Peh 26.01.18 - 14:23

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist aber, dass der geklaute BMW auch so auf der Straße
    > gefahren worden wäre.
    >
    > Würde die Hälfte nicht schwarz sehen, hätte Sky auch nur die Hälfte an
    > Reichweite für Werbung. Das lässt sich monetarisieren.


    Die Werbung deckt nur einen kleinen Teil der kosten. Was ist mit dem Rest?

  5. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 26.01.18 - 14:28

    Die sind mir egal.

    Dear Corporations,

    you steal from us
    we steal from you
    because monkey see
    monkey fucking do.

    Wir sind doch längst eine Gesellschaft geworden, in der jeder darauf aus ist, auf Kosten anderer möglichst viel für sich selbst rauszuschlagen, völlig egal warum.

    Wenn das der CEO mit Millionenbonus ist, dann gesteht man ihm das zu, er ist ja den Aktionären gegenüber dazu verpflichtet, so viel Steuern wie möglich legal zu hinterziehen oder die Kunden so dreist wie möglich übers Ohr zu hauen.

    Aber bei mir kleinem Arschloch mit ein paar Tausend Euro Monatsbrutto soll das so unglaublich böse sein? Ne, erzählt's der Oma.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.18 14:29 durch quineloe.

  6. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Peh 26.01.18 - 16:31

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind mir egal.
    >
    > Dear Corporations,
    >
    > you steal from us
    > we steal from you
    > because monkey see
    > monkey fucking do.
    >
    > Wir sind doch längst eine Gesellschaft geworden, in der jeder darauf aus
    > ist, auf Kosten anderer möglichst viel für sich selbst rauszuschlagen,
    > völlig egal warum.
    >
    > Wenn das der CEO mit Millionenbonus ist, dann gesteht man ihm das zu, er
    > ist ja den Aktionären gegenüber dazu verpflichtet, so viel Steuern wie
    > möglich legal zu hinterziehen oder die Kunden so dreist wie möglich übers
    > Ohr zu hauen.
    >
    > Aber bei mir kleinem Arschloch mit ein paar Tausend Euro Monatsbrutto soll
    > das so unglaublich böse sein? Ne, erzählt's der Oma.

    Hast Du einen Job? Willst Du für deine Leistungen entlohnt werden oder arbeitest Du umsonst?

    Ich glaube Dir ist der ganze Rattenschwanz, der hinten dran hängt, nicht ganz im klaren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.18 16:33 durch Peh.

  7. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Gandalf2210 26.01.18 - 17:42

    wie sagte Brecht schon: Moral ist was für reiche Leute

  8. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: der_wahre_hannes 26.01.18 - 18:23

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie sagte Brecht schon: Moral ist was für reiche Leute

    Eigentlich sagte er "erst kommt das Fressen, dann die Moral". Hast du also nicht genug zu essen?

  9. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 27.01.18 - 17:11

    Sagen wir es mal so, ich arbeite unter Wert und die Differenz hol ich mir halt irgendwie wieder rein.

    Gerade Sky hat in der Hinsicht ein paar echte Probleme, von daher ist das schon ok, das ich das bei denen mache.

  10. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: ZuWortMelder 29.01.18 - 07:13

    Nein ist es nicht.
    Dir passt deren Angebot nicht? Dann nutz es nicht.
    Dass sie mit ihrer Preisstruktur kaum Kunden locken, ist deren Sache, und sie werden daran unter gehen.

    Wenn Du meinst, du erhältst zu wenig für deine Arbeit, ändere etwas daran.
    Wenn Du trotzdem unter deinem gefühlten Wert weiter machst, beschwere Dich nicht, diese Wahl hast Du getroffen.

    Bei anderen schmarotzen, kann jeder.
    Mit den, für sich selbst gewählten, eigenen Umständen Haushalten, ohne andere zu hintergehen, ist die Kunst dabei.

    Vieleicht wird Dir ja so wenig bezahlt, weil zu wenige eurer Produkt und für dessen Nutzung bezahlen.
    Oder wie in Deinem Beispiel, es nutzen, ohne zu entrichten.

    MfG
    ZuWortMelder

  11. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 29.01.18 - 09:13

    >Oder wie in Deinem Beispiel, es nutzen, ohne zu entrichten.

    Gleich vorneweg, völlig ausgeschlossen. Rechtsanwälte bezahlt man, oder es tut weh ;)

    >Bei anderen schmarotzen, kann jeder.

    Eben, ich halte mich ja nur an das, was unsere Vorbilder machen. z.B. wenn unser Finanzminister mit 100 tsd Mark im Koffer rumläuft, die er nicht haben sollte, und ihm nichts passiert, dann erklär mir mal bitte, warum ich hier moralisches Bauchweh kriegen soll, weil ich etwas konsumiere, für das ich keine 20¤ gezahlt habe.

    Oder machen wir es gleich eine Kategorie größer, wenn Ackermann um 6 Millionen bescheißt, und dann als "Strafe" davon 3 Millionen an den Staat abdrücken muss.

    Unsere Elite, unsere großen Vorbilder, leben es doch jeden Tag vor. Es kann nicht nur jeder, es macht auch jeder. Und das mit Summen, die unserer Gesellschaft richtig weh tun. Ohne Konsequenz. Das ist nun mal die Welt, in der wir leben. Und damit die noch reicher werden, trichtern sie leuten wie dir ein, man muss immer schön brav alles bezahlen und sein Geld sofort wieder loswerden. Während sie selber ständig für lau fressen, wohnen, spaß haben.

  12. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: L_Starkiller 30.01.18 - 08:36

    Interessanterweise werden die Vorbilder von quineloe zwar als falsche erkannt und dennoch wird ihr Verhalten als vorbildhaft nachgelebt. Diesen Widerspruch kann er offensichtlich gut mit seinem Gewissen vereinbaren. Er wird also wissen, dass sein Verhalten an absoluten moralischen Maßstäben (Kant) gemessen, verwerflich ist, aber an relativen moralischen Maßstäben (jeder ist sich selbst der nächste) gemessen, ist es gut.

  13. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 30.01.18 - 11:51

    schlechte Vorbilder sind etwas anderes als falsche Vorbilder. Sie leben ja vor, wie man es machen muss. Sie machen ja alles richtig.

    Das ist nun mal der Turbokapitalismus, anderen Leuten in die Tasche greifen und dabei schadlos davonkommen. Selber arbeiten, selber Geld verdienen und sich selber davon Dinge leisten? Das ist sowas von out.

    Was hab ich heute morgen wieder im Radio gehört? SPD Staatssekretär lässt sich bezahlt freistellen, um irgendwo in einem Aufsichtsrat für 33 tsd Euro im Monat zu sitzen - und bezieht sein Ruhegehalt weiter als Nebeneinkommen. Braucht er ja.

    CDU Staatssekretärin macht das gleiche, lässt sich das komplette Gehalt von 7500¤ für lau bezahlen während sie irgendwo versucht, OBin zu werden.

    So kackedreist war ja nicht mal Rainer Wendt.

    Macht diesen Staat wieder ein bisschen sozialer, und mein Konsumverhalten wird auch wieder ein bisschen sozialer.

    Klingt unehrlich? Behandelt es einfach wie ein Wahlversprechen unserer Politiker.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.18 11:54 durch quineloe.

  14. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Trollversteher 30.01.18 - 12:10

    >Eben, ich halte mich ja nur an das, was unsere Vorbilder machen. z.B. wenn unser Finanzminister mit 100 tsd Mark im Koffer rumläuft, die er nicht haben sollte, und ihm nichts passiert, dann erklär mir mal bitte, warum ich hier moralisches Bauchweh kriegen soll, weil ich etwas konsumiere, für das ich keine 20¤ gezahlt habe.

    >Oder machen wir es gleich eine Kategorie größer, wenn Ackermann um 6 Millionen bescheißt, und dann als "Strafe" davon 3 Millionen an den Staat abdrücken muss.

    Weil Du damit um keinen Deut besser bist, als dieser Finanzminister. Dadurch, dass jeder sagt "der da ist doch auch ein Arschloch, also verhalte ich mich ebenfalls wie ein egoistisches Arschloch" wird die Welt ganz sicher nicht besser - vor allem wiel DU niemals die triffst, die Du als Schuldige ausgemacht hast - was haben Sky, netflix & Co mit dem deutschen Finanzminister oder einem Ackermann zu tun? Das ist, wie wenn ich Dir eine reinhaue, weil ich mit einer Entscheidung meines Chefs nicht zufrieden bin. Richte Deine Aggressionen gezielt gegen den, der sie verursacht hat und lass Deine Wut nicht an Unschuldigen aus um Dein egoistisches Schmarotzertum dann noch dreist als "Rebellion gegen den Kapitalismus" zu verkaufen.

    >Unsere Elite, unsere großen Vorbilder, leben es doch jeden Tag vor. Es kann nicht nur jeder, es macht auch jeder. Und das mit Summen, die unserer Gesellschaft richtig weh tun. Ohne Konsequenz. Das ist nun mal die Welt, in der wir leben. Und damit die noch reicher werden, trichtern sie leuten wie dir ein, man muss immer schön brav alles bezahlen und sein Geld sofort wieder loswerden. Während sie selber ständig für lau fressen, wohnen, spaß haben.

    OMG, jetzt kommt auch noch der "Elite"-Unsinn. Typisches Sündenbock-Konstrukt für jemanden, der selber nichts auf die Reihe bekommt, selber unmoralisch egoistisches Verhalten an den Tag legt, und dessen einziges Problem mit "raffgierigen Eliten" darin besteht, dass er selbst nicht gut genug ist um selber dazu zu gehören.
    Es gibt "die Eliten" nicht, die "ständig für lau fressen, wohnen, Spaß haben" - das ist eine dummes und propagandistisch gerne ausgeschlachtetes Feindbild für Naive und solche, die sich gerne selber so verhalten würden wie das Feindbild aber eben nicht können.

    Diese "Eliten" teilen sich ebenso in mehr und weniger moralische und mehr oder weniger egoistische Persönlichkeiten auf, wie in allen anderen Schichten auch.

  15. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: L_Starkiller 30.01.18 - 12:20

    Nun ja, im Prinzip hast du meine Aussage nochmal wiederholt. Mit mehr Worten und bildlichen Beispielen.

  16. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 30.01.18 - 12:44

    Wie sprichst du denn bitte über unseren hoch angesehen Finanzminister? Also wirklich...

    Ich kritisiere den Turbokapitalismus nicht, ich schließe ihn fest in die Arme und lebe ihn. '

    Du bist es, der hier kritisiert ohne etwas zu verbessern.

    Aggressionen? Die sehe ich nur bei dir. Ich bin völlig zufrieden mit mir selbst.

    Sprich vom propagandistischen Feindbild des "für lau" so viel du willst, wie schon gesagt, heute gab es wieder neue beispiele

    https://www.swr.de/swraktuell/beamte-zu-unrecht-im-einstweiligen-ruhestand/-/id=396/did=21069448/nid=396/hekxef/index.html

    >Eine der Kandidatinnen ist Bernadette Weyland (CDU). Bis vor wenigen Monaten war sie Staatssekretärin in der CDU-geführten hessischen Landesregierung. Um Zeit für den OB-Wahlkampf zu haben, hat sie sich in den einstweiligen Ruhestand versetzen lassen. Dadurch bekommt Weyland derzeit auf Kosten des Steuerzahlers monatlich fast 7.400 Euro Ruhegehalt.

    7400¤ für lau. Sorry, aber du wirst mit diesem polemischen Geschrei leider keine Fakten übertönen können.

  17. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: L_Starkiller 30.01.18 - 13:02

    Endlich eine klare Aussage: "Ich kritisiere den Turbokapitalismus nicht, ich schließe ihn fest in die Arme und lebe ihn."

    ich persönlich finde, dass diese Aussage nicht zu dem allerersten Post passt, der sich mehr wie von einem modernen Robin Hood liest. Da ging es dir noch eher um einen Ausgleich, um Gerechtigkeit. Allerdings geht es dir letztlich nicht um Gerechtigkeit, sondern darum, in einem nicht gerechten System selbst zu möglichst vielen eigenen Vorteilen zu gelangen. Die Rechtfertigung dafür lautet, die anderen machen es auch und sogar im größeren Stil.

    Hier kommt nun der Haken: du hast erkannt, dass die anderen nicht richtig, nicht gerecht handeln, du weißt also was sich eigentlich gebührt und was nicht und trotzdem stellst du deine eigene Lusterfüllung über das, was eigentlich richtig wäre. Diese Haltung hättest du von Anfang an so kommunizieren sollen.

  18. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Trollversteher 30.01.18 - 13:06

    >Wie sprichst du denn bitte über unseren hoch angesehen Finanzminister? Also wirklich...

    Ja, wie spreche ich denn über ihn? Eigentlich habe Ich nur Deine Aussage dazu wiedergegeben...

    >Ich kritisiere den Turbokapitalismus nicht, ich schließe ihn fest in die Arme und lebe ihn. '

    Tja, und das kritisiere ich.

    >Du bist es, der hier kritisiert ohne etwas zu verbessern.

    Im Gegensatz zu Dir habe ich doch den Anspruch, moralisch zu handeln, anderen Menschen und Institutionen erst mal fair zu begegnen und mich nur gegen die konkret zu wehren, die entweder mich persönlich über den Tisch ziehen wollen oder generell durch unmoralisches Handeln auffallen. Ich denke, damit trage ich mehr zur Verbesserung bei, als Du mit deiner "Sind sowie alles Arschlöcher, also verhalte ich mich auch wie ein Arschloch"-Attitüde.

    >Aggressionen? Die sehe ich nur bei dir. Ich bin völlig zufrieden mit mir selbst.

    Also Dein ziemlich radikaler und vorwurfsvoller Schreibstil lässt nicht gerade auf eine "in sich Ruhende" Person, frei von Aggressionen schließen. Aber ich kann eben nur von dem Schließen, was ich hier im Forum lese, da ich Dich persönlich nicht kenne...

    >Sprich vom propagandistischen Feindbild des "für lau" so viel du willst, wie schon gesagt, heute gab es wieder neue beispiele

    Aha.

    >https://www.swr.de/swraktuell/beamte-zu-unrecht-im-einstweiligen-ruhestand/-/id=396/did=21069448/nid=396/hekxef/index.html

    Ja und? auf jeden solchen Fall kommen zehntausende, die sich *nicht* auf Kosten der Allgemeinheit bedienen, aber Du richtest Dein moralisches Koordinatensystem lieber an den unsozialen Schmarotzern aus, als an denen, die noch etwas moralisches Bewusstsein besitzen und sich *nicht* schamlos überall dort bedienen, wo sie nur können...

    >7400¤ für lau. Sorry, aber du wirst mit diesem polemischen Geschrei leider keine Fakten übertönen können.

    Ich und "polemisches Geschrei", und das nach *Deinen* Beiträgen hier? Der war gut...
    Aber nochmal: Das eigene Fehlverhalten mit schlechten Beispielen zu rechtfertigen, die es *noch wilder* trieben als man selbst, führt nirgendwo hin - das ist in der Tat nur eine bequeme Ausrede um sich keine Gedanken über das eigene amoralische Verhalten machen zu müssen. Frei nach dem Motto "Was beschwert Ihr euch über meinen kleinen Raubüberfall, wo doch ganz andere Leute als ich kein Problem damit haben einen Mord zu begehen"...

  19. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: Trollversteher 30.01.18 - 13:07

    Richtig, genau so sieht es aus.

  20. Re: Wenn ich Sky schwarze schaue, dann schaue ich doch schon die Werbung und bezahle damit.

    Autor: quineloe 30.01.18 - 13:30

    Vornweg, ich find das super, dass du es dir leisten kannst, moralisch zu handeln und das dann sogar zu tun. Irgendwer muss es ja machen.

    >Also Dein ziemlich radikaler und vorwurfsvoller Schreibstil lässt nicht gerade auf eine "in sich Ruhende" Person, frei von Aggressionen schließen.

    Ich habe mir meine posts noch mal durchgelesen, und ich kann nicht nachvollziehen, was du meinst. Die ersten richtig aggressiven Beiträge kamen nicht von mir, und nicht von den anderen, die bisher geantwortet hatten. Ich denke, die kamen von dir.

    Vielleicht projezierst du einfach nur deine eigenen Aggressionen auf mich, weil ich einen dir völlig gegensätzlichen Standpunkt vertrete. Darüber kann man sich im Internet schon wirklich sehr aufregen, das kann ich voll verstehen.

    Im übrigen ist es super polemisch, hier den Vergleich mit einem Verbrechen zu ziehen, bei dem es ein klar definiertes Opfer gibt, das häufig durch das Verbrechen schwer traumatisiert wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz
  3. WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG, Berlin
  4. Rodenstock GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 4,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Frequenzauktion: Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    Frequenzauktion
    Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz

    Auch die SPD-Fraktion legt sich bei 5G mit der Bundesnetzagentur an. 50 MBit/s entlang von fahrgaststarken Bahnstrecken seien rückwärtsgerichtet.

  2. Verdi: Streik bei Amazon an zwei Standorten
    Verdi
    Streik bei Amazon an zwei Standorten

    Eine Lohnerhöhung um zwei Prozent führt zu mehrtägigen Streiks bei Amazon Deutschland. Die Unterschiede zum Tarifvertrag blieben damit bestehen.

  3. Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise
    Frequenzauktion
    CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

    Die Unions-Vize-Chefs und der Vorsitzende des Beirats der Bundesnetzagentur wollen die Bedingungen für die Vergabe der 5G-Frequenzen ändern. Höhere Abdeckung und eine verpflichtende Zulassung von MVNOs seien nötig. Deutschland werde sonst kein 5G-Leitmarkt.


  1. 18:51

  2. 18:12

  3. 16:54

  4. 15:59

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 14:31