1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infrastruktur: China nimmt…

Überdachung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überdachung

    Autor: FrankGallagher 22.12.17 - 12:14

    Was ich für Sinnvoller halten, sind Überdachungen mit Solarzellen.

    Das Konzept würde nicht nur mehr Strom gewinnen als Solarstraßen (weniger Schatten, Ausrichtung zur Sonne möglich), sondern man könnte auch den Autoverkehr mindern. Wenn ich die Möglichkeit hätte auf einem Überdachtem Fahrradweg zur Arbeit zu fahren würde ich das auch machen (und nicht wie aktuell nur im Sommer).

  2. Re: Überdachung

    Autor: Ach 22.12.17 - 13:01

    Ein Dach über der Autobahn ist ein bisschen was anderes als eine PV Freifläche auf der Wiese. Da muss das Dach erst mal eine Höhe haben, die mit keinem LKW und auch keinem Schwertransport kollidiert, sagen wir mal sechs Meter. Das muss dann natürlich richtig befestigt werden mit einem entsprechend tiefen Fundament um den beträchtlichen Kräften etwas entgegensetzen zu können, wenn der Wind in die ausgragenden Flächen hineingreift. Auch ein Dach muss gewartet werden, aber dann in sechs Meter Höhe mit einem Kran über der Fahrbahn. Auch die Regentorpfen ändern sich, weil die einzelnen Tröpfchen sich zusammenfinden an den tiefsten Ecken der Paneele/Konstruktionen. Keine Ahnung wie so ein kleiner Wasserstrahl dann bai 200 km/h wirkt. Vielleicht mach ich mir da ja zu viel Sorgen und es ist halb so wild, wäre aber zu kontrollieren. Ein Dach mit Regenwasserableitung, so wie teilweise vorgeschlagen, ist in jeder Hinsicht unbezahlbar, aber auch ein lichtes PVdach wird es nicht zum Schnäpchenpreis geben. Da schaue man sich mal die übliche Beschilderung an, mit welchem Aufwand die angebracht ist. Das wird bei dem PV Dach nicht weniger und eher mehr sein.

    Wenn, dann fände ich es sinnvoller die PV-Hoch-Fläche nicht über der Fahrbahn, sondern daneben anzubringen, da ist ja ebenso reichlich Platz, was der Höhe, der Sicherheit und der Wartung der Paneele entgegen kommen würde.

  3. Re: Überdachung

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 13:06

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dach über der Autobahn ist ein bisschen was anderes als eine PV
    > Freifläche auf der Wiese.

    Nee, komm. Jetzt machst du den schönen Vorschlag wieder mit Fakten kaputt. Im anderen Thread wurde die Übderachung doch schon als "die viel sinnvollere Lösung" bezeichnet. Du willst diesen Experten doch mit Fakten nicht widersprechen?!

    /s

  4. Re: Überdachung

    Autor: Dino13 22.12.17 - 13:07

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Dach über der Autobahn ist ein bisschen was anderes als eine PV
    > > Freifläche auf der Wiese.
    >
    > Nee, komm. Jetzt machst du den schönen Vorschlag wieder mit Fakten kaputt.
    > Im anderen Thread wurde die Übderachung doch schon als "die viel
    > sinnvollere Lösung" bezeichnet. Du willst diesen Experten doch mit Fakten
    > nicht widersprechen?!
    >
    > /s

    Und welche Fakten sprechen noch mal für die Solastraße?

  5. Re: Überdachung

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 13:08

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welche Fakten sprechen noch mal für die Solastraße?

    Bereits bebaute und benutzte Flächen so umzuwandeln, dass sie Energie produzieren. Ach, aber ich vergaß. Unfälle und so. :(

  6. Re: Überdachung

    Autor: Dino13 22.12.17 - 13:12

    Autos die auf Glas fahren ist also eine gute Idee? Paneele die mehr kosten als sie jemals einnehmen können ist also eine gute Idee?

  7. Re: Überdachung

    Autor: FrankGallagher 22.12.17 - 13:18

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dach über der Autobahn ist ein bisschen was anderes als eine PV
    > Freifläche auf der Wiese. Da muss das Dach erst mal eine Höhe haben, die
    > mit keinem LKW und auch keinem Schwertransport kollidiert, sagen wir mal
    > sechs Meter. Das muss dann natürlich richtig befestigt werden mit einem
    > entsprechend tiefen Fundament um den beträchtlichen Kräften etwas
    > entgegensetzen zu können, wenn der Wind in die ausgragenden Flächen
    > hineingreift. Auch ein Dach muss gewartet werden, aber dann in sechs Meter
    > Höhe mit einem Kran über der Fahrbahn. Auch die Regentorpfen ändern sich,
    > weil die einzelnen Tröpfchen sich zusammenfinden an den tiefsten Ecken der
    > Paneele/Konstruktionen. Keine Ahnung wie so ein kleiner Wasserstrahl dann
    > bai 200 km/h wirkt. Vielleicht mach ich mir da ja zu viel Sorgen und es ist
    > halb so wild, wäre aber zu kontrollieren. Ein Dach mit
    > Regenwasserableitung, so wie teilweise vorgeschlagen, ist in jeder Hinsicht
    > unbezahlbar, aber auch ein lichtes PVdach wird es nicht zum Schnäpchenpreis
    > geben. Da schaue man sich mal die übliche Beschilderung an, mit welchem
    > Aufwand die angebracht ist. Das wird bei dem PV Dach nicht weniger und eher
    > mehr sein.
    >
    > Wenn, dann fände ich es sinnvoller die PV-Hoch-Fläche nicht über der
    > Fahrbahn, sondern daneben anzubringen, da ist ja ebenso reichlich Platz,
    > was der Höhe, der Sicherheit und der Wartung der Paneele entgegen kommen
    > würde.


    Mir gehts nicht um Überdachung von Autobahnen, sondern von Fahrradwegen.

  8. Re: Überdachung

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 13:27

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autos die auf Glas fahren ist also eine gute Idee?

    Und du meinst, darüber hat sich bisher noch nie jemand Gedanken gemacht?

    Aber Moment mal...

    golem.de schrieb:
    > Als Abschluss liegt oben eine Schicht eines transparenten Betons. Der Beton hat ähnliche strukturelle Eigenschaften wie herkömmlicher Asphalt.

    Wie jetzt, die fahren gar nicht auf Glas?!

    > Paneele die mehr kosten als sie jemals einnehmen können ist also eine gute Idee?

    Tja, wenn man immer nur wirtschaftliche Interessen im Blick hat...

  9. Re: Überdachung

    Autor: Ach 22.12.17 - 13:27

    >Mir gehts nicht um Überdachung von Autobahnen, sondern von Fahrradwegen.

    Gut, aber Fahrradweg ist nicht gleich Fahrradweg. Einige führen entlang großer Gebäude in Häuserschluchten von Städten, andere über die grüne Wiese, wieder andere entlang von Bäumen, andere über Kreuzungen, etc. etc.. Da kann man sich fast schon von den Fahrradwegen lösen und sich an anderen Kriterien orientieren. Im Prinzip bin ich ja ebenso ein Fan von mehr PV in der Städten und Umgebung.

  10. Re: Überdachung

    Autor: Dino13 22.12.17 - 13:37

    Hast du dir schonmal transparenten Beton angeschaut? Und wie dieser entsteht. Dabei wird Beton strukturell verändert indem man ihn mit passenden Fasern vermischt.

  11. Re: Überdachung

    Autor: Ach 22.12.17 - 13:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dir schonmal transparenten Beton angeschaut?

    Nee! Und du? Nachdem du den so zusammenschreist und/oder ihn mit Glas verwechselst, weist du da etwa mehr?

    > Dabei wird Beton strukturell verändert indem man ihn mit passenden Fasern vermischt.

    Ja richtig, wenn man klassisches Bitumen verwendet, dann bleibt der Belag immer opak. Selbst nach ü 100 Jahren Straßenbau wurde noch nicht eine geteerte Straße unverhofft durchsichtig.

  12. Re: Überdachung

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 13:49

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dir schonmal transparenten Beton angeschaut? Und wie dieser
    > entsteht. Dabei wird Beton strukturell verändert indem man ihn mit
    > passenden Fasern vermischt.

    Ach, und weil da Glasfasern mit beigemischt sind, fahren sie also auf Glas rum... mir scheint, dir ist die Bedeutung des Wortes "Vermischen" nicht so ganz geläufig?

    Bleibt trotzdem die Frage: Du bist wirklich der Meinung, dass sich da vorher noch nie jemand Gedanken drüber gemacht hat?

  13. Re: Überdachung

    Autor: Dino13 22.12.17 - 13:53

    In dem Artikel werden mehrere Solartypen erwähnt und transparenter Beton ist davon nur einer. Welcher bisher immer als Deko an den Wänden als lichtdurchlässiges Material verwendet wurde. Und dazu teurer in der Produktion ist als herkömmlicher Beton.

  14. Re: Überdachung

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 13:56

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Artikel werden mehrere Solartypen erwähnt und transparenter Beton
    > ist davon nur einer.

    Stimmt auffallend, aber bei keinem dieser Beläge fährt man "auf Glas rum"?

  15. Re: Überdachung

    Autor: Ach 22.12.17 - 14:01

    Das hier ist was anderes. Der transparente Beton im Bau funktioniert durch Lichtleitende Fasern, die aber das Licht nur gerichtet leiten können, in aller Regel lotrecht zur Wand. In dem Fall ist die Oberfläche aber milchig diffus, ähnlich einer Wachsschicht:

    Bild Quelle : Electrek


    Die Leute haben sich irgendwas neues einfallen lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 14:05 durch Ach.

  16. Re: Überdachung

    Autor: Workoft 23.12.17 - 01:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Paneele die mehr kosten als sie jemals einnehmen können ist also eine
    > gute Idee?
    >
    > Tja, wenn man immer nur wirtschaftliche Interessen im Blick hat...

    Das mag dir jetzt vielleicht neu sein, aber Dinge die nicht wirtschaftlich sind, müssen dauerhaft subventioniert werden um überhaupt zum Einsatz zu kommen. Kaum jemand investiert in etwas, nur weil es der Allgemeinheit hilft. Schon gar nicht in China.
    Es muss also absehbar sein, dass diese Technologie in den nächsten Jahren wirtschaftlich wird. Nicht nur das, sie muss auch mit ähnlichen Technologien (Überdachung, Aufdachanlagen) mithalten können.

    Versteh mich nicht falsch, ich fände es super wenn das passiert. Aber es muss eben auch passieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Essen
  3. Hays AG, Berlin
  4. Rödl Global Digital Services GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab