Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innotrans: Die Schiene wird…

Velo?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Velo?

    Autor: zampata 20.09.18 - 19:00

    Was spricht dagegen in den Titel zu Schreiben um was es geht? Schienen und Fahrräder.

    Warum muss man erst wieder nachschlagen was ein velo überhaupt ist?

  2. Re: Velo?

    Autor: neocron 20.09.18 - 19:14

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen in den Titel zu Schreiben um was es geht? Schienen und
    > Fahrräder.
    genau das wurde im Titel auch benannt ...

    > Warum muss man erst wieder nachschlagen was ein velo überhaupt ist?
    weil du offensichtlich nicht wusstest, was ein "Velociped" ist ...
    die Antwort ist relativ einfach ...
    ich wusste nicht, dass Golem nun seine Artikel bei zampata vorab pruefen lassen sollte ... meine Guete, du hast ein Wort nicht gekannt. Ist doch kein Beinbruch ...

  3. Re: Velo?

    Autor: Eheran 20.09.18 - 20:11

    wtf ist ein Velociped?

  4. Re: Velo?

    Autor: JackIsBlack 20.09.18 - 20:31

    Ein Nachkomme des Velociraptor.

  5. Re: Velo?

    Autor: neocron 20.09.18 - 21:38

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wtf ist ein Velociped?
    die Frage hier zu posten, hat dich definitiv mehr Zeit gekostet, als danach direkt zu googeln ...

  6. Re: Velo?

    Autor: Eheran 20.09.18 - 21:45

    Den ganzen Text zu tippen inkl. unnötigem Zitat hat dich sicher mehr Zeit gekostet, als einfach zu antworten, was das denn nun ist. Damit mind. 2 Personen nicht danach suchen sollen und damit insgesammt mind. 2x mehr Zeit gespart.

    Und: Wenn irgendwer irgendwelche Wörter in den Raum wirft, so darf er diese auch gerne erklären. Grundsätzlich für alle, sonst hat man nur ein ? über dem Kopf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 21:46 durch Eheran.

  7. Re: Velo?

    Autor: JackIsBlack 20.09.18 - 21:52

    Dann müsste man ja jedes Fremdwort erklären, da man davon ausgehen muss, dass nicht jeder es kennt.

  8. Re: Velo?

    Autor: Eheran 20.09.18 - 22:36

    Wenn das Wörter sind, die andere noch nie gehört haben... ja, sollte man spätestens auf Nachfrage machen.

    Ich habe jetzt mal Google bemüht und bin trotzdem nicht klüger.
    Bildersuche: Ist es ein Hochrad? Oder ein normales? Oder was ist jetzt anders? Die Bilder sind völlig unterschiedlich... außer dass alle 2 Räder haben.
    Normale Textsuche: Fahrradreisen noch und nöcher. Ergibt keinen Sinn.

    Ich bitte jetzt, erneut, um eine Erklärung, was "ein Velociped" ist.

  9. Re: Velo?

    Autor: p4m 20.09.18 - 22:38

    Direkt von Wikipedia: "Ein Fahrrad, kurz Rad, in der Schweiz Velo (von französisch le vélo, Kurzform für vélocipède ‚Schnellfuß [...]) "

  10. Re: Velo?

    Autor: Eheran 20.09.18 - 23:35

    Es ist immerhin der 32. Treffer (russische Wiki) wenn man nach "Velociped" googlet.
    >die Frage hier zu posten, hat dich definitiv mehr Zeit gekostet, als danach direkt zu googeln ...
    Es hat und hätte definitiv VIEL länger gedauert, da die Ergebnisse bei Google nutzlos sind. Mehr dazu unten.

    Und nein, es muss wohl auch kein Fahrrad sein. Das ist laut der englischen Wiki nur eine Unterkategorie:
    >A velocipede (/vəˈlɒsəpiːd/) is a human-powered land vehicle with one or more wheels. The most common type of velocipede today is the bicycle.

    Aber hey - wenn man nach "Velocipede" sucht, dann findet man sofort das richtige, da es halt kein "Velociped" gibt. Man hat das jetzt lange gedauert, erst diesen Hochnäsigen scheißt durch zu kauen und dann festzustellen, dass das Wort falsch geschrieben wurde. Statt einfach zu sagen "das ist ein Fahrrad".

    Unter anderem aus dem Grund schreibt man einfach eine Antwort. Dann blamiert man sich auch nicht so unglaublich bei dem Versuch, neben der Unwissenheit anderer ganz klug dazustehen.

  11. Re: Velo?

    Autor: neocron 21.09.18 - 01:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es hat und hätte definitiv VIEL länger gedauert, da die Ergebnisse bei
    > Google nutzlos sind. Mehr dazu unten.
    das stimmt so nicht ganz, mehr dazu unten ...

    > Und nein, es muss wohl auch kein Fahrrad sein. Das ist laut der englischen
    > Wiki nur eine Unterkategorie:
    korrekt!

    > Aber hey - wenn man nach "Velocipede" sucht, dann findet man sofort das
    > richtige, da es halt kein "Velociped" gibt.
    Und da habe ich extra noch nachgeschaut, weil ich mir unschluessig war.
    Da habe ich mich aber von Wikipedia irren lassen bezueglich
    der Schreibweise
    "Veloziped" sollte es werden ...

    > Man hat das jetzt lange
    > gedauert, erst diesen Hochnäsigen scheißt durch zu kauen und dann
    > festzustellen, dass das Wort falsch geschrieben wurde.
    Hochnaesig? Der TE ist der Meinung man sollte in Artikeln doch bitte nur Woerter verwenden, die er kennt!
    Und bei dem Versuch diese Hochnaesigkeit zu benennen, unterstellst du mir jetzt Hochnaesigkeit? Ergibt im Rahmen meines ersten Kommentars hier keinerlei Sinn, aber versuchen kann man es ja mal mit derartigen Unterstellungen.

    > Statt einfach zu
    > sagen "das ist ein Fahrrad".
    also was denn nun, oben schreibst du es ist kein Fahrrad, unten sagst du es haette dir genuegt "das ist ein Fahrrad".
    Haette dir genau das genuegt, haette dir auch alles geholfen, was die erste Google Suche mit dem verkorksten Wort ergab.

    Entweder willst du es genau, dann hilft nur eigene Recherche und Zeit, oder dir reicht ein grob hingeschludertes Wort, dann reicht dir auch eine kurze Suche im Netz.

    > Dann
    > blamiert man sich auch nicht so unglaublich bei dem Versuch, neben der
    > Unwissenheit anderer ganz klug dazustehen.
    Blamiert habe ich mich eigentlich nur mit dem Hinweis zu googeln ...
    Bing haette dich naemlich mit dem 2. Treffer exakt zu dem oben benannten Wikipedia-Artikel gelotst.

    Die Schmach eines Tippfehlers nehm ich liebend gern auf mich ...

  12. Re: Velo?

    Autor: ibsi 21.09.18 - 08:06

    > Ein Fahrrad, kurz Rad, in der Schweiz Velo
    Naja, sind wir hier in der Schweiz? Warum verwendet man nicht den normalen deutschen Begriff auf einer deutschen Website? Als nächstes werden andere "Fremdwörter" (wobei das kein Fremdwort ist, sondern einfach ein anderes Wort aus einer anderen Sprache) benutzt aus Turkmenistan oder Russland. Was hat man davon? NICHTS. Es hilft niemandem. Schweizer lesen diese Seite hier sicher auch, aber die würden auch was mit dem Wort Fahrrad anfangen können.

  13. Re: Velo?

    Autor: Jormungandr 21.09.18 - 08:22

    Ich verstehe das Problem nicht...
    Selbst ohne den Artikel anklicken zu müssen (zumindest auf dem PC), braucht man doch nur einen Satz über den Titel hinauslesen:

    "Die Schiene wird velosicher
    Straßenbahnschienen sollen keine Radfahrerfalle mehr sein"

    Wenn man sich dann die Mühe macht den Artikel zu lesen, wird sogar die Herkunft des Wortes Velo erklärt.

  14. Re: Velo?

    Autor: mannzi 21.09.18 - 08:41

    Jormungandr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe das Problem nicht...
    > Selbst ohne den Artikel anklicken zu müssen (zumindest auf dem PC), braucht
    > man doch nur einen Satz über den Titel hinauslesen:
    >
    > "Die Schiene wird velosicher
    > Straßenbahnschienen sollen keine Radfahrerfalle mehr sein"
    >
    > Wenn man sich dann die Mühe macht den Artikel zu lesen, wird sogar die
    > Herkunft des Wortes Velo erklärt.

    Das Problem ist, dass man nicht überall "Fachbegriffe" kreieren muss wenn es ein allgemein gebräuchliches Fachwort bereits gibt. Ja man kann es sich denken aber es könnte ja einfach heißen: "Die schiene wird Fahrrad sicher"

  15. Re: Velo?

    Autor: Tantalus 21.09.18 - 08:52

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein Fahrrad, kurz Rad, in der Schweiz Velo
    > Naja, sind wir hier in der Schweiz? Warum verwendet man nicht den normalen
    > deutschen Begriff auf einer deutschen Website?

    Steht doch im Artikel:
    > Erstmals hat Dätwyler das System im Jahr 2013 in Zürich getestet - deshalb auch die
    > Bezeichnung "velosicher"

    Also wird die Bezeichnung vom Hersteller selbst kommen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Velo?

    Autor: Jormungandr 21.09.18 - 08:52

    mannzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass man nicht überall "Fachbegriffe" kreieren muss wenn
    > es ein allgemein gebräuchliches Fachwort bereits gibt. Ja man kann es sich
    > denken aber es könnte ja einfach heißen: "Die schiene wird Fahrrad sicher"

    Ja, ich stimme dir in so weit zu, dass man es hätte machen können, ich denke aber nicht, dass es ein Muss war. Damit wäre immerhin diese ganze Diskussion nicht entstanden. Meine Meinung kann aber durchaus gefärbt sein (wie es eigentlich jede Meinung ist), da ich einige Jahre in direkter Nachbarschaft zur Schweiz gelebt habe und das Wort bereits kannte.
    Ich nehme an, dass wir da einfach unterschiedlicher Meinung sind, was ja völlig in Ordnung ist. Die Schlüsse daraus muss dann eh Golem ziehen und nicht wir, wie auch immer sie aussehen mögen.

  17. Re: Velo?

    Autor: Tantalus 21.09.18 - 09:03

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und: Wenn irgendwer irgendwelche Wörter in den Raum wirft, so darf er diese
    > auch gerne erklären. Grundsätzlich für alle, sonst hat man nur ein ? über
    > dem Kopf.

    Die Bezeichnung stammt vom Hersteller selbst ("Velosicheres Gleis") und wird wohl der Produktname sein. Warum sollte Golem das ändern?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Velo?

    Autor: neocron 21.09.18 - 10:47

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein Fahrrad, kurz Rad, in der Schweiz Velo
    > Naja, sind wir hier in der Schweiz?
    nein wir sind "hier" im Internet …

    > Warum verwendet man nicht den normalen
    > deutschen Begriff auf einer deutschen Website?
    so wie du den deutschen Begriff fuer "Website" benutzt?
    laecherliche Heuchelei …

  19. Re: Velo?

    Autor: neocron 21.09.18 - 10:48

    mannzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass man nicht überall "Fachbegriffe" kreieren muss wenn
    > es ein allgemein gebräuchliches Fachwort bereits gibt. Ja man kann es sich
    > denken aber es könnte ja einfach heißen: "Die schiene wird Fahrrad sicher"
    koennte es … muss es aber nicht, genau da liegt der Hund begraben!
    Man koennte es auch einfach ignorieren anstatt eine Disukussion vom Zaun zu brechen, macht man ja aber auch nicht …

    Velo steht im Duden, und ist somit genau so legitim hier zu benutzen, wie Fahrrad oder Drahtesel …



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.18 11:01 durch neocron.

  20. Re: Velo?

    Autor: Anonymouse 21.09.18 - 10:59

    Pro-Tipp: Wenn ich ein Wort nicht kenne, dann benutze ich einfach Google. Kostet mich genau vier Klicks: Doppelklick auf das Wort > Rechtsklick > Google-Suche nach "Wort"

    Etwas Selbstinitiative und -studium hat noch niemandem geschadet.

    P.S.: Profis hätten noch den Header gelesen und beim vierten Wort wären sie schon schlauer geworden.

    Gruß

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Deutsches Komitee für UNICEF e. V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    1. EU-Zertifizierung: Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen
      EU-Zertifizierung
      Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

      EU-Staaten und Europäisches Parlament haben sich auf ein neues Cybersicherheitsgesetz geeinigt. Ein EU-weites Zertifizierungssystem soll vernetzte Geräte sicherer machen. Weil die Zertifizierung aber freiwillig ist, haben Kritiker Zweifel, ob das gelingt.

    2. Elektroauto: Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro
      Elektroauto
      Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro

      Akkus gelten als die Schlüsselkomponente eines Elektroautos. Die Frage ist: Produzieren die Automobilhersteller die Zellen selbst, oder kaufen sie sie zu? Daimler hat sich für die zweite Variante entschieden und sich den Nachschub für das kommende Jahrzehnt gesichert.

    3. NX4 Networks: Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus
      NX4 Networks
      Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus

      Ein lokaler Netzwerkbetreiber hat Probleme mit Netflix. Die Kunden erhalten eine Fehlermeldung, sie sollten ihr VPN oder ihren Proxy abschalten, doch es gibt laut NX4 Networks keine.


    1. 16:20

    2. 16:00

    3. 15:40

    4. 15:20

    5. 15:00

    6. 14:00

    7. 13:39

    8. 12:55