Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inspiration Truck: Daimler erhält…

Gedanken ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gedanken ...

    Autor: Leedur 06.05.15 - 12:17

    Technisch zweifelslos beeindruckend... Zweifellos werden in einigen Jahren auch intelligente Roboter-Systeme die transportieren Waren be- und entladen können.

    Doch wenn die Technik einmal ausgereift ist, wird sie zweifellos weltweit hunderttausenden LKW-Fahrern, Taxifahrern, Busfahrern etc. den Job kosten.
    Diese dürfen sich dann als Sozialschmarozer im H4-System beschimpfen lassen.

    Und bevor jeder wieder denkt - mich betrifft es nicht, sollen sie doch umschulen:
    http://derstandard.at/2000015193291/Studie-Roboter-gefaehrden-59-Prozent-der-Stellen-in-Deutschland

    Man sollte sich m.E. langsam ernsthaft Gedanken machen wie man in einer zunehmend automatisierten Welt leben möchte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.15 12:27 durch Leedur.

  2. Re: Gedanken ...

    Autor: dabbes 06.05.15 - 12:27

    Gedanken haben sich dazu schon viele gemacht, diese Gedanken werden nur von der Politik und der Wirtschaft ignoriert.

    Für mich steht fest, wenn sich daran nichts ändert, dann wird es irgendwann einen großen Knall geben.

    Interessanter Artikel dazu: Von der Finanzkrise in die 20:80 Gesellschaft
    http://www.heise.de/tp/artikel/29/29286/1.html

  3. Re: Gedanken ...

    Autor: Wiener1 06.05.15 - 12:32

    Anderer seits Öl Wechsel, Radwechsel muss auch bei einem selbstfahrenden gemacht werden. Selbst bei F1 wird das noch von Hand gemacht...
    Also es wird auch programmierer für jene Software geben müssen usw...

    Aber stimmt schon, Berufe sterben über die Jahre aus, ist leider so.
    Genau so wie der Schneider ums Eck, der kleine Laden in Ortsmitte usw

  4. Re: Gedanken ...

    Autor: Leedur 06.05.15 - 12:37

    nur das es diesmal 50% aller jobs sein werden, und diese 50% nicht mehr so einfach etwas neues beginnen können...

  5. Re: Gedanken ...

    Autor: airlinerhwi 06.05.15 - 12:43

    Da sich die Politik darum wenig schert, werden wir eher fliegende Autos haben, als autonom betriebene Lieferketten.
    Wem möchte man bitte die Kappe aufsetzen, wenn es doch mal knallt?

  6. Re: Gedanken ...

    Autor: Cerdo 13.05.15 - 08:32

    Das haben sie bei der Dampfmaschine und den Webmaschinen auch schon gesagt. So kann man immer argumentieren, wenn etwas einem Menschen die Arbeit erleichtern/abnehmen soll. Gestimmt hat es damals schon nicht.

    Bis die Fahrzeuge voll autonom Fahren vergehen noch viele viele Jahre. Bis dahin wird immer ein Fahrer gebraucht. Und wenn auch nur, um "im Notfall einzugreifen", weil das politisch verlangt wird.

    Natürlich fallen auch Arbeitsplätze weg, weil die berufstätigen Unfalltoten ja einen Arbeitsplatz hinterlassen würden. Und die Unfallhelfer haben auch nichts mehr zu tun.

    Mal im Ernst: wahrscheinlich gibt es in Zukunft weniger Berufskraftfahrer. Aber die machen heute auch schon mehr, als nur Laster fahren. Und wenn der Teil wegfällt, dann gibt es eben andere Arbeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  3. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00