1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instinct MI100: AMDs erster…

erstaunliche leistungsdaten @ FP32

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. erstaunliche leistungsdaten @ FP32

    Autor: amdonly 16.11.20 - 19:20

    vergleicht man die mi100 direkt mit den leistungswerten einer a100, offenbart sich eine seltsame leistungs-differenzierung der "gpus":
    während nvidia mit sog. tensorcores seine FP64-leistungsdaten erstaunlicherweise verdoppeln kann, geschieht dies bei amd @ FP32.
    könnte es sein, dass beide konzerne hier eine absprache getroffen haben? denn eigentlich müsste die mi100 die nvidia in hpc, also auch fp64, obsolet machen!
    für mich wirkt es zumindest seitens amd so, als ob man nvidia noch etwas luft zum atmen lässt im hpc-umfeld. sonst würde niemand mehr die a100 kaufen für reines hpc mit höchster genauigkeit.
    auch sehr auffällig sind die sog. ai-leistungsdaten, die von fp16 bis int4 wie gekapped wirken @ 184,6 TFlops. eigentlich kennt man es eher so, dass sich die leistung mit geringerer rechengenauigkeit jeweils verdoppelt...
    ist das hier wieder eine künstliche drosselung der amd "gpu" oder hat man hier versucht, bloß die veralteten gcn-xyz shaderkerne ewas aufzuwerten, um erst mit cdna2 richtig durchzustarten?
    genaueres wird man wohl erst mit richtigen hpc-benchmarks herausfinden können...



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.20 19:26 durch amdonly.

  2. Re: erstaunliche leistungsdaten @ FP32

    Autor: ms (Golem.de) 16.11.20 - 19:34

    Ist schon kurios mit INT8 und INT4, denn bei Vega 20 verdoppelt sich ja die Performance ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München
  2. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)
  3. IT-Prozess- und Workflow-Entwickler (m/w/d)
    GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
  4. Senior Webdesigner (m/w/d)
    Artprojekt Communication & Event GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor