Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Broadwell: Lange FinFETs…

Chipkonstruktion?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chipkonstruktion?

    Autor: TuX12 12.08.14 - 07:17

    also irgendwas kommt mir bei den Intel-Chips der letzten Jahre komisch vor.
    Erst bauen Sie Dualcores indem sie einfach nur zwei Einzelkerner auf ein Package backen, dann backen Sie Vierkerner nach dem gleichen Prinzip, später dann CPUs mit einem kleinen Stück schnellen Speicher, der ebenfalls als extra Chip auf dem Package sitzt und nun das? Sie bauen ein SoC, indem sie einfach den Chipsatz neben die CPU auf's selbe Package packen? Seriously, wtf?
    Diese Konstruktionen wirken auf mich etwas peinlich, zumal es sich um den weltgrößten udn angeblich weltbesten Chiphersteller handelt. Ausserdem sind sie nicht problemfrei, denn die Chips müssen wirklich exakt gleich ausgerichtet werden, sonst gibt es Probleme mit der Auflage des Kühlkörpers.
    Aber ehrlich Intel, wieso kriegt ihr das nicht hin, wenn sogar AMD das schafft?

  2. Re: Chipkonstruktion?

    Autor: John2k 12.08.14 - 07:35

    TuX12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ehrlich Intel, wieso kriegt ihr das nicht hin, wenn sogar AMD das
    > schafft?

    Was bekommt AMD denn hin? Wenig Leistung pro CPU?

  3. Re: Chipkonstruktion?

    Autor: TuX12 12.08.14 - 12:10

    wie wäre es mit echten Dualcores, echten Quadcores, echten SoCs und zu akzeptablen Preisen?
    Alles natürlich zu jeweils seiner Zeit.
    Das einzige, was Intel richtig gut kann ist rohe CPU-Leistung. Diese ist aber für 99% aller Privatanwender uninteressant.
    Für ein NAS ist ein i3 oder Pentium/Atom uninteressant, den rechnet da jede noch so billige APU in Grund in Boden, da dem i3 im Gegensatz zur APU eine AES-Einheit fehlt.
    Für einen Multimedia-Rechner zum gelegentlichen Zocken und für 3D-Video braucht's mit Intel ne Grafikkarte, bei AMD reicht ne APU.
    Wenn Intel so viel besser ist, wieso stecken die dann nicht in Spielekonsolen?

  4. Re: Chipkonstruktion?

    Autor: nille02 12.08.14 - 13:12

    TuX12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Intel so viel besser ist, wieso stecken die dann nicht in
    > Spielekonsolen?

    Weil Intel keine Potente GPU besitzt. AMD hat meiner Meinung ihr CPU Geschäft vergessen. Was hat denn AMD derzeitig zu bieten, wenn man eine schnelle Karte, solche die AMD ja auch Absetzen möchte, hat?

  5. Re: Chipkonstruktion?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 12.08.14 - 14:10

    TuX12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also irgendwas kommt mir bei den Intel-Chips der letzten Jahre komisch
    > vor.
    > Erst bauen Sie Dualcores indem sie einfach nur zwei Einzelkerner auf ein
    > Package backen, dann backen Sie Vierkerner nach dem gleichen Prinzip,
    > später dann CPUs mit einem kleinen Stück schnellen Speicher, der ebenfalls
    > als extra Chip auf dem Package sitzt und nun das? Sie bauen ein SoC, indem
    > sie einfach den Chipsatz neben die CPU auf's selbe Package packen?
    > Seriously, wtf?
    > Diese Konstruktionen wirken auf mich etwas peinlich, zumal es sich um den
    > weltgrößten udn angeblich weltbesten Chiphersteller handelt. Ausserdem sind
    > sie nicht problemfrei, denn die Chips müssen wirklich exakt gleich
    > ausgerichtet werden, sonst gibt es Probleme mit der Auflage des
    > Kühlkörpers.
    > Aber ehrlich Intel, wieso kriegt ihr das nicht hin, wenn sogar AMD das
    > schafft?

    Offensichtlich machen sie genau das was man machen muss um der Welt größte Chiphersteller zu sein. Es kann also nicht ganz falsch sein. Dein Unvermögen einen Kühlkörper irgendwo draufzufrimmeln (ich hatte da noch nie Probleme) ist nun wirklich kein Maßstab. Aber keine Sorge. So etwas muss einem nicht wirklich peinlich sein.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  6. Re: Chipkonstruktion?

    Autor: pierrot 12.08.14 - 14:56

    TuX12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wäre es mit echten Dualcores, echten Quadcores, echten SoCs und zu
    > akzeptablen Preisen?
    > Alles natürlich zu jeweils seiner Zeit.
    > Das einzige, was Intel richtig gut kann ist rohe CPU-Leistung. Diese ist
    > aber für 99% aller Privatanwender uninteressant.
    > Für ein NAS ist ein i3 oder Pentium/Atom uninteressant, den rechnet da jede
    > noch so billige APU in Grund in Boden, da dem i3 im Gegensatz zur APU eine
    > AES-Einheit fehlt.
    > Für einen Multimedia-Rechner zum gelegentlichen Zocken und für 3D-Video
    > braucht's mit Intel ne Grafikkarte, bei AMD reicht ne APU.
    > Wenn Intel so viel besser ist, wieso stecken die dann nicht in
    > Spielekonsolen?


    Ist mir neu, dass Spielkonsolenzulieferer zu sein der heilige Gral für Chiphersteller ist. Ich dachte, die machen einfach nur das, was sie am besten können, versuchen sich ihre Nischen zu schaffen, diese zu bedienen und den Gewinn zu maximieren.

    Dann sind AMD APUs halt besser für den Heimereich geeignet, da es bessere Allrounder mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis sind. Intels CPUs sind vielleicht weniger vielseitig, können aber dort eingesetzt werden, wo spezielle Anforderungen gefragt sind: viel Rechenleistung für Workstations oder Server, geringer Stromverbrauch in mobilen Geräten.

    Und weißt du, was das beste daran ist? Dir steht es frei zu entscheiden, für was du dich entscheidest. Ich z.B. hab halt gerne rohe Rechenleistung gepaart mit roher Grafikleistung, also habe ich eine Intel-CPU und eine AMD-Grafikkarte. Bei einem kleinen Homeserver oder einem Media-PC würde ich eher zu AMD-Chips greifen. Ist das nicht toll!?

    Ich verstehe nicht, warum immer auf Intel geschimpft wird. Es ist einerseits der weltgrößte Chiphersteller mit den höchstenwickelten Produkten, andererseits ein gewinnorientiertes Unternehmen und sucht als solches auch nach Möglichkeiten, sich Vorteile am Markt zu verschaffen. Von wegen unfairem Wettbewerbsverhalten: Ich glaube nicht, dass jemand deswegen bei AMD Hungern musste oder sich auch nur persönlich angegriffen gefühlt hat. AMD wäre bei Gelegenheit mit der gleichen Ellenbogenstrategie vorgegangen.
    Der Technologievorsprung (der sicher auch von der Spezialisierung herrührt) von Intel ist für den Verbraucher gut. Dass AMD wieder im kommen ist und den Markt der Spielekonsolen auf seiner Seite hat, ist für den Wettbewerb gut. Also kann die Gesamtsituation so schlimm doch nicht sein, oder?

    Ich freue mich daher über jede Nachricht über neue und bessere Produkte und Entwicklungen in dem Bereich, sei es von Intel oder AMD. Was manche damit für Probleme haben, verstehe ich nicht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienwerft GmbH, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. AKDB, München
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main, Neuwied, Ilsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 169,00€
  4. 54,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
      MSI GE65 Raider
      Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

      Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

    2. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
      Smartphone
      Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

      Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.

    3. Thatic: Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU
      Thatic
      Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU

      Während Huawei von US-Firmen derzeit boykottiert wird, bietet Sugon eine Ryzen-basierte Workstation für den chinesischen Markt an. Der Chip heißt aber Hygon C86, denn er stammt vom Thatic genannnten Joint Venture, nur die notwendige x86-Lizenz kommt indirekt von AMD.


    1. 10:47

    2. 10:35

    3. 10:22

    4. 10:05

    5. 09:47

    6. 09:12

    7. 08:45

    8. 08:26