1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Zeno ist mehr als ein…

Die alte Leier von der KI

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die alte Leier von der KI

    Autor: Tritop 20.03.08 - 12:37

    In 10 oder 20 Jahren sollen die Dinger also wirklich intelligent sein?
    Das habe ich schon zu oft gehört. Ich weiß überhaupt nicht, woher die Leute diesen Optimismus nehmen, nach all den Nackenschlägen, die die KI-Forschung in den letzten 50 Jahren hinnehmen musst.

    Man darf wohl davon ausgehen, dass das eher lautes Klappern ist, um das Geschäft anzukurbeln.

    Davon abgesehen, finde ich die Idee eine kindlichen Roboters irgendwie gruselig, auch ohne gleich auf den Film "AI" anzuspielen.

  2. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: Ekelpack 20.03.08 - 12:40

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In 10 oder 20 Jahren sollen die Dinger also
    > wirklich intelligent sein?
    > Das habe ich schon zu oft gehört. Ich weiß
    > überhaupt nicht, woher die Leute diesen Optimismus
    > nehmen, nach all den Nackenschlägen, die die
    > KI-Forschung in den letzten 50 Jahren hinnehmen
    > musst.

    Ja... und im Jahr 2000 leben wir auf dem Mond und haben fliegende Autos...
    Das ist doch alles Humbug....

  3. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: Rudimentor 20.03.08 - 12:53

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In 10 oder 20 Jahren sollen die Dinger also
    > wirklich intelligent sein?
    > Das habe ich schon zu oft gehört. Ich weiß
    > überhaupt nicht, woher die Leute diesen Optimismus
    > nehmen, nach all den Nackenschlägen, die die
    > KI-Forschung in den letzten 50 Jahren hinnehmen
    > musst.

    Klar, von der "menschenähnlichen" KI sind wir noch sehr, sehr weit entfernt. Aber schon heute kann man Systeme bauen, die eine "Intelligenz" (wie auch immer man das nun definiert) besitzen, die sie Aufgaben durchführen lässt, die vor 10 Jahren noch undenkbar für Maschinen waren. Auch wenn die KI-Forschung noch lange nicht das erreicht hat, was man anfangs für wesentlich schneller erreichbar gehalten hat, so macht sie doch Fortschritte, die auch in der Praxis einsetzbar sind.

  4. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: dabbes 20.03.08 - 13:00

    Ja von einer KI sind wir lichtjahre enfernt.

    Es ist ja anscheinend noch nicht mal möglich, dass einfachste Büroarbeiten am PC durch KIs verbessert werden.
    Es gibt nur "dumme" Helfertools die vom Benutzer selber angestossen werden müssen, das hat nix mit KI zu tun.

    Eine KI wäre z.B. in der Lage zu erkennen, wenn ich 3 mal die gleichen Aktionen ausführe und beginne ein viertes mal das gleich zu tun. Die KI würde dann meine Arbeit, wie in den ersten 3 Arbeitsschritten, zu ende führen.

  5. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: Lall 20.03.08 - 13:37

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja von einer KI sind wir lichtjahre enfernt.
    >
    > Es ist ja anscheinend noch nicht mal möglich, dass
    > einfachste Büroarbeiten am PC durch KIs verbessert
    > werden.
    > Es gibt nur "dumme" Helfertools die vom Benutzer
    > selber angestossen werden müssen, das hat nix mit
    > KI zu tun.
    >
    > Eine KI wäre z.B. in der Lage zu erkennen, wenn
    > ich 3 mal die gleichen Aktionen ausführe und
    > beginne ein viertes mal das gleich zu tun. Die KI
    > würde dann meine Arbeit, wie in den ersten 3
    > Arbeitsschritten, zu ende führen.

    Es gibt schon KI-Modelle.. die werden aber dort eingesetzt, wo das große Geld winkt... an den Finanzmärkten und im Militär. Klar ist das erst in den Anfängen. Aber zu glauben, es gäbe sie nicht, ist ein schwerer Irrtum.
    Schau mal hier: www.investox.de

  6. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: noquarter 20.03.08 - 14:13

    Ich wage zu Behaupten dass man heute keine Technik besitzt die vor 10 Jahren undenkbar gewesen wäre. Wir haben keine großen technologie Sprünge in den letzten 10 Jahren gemacht..

    Rudimentor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tritop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In 10 oder 20 Jahren sollen die Dinger
    > also
    > wirklich intelligent sein?
    > Das habe
    > ich schon zu oft gehört. Ich weiß
    > überhaupt
    > nicht, woher die Leute diesen Optimismus
    >
    > nehmen, nach all den Nackenschlägen, die die
    >
    > KI-Forschung in den letzten 50 Jahren
    > hinnehmen
    > musst.
    >
    > Klar, von der "menschenähnlichen" KI sind wir noch
    > sehr, sehr weit entfernt. Aber schon heute kann
    > man Systeme bauen, die eine "Intelligenz" (wie
    > auch immer man das nun definiert) besitzen, die
    > sie Aufgaben durchführen lässt, die vor 10 Jahren
    > noch undenkbar für Maschinen waren. Auch wenn die
    > KI-Forschung noch lange nicht das erreicht hat,
    > was man anfangs für wesentlich schneller
    > erreichbar gehalten hat, so macht sie doch
    > Fortschritte, die auch in der Praxis einsetzbar
    > sind.


  7. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: noquarter 20.03.08 - 14:17


    das sind doch keine richtigen KI Modelle?! Man sollte vielleicht zunächst die definition von KI klären, sonst könnte man eine Statistik die ein PC erstellt auch zur KI zählen.

    Eine richtige KI in dem Fall wäre, wenn das Programm selbständig Aktien verkauft und einkauft genau im richtigen Moment und nebensächlich den kompletten Markt überwacht und sofort bei Problemen einschreitet ohne Zutun von einem Menschen.


    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja von einer KI sind wir lichtjahre
    > enfernt.
    >
    > Es ist ja anscheinend noch
    > nicht mal möglich, dass
    > einfachste
    > Büroarbeiten am PC durch KIs verbessert
    >
    > werden.
    > Es gibt nur "dumme" Helfertools die
    > vom Benutzer
    > selber angestossen werden
    > müssen, das hat nix mit
    > KI zu tun.
    >
    > Eine KI wäre z.B. in der Lage zu erkennen,
    > wenn
    > ich 3 mal die gleichen Aktionen ausführe
    > und
    > beginne ein viertes mal das gleich zu
    > tun. Die KI
    > würde dann meine Arbeit, wie in
    > den ersten 3
    > Arbeitsschritten, zu ende
    > führen.
    >
    > Es gibt schon KI-Modelle.. die werden aber dort
    > eingesetzt, wo das große Geld winkt... an den
    > Finanzmärkten und im Militär. Klar ist das erst in
    > den Anfängen. Aber zu glauben, es gäbe sie nicht,
    > ist ein schwerer Irrtum.
    > Schau mal hier: www.investox.de
    >


  8. Aber echt hey

    Autor: quarter 20.03.08 - 21:55

    noquarter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > das sind doch keine richtigen KI Modelle?! Man
    > sollte vielleicht zunächst die definition von KI
    > klären, sonst könnte man eine Statistik die ein PC
    > erstellt auch zur KI zählen.
    >
    > Eine richtige KI in dem Fall wäre, wenn das
    > Programm selbständig Aktien verkauft und einkauft
    > genau im richtigen Moment und nebensächlich den
    > kompletten Markt überwacht und sofort bei
    > Problemen einschreitet ohne Zutun von einem
    > Menschen.

    Und ein Space-Shuttle ist auch kein richtiges Raumschiff. Ein richtiges Raumschiff in dem Fall wäre, wenn das Teil mehrere Lichtjahre zurücklegen kann, nie nachtanken muss und nebenbei noch künstliche Schwerkraft und passende Nahrung erzeugt und sofort bei Problemen alles selbstständig ohne Zutun von einem Menschen repariert.

    Hören wir doch bitte mit der Entwicklung solcher minderwertiger Kindereien auf und posten lieber sinnloses Zeug in sinnlosen Foren für Frustrierte, denen sonst keiner zuhört!


  9. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: 234247 01.09.09 - 23:05

    noquarter schrieb:
    > Wir haben keine großen technologie Sprünge
    > in den letzten 10 Jahren gemacht..
    Sprüunge gibt es sowieso nicht oder kaum. Technischer Fortschritt verlüft eher fließend. Ich finde es hat sich einiges getan in den letzten 10 Jahren. Zum Beispiel die rasende Verbreitung des Internets.

  10. Re: Die alte Leier von der KI

    Autor: Weltschmerz 17.12.09 - 13:16

    Sprünge gibts immer dann wenn uns die Aliens was von ihrer Technologie überlassen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. STADT ERLANGEN, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 388,95€
  2. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  3. ab 84,90€ auf Geizhals
  4. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de