1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IP-Blocking bei Coursera: USA…

Deutsche Universitäten mit dabei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Universitäten mit dabei...

    Autor: Apollo13 29.01.14 - 17:04

    Genau das ist der Grund, warum ich es ablehne, dass deutsche Institutionen (Behörden, Universitäten, etc.) ihre Informationen bei US-Diensten anbieten, sei es nun Facebook oder Coursera.

    Und insbesondere im Bildungssektor wäre es kein Problem, auf den sowieso schon bei jeder Uni existierenden Bildungsplattformen öffentliche Kurse einzurichten. Von mir aus können ja dann sämtliche Kurse in einem offenen Verzeichnis eingetragen werden, sodass man trotzdem auf einen Blick sehen könnte, welche Kurse an den Unis verfügbar sind.

  2. Re: Deutsche Universitäten mit dabei...

    Autor: Konakona 29.01.14 - 20:40

    Solange es frei zugängliche Informationen sind und es kontrollierte Alternativen gibt (meist ist Facebook ja nur eine alternative Anlaufstelle), sehe ich da kein Problem. Offizielle persönliche Dinge (Anträge etc.) haben allerdings nichts auf Servern im Ausland zu tun. Was bisher auch nicht der Fall ist.

  3. Re: Deutsche Universitäten mit dabei...

    Autor: J-eye 29.01.14 - 21:16

    Ich bin da sehr skeptisch, manche Universitäten gehen dazu über, ihre Aufnahmen der Vorlesungen nur noch auf (kommerziellen) Plattformen wie iTunes U bereitzustellen. Da möchte man mich erstmal dazu zwingen, iTunes herunterzuladen, wenn ich das Ziel der Unis, freie Bildung für alle bereitzustellen, wahrzunehmen. Ich hasse diese Software. Und Apple darf dann mit dem exklusiven Material für iPad und iPhone, das auch noch von anderen kommt werben.

    Hier wäre eine wirklich freie, nicht von amerikanischen Beschränkungen betroffene Plattform nötig. Es kann ja nicht sein, dass motivierten, wissbegierigen Menschen aus den Betroffenen Ländern der Zugang zu Bildung zu verwehren. Diese Sanktionen treffen die falschen..

  4. Re: Deutsche Universitäten mit dabei...

    Autor: Apollo13 29.01.14 - 23:09

    Die TU München beispielsweise bietet ihren Kurs zu Computer Vision meines Wissens nicht auf einer deutschen Plattform an - im Gegenteil waren sie ja ganz stolz, als sie verkünden durften, mit Coursera einen gaaaaanz tollen Partner gefunden zu haben.
    Und auch edX, wo sie (bisher allerdings ohne Inhalte) dabei sind, ist amerikanisch.
    http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/kurz/article/31287/

    Auf TUM- Institutsseiten finde ich bisher allerdings nicht dergleichen. Und dabei müsste sich ein System wie edX doch leicht selbst aufsetzen lassen, schließlich soll es doch OpenSource sein (und so würde es den Unis auch das Argument nehmen, der Aufwand wäre zu groß, ihre Inhalte in mehreren Kursformaten - ganz technisch gemeint, weil Coursera sicherlich andere Vorgaben hat als bspw. edX - vorzuhalten).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Wiesbaden-Mainz-Kastel
  2. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt (Oder) oder Home-Office
  3. Software AG, deutschlandweit
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  2. 29,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht