1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iRobot in Fukushima: "Wir waren…

weiteren Aufbauten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weiteren Aufbauten

    Autor: kendon 07.09.11 - 09:50

    millionen dollar teure roboter, jahrelange entwicklung, hochbezahlte ingenieure, und es muss ein akw in die luft fliegen damit die merken dass sie LAMPEN vergessen haben...

    YMMD

  2. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: DER GORF 07.09.11 - 10:33

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > millionen dollar teure roboter, jahrelange entwicklung, hochbezahlte
    > ingenieure, und es muss ein akw in die luft fliegen damit die merken dass
    > sie LAMPEN vergessen haben...
    >
    > YMMD

    Naja, normal werden die noch Infrarotkameras haben bleibt blos die Frage ob das in einem verlassenen AKW so viel bringt.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  3. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: Bouncy 07.09.11 - 11:03

    Das Ding ist für den Krieg entwickelt worden - in aller Regel versteckt man solch wertvolle Geräte dort eher als sie mit Scheinwerfern und blinkenden Lichtern zum Ziel zu machen ;) Insofern hat man Lampen nicht vergessen, man hatte nur kein Szenario in dem sie benötigt werden würden und hat sie schlicht weggelassen. Jetzt merkt man eben, dass es doch manchmal praktisch sein könnte...

  4. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: kendon 07.09.11 - 14:18

    na wenns im krieg nicht dunkel wird...

  5. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: kendon 07.09.11 - 14:19

    wieso sollten sie das nicht, bildgebende geräte sind bildgebende geräte. sollense halt infrarot"lampen" dran machen, wenns ir-kameras sind...

  6. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: Zeitvertreib 07.09.11 - 14:54

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist für den Krieg entwickelt worden - in aller Regel versteckt man
    > solch wertvolle Geräte dort eher als sie mit Scheinwerfern und blinkenden
    > Lichtern zum Ziel zu machen ;) Insofern hat man Lampen nicht vergessen, man
    > hatte nur kein Szenario in dem sie benötigt werden würden und hat sie
    > schlicht weggelassen. Jetzt merkt man eben, dass es doch manchmal praktisch
    > sein könnte...

    Ich dachte die sind zum Bomben entschärfen gebaut.... soll das heissen keiner konnte sich vorstellen das der böse Terrorist seine Bombe irgendwo im Dunkeln versteckt? Ohje das wäre peinlich geworden. Oder man hätte nen Mensch mit der Taschenlampe mitgeschickt.

    Auch das irgendwo stehende Argument das die ja im Krieg nicht entdeckt werden sollen verstehe ich net... man könnte die Lampe ja modifizieren. Vielleicht irgendwas wie ne Abschaltfunktion implementieren. Is bestimmt heutzutage machbar.

    Sorry aber ich hab auch herzlich gelacht als ich gelesen habe das das Ding keine Lampe hat.

  7. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: Bouncy 07.09.11 - 15:32

    Zeitvertreib schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte die sind zum Bomben entschärfen gebaut....
    Klaaar, nur dafür ;)
    > soll das heissen
    > keiner konnte sich vorstellen das der böse Terrorist seine Bombe irgendwo
    > im Dunkeln versteckt? Ohje das wäre peinlich geworden. Oder man hätte nen
    > Mensch mit der Taschenlampe mitgeschickt.
    Es gibt ja Alternativen zum Sehen im herkömmlichen Frequenzbereich, eine Maschine braucht keine Scheinwerfer. Außerdem ist es nicht zum Entschärfen gedacht wie du es dir vorstellst, sondern zum Entschärfen durch Zerstören. Siehe Bilder der anderen Aufbauten.
    > Auch das irgendwo stehende Argument das die ja im Krieg nicht entdeckt
    > werden sollen verstehe ich net... man könnte die Lampe ja modifizieren.
    > Vielleicht irgendwas wie ne Abschaltfunktion implementieren. Is bestimmt
    > heutzutage machbar.
    Ja, Lichtschalter existieren Gerüchten zufolge, sind aber noch im frühen Entwicklungsstadium :p

  8. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: DER GORF 07.09.11 - 16:56

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso sollten sie das nicht, bildgebende geräte sind bildgebende geräte.
    > sollense halt infrarot"lampen" dran machen, wenns ir-kameras sind...

    AHAAA! LAMPEN!" :)

    Die Warrior Roboter wurden ursprünglich als ferngesteuerte Waffenplattformen entwickelt, du willst nicht das so ein teures Gerät frühzeitig entdeckt wird, da sind Lampen (auch unter dem Gesichtspunkt das man sie abschalten kann) mal eher untere Priorität.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Re: weiteren Aufbauten

    Autor: DER GORF 07.09.11 - 16:57

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Lichtschalter existieren Gerüchten zufolge, sind aber noch im frühen
    > Entwicklungsstadium :p


    Hab zuhause so ne Betaversion, hat noch ein paar Bugs, ist aber ansonsten ein echter Hammer. Kann alles, von Licht an bis Licht aus. :)

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de