1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Irreführende Angaben…

Wettbewerb in der EU

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wettbewerb in der EU

    Autor: wiseboar 30.10.19 - 07:33

    Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden (und werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.

    Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert: https://secure.avaaz.org/en/community_petitions/UNECE_Stop_crippling_Tesla_Autopilot_in_Europe/

  2. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Anduko 30.10.19 - 07:37

    Exakt so ist das.
    Aber hey wir sind ja nur Fanboys und dumm. Aber wer es sich anschaut wird es bemerken.

  3. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Dwalinn 30.10.19 - 07:43

    VW fährt absolut Klimaneutral! (Sofern man synthetischen Sprit nutzt).

    Keine Dieselfahrverbote (sofern der Staat keine verhängt).

    So und jetzt erklärt mir warum Tesla weiterhin mit seinen autonomen fahren werben darf.

  4. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Brainfreeze 30.10.19 - 07:44

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden (und
    > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben
    > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    >
    > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > secure.avaaz.org
    Ich finde auch, man sollte dem Autopilot von Tesla jetzt endlich mal freie Fahrt in Europa gewähren. Nur weil dieser noch nicht auf Ampeln oder Stoppschilder reagiert und Probleme hat, stehende oder kreuzende Hindernisse zu erkennen, sollte man hier nicht auf die ewigen Nörgler hören.
    SCNR

  5. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: brainslayer 30.10.19 - 07:58

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden (und
    > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben
    > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    >
    > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > secure.avaaz.org


    nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft. dieser ganze autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich könnten sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt das audi damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens mit dingen werbung machen die einfach falsch sind.

  6. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: solaris1974 30.10.19 - 08:03

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wiseboar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden
    > (und
    > > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben
    > > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    > >
    > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > > secure.avaaz.org
    >
    > nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft. dieser ganze
    > autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der
    > hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich könnten
    > sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt das audi
    > damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    > es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens mit
    > dingen werbung machen die einfach falsch sind.

    Und AUDI hat es NICHTS in der Hinterhand. Sie haben 2 Prototypen, vollgestropft mit 19" PCs im Kofferraum und Lidar auf dem Dach. Mehr nicht.

    Die sogenannte Kommission besteht aus VW, BMW und Daimler...

    Den deutschen Autobauern geht doch nur der Arsch auf Grundeis. Viele meiner Kollegen (Softwareentwickler) sind zu Tesla oder Geely gegangen, weil sie hier nur gegen bürokratische Idioten angelaufen sind.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.19 08:08 durch solaris1974.

  7. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: feierabend 30.10.19 - 08:16

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brainslayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wiseboar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > > > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden
    > > (und
    > > > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das
    > Leben
    > > > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    > > >
    > > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > > > secure.avaaz.org
    > >
    > >
    > > nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft. dieser
    > ganze
    > > autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der
    > > hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich
    > könnten
    > > sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt das
    > audi
    > > damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    > > es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens mit
    > > dingen werbung machen die einfach falsch sind.
    >
    > Und AUDI hat es NICHTS in der Hinterhand. Sie haben 2 Prototypen,
    > vollgestropft mit 19" PCs im Kofferraum und Lidar auf dem Dach. Mehr
    > nicht.
    >
    > Die sogenannte Kommission besteht aus VW, BMW und Daimler...
    >
    > Den deutschen Autobauern geht doch nur der Arsch auf Grundeis. Viele meiner
    > Kollegen (Softwareentwickler) sind zu Tesla oder Geely gegangen, weil sie
    > hier nur gegen bürokratische Idioten angelaufen sind.

    Und was ändert das es völlig inordnung und sinnvoll ist, dass Tesla für Werbung, welche Dinge verspricht die sie nicht einhalten können gerügt wird?
    Ist doch gut, wenn jemand da ein Auge drauf hat. Das selbe muss natürlich für alle Mitbewerber genauso gellten.

  8. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: lear 30.10.19 - 08:36

    Hier wird aber kein Gesetz erlassen, sondern geklagt, weil Tesla mutmaßlich gegen ein Gesetz verstößt das lange vor der Geburt von Deinem Ersatz-Heiland erlassen wurde. Jetzt schaut ein Gericht drauf und sagt dann entweder: Tesla verstößt gegen geltendes Recht, muß das unterlassen und evtl Strafe zahlen, oder: Nahhh, so irreführend ist das gegenüber einem durchschnittlich mündigen Kunden nicht.
    Sie werden, da sei Dir sicher, bei der Bewertung auch die Unfälle im Zshg. mit Teslas "Autopilot" und das Verhalten der Kunden in dämlichen Facebook Videos betrachten.

    Wenn Tesla das Urteil nicht mag, können sie sagen "Hey! Unsere Werbung ist gar nicht irreführend, unsere Kunden sind einfach nur unterbelichtet!!" und in Berufung gehen. Irgendwann landet das mitunter dann vor dem BGH und was die alten Säcke da sagen, gilt dann abschließend.

    Dieses Konzept nennen wir "Rechtsstaat", es gilt für alle und jeden und messianische Klauseln gibt es darin nicht. Also halt die Füße Still.

    Deine Petition kannst Du Dir übrigens schenken, solange die Versicherungslage nicht geklärt ist - die Deutschen haben die fixe Idee, daß immer wer haften muß, wenn irgendwelche Scheiße passiert. Entweder müssen also die KfZ-Versicherer oder die Haftpflicht zustimmen oder Tesla muß die Haftung für ihren "Autopiloten" übernehmen und sich dementsprechend (kostentreibend) versichern.

  9. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: eleaiactaest 30.10.19 - 08:42

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > > secure.avaaz.org
    > Ich finde auch, man sollte dem Autopilot von Tesla jetzt endlich mal freie
    > Fahrt in Europa gewähren. Nur weil dieser noch nicht auf Ampeln oder
    > Stoppschilder reagiert und Probleme hat, stehende oder kreuzende
    > Hindernisse zu erkennen, sollte man hier nicht auf die ewigen Nörgler
    > hören.
    > SCNR
    Hat ein Tesla eigentlich Nebelschlussleuchten, und schaltet der die auf der Autobahn auch automatisch ein uns aus? Ich weiß es nicht, würde mich aber interessieren

  10. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: redmord 30.10.19 - 09:05

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden (und
    > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben
    > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    >
    > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > secure.avaaz.org

    Tesla wirbt schlicht viel zu vollmundig und verspricht Dinge, die sie nie einhalten werden. Tesla wollte uns schon seit Jahren vollautonom durch die Gegend gurken.

  11. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Eheran 30.10.19 - 09:09

    +1

  12. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Anduko 30.10.19 - 09:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW fährt absolut Klimaneutral! (Sofern man synthetischen Sprit nutzt).
    Hahahaha. Und wie wird der Sprit hergestellt? Danke.

    > Keine Dieselfahrverbote (sofern der Staat keine verhängt).
    Doch bitte. So schnell es geht. Endlich weg mit dem Müll.

    > So und jetzt erklärt mir warum Tesla weiterhin mit seinen autonomen fahren
    > werben darf.
    Weil es um weiten Fortschrittlicher ist als alles was die deutschen Hersteller hinbekommen.

  13. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: feierabend 30.10.19 - 09:41

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > VW fährt absolut Klimaneutral! (Sofern man synthetischen Sprit nutzt).
    > Hahahaha. Und wie wird der Sprit hergestellt? Danke.
    >
    Ich weiß nicht, ob es so gemacht wird. Aber Theoretisch kannst du Sprit komplett Klimaneutral erzeugen. Z.B. indem Diesel aus Raps mit Windstrom erzeugt wird.

    > > Keine Dieselfahrverbote (sofern der Staat keine verhängt).
    > Doch bitte. So schnell es geht. Endlich weg mit dem Müll.
    >
    > > So und jetzt erklärt mir warum Tesla weiterhin mit seinen autonomen
    > fahren
    > > werben darf.
    > Weil es um weiten Fortschrittlicher ist als alles was die deutschen
    > Hersteller hinbekommen.

    Das liest man immer mal wieder in Foren. Ich habe aber noch nie ein einziges valides Beispiel gesehen.
    Kennst du eine Funktion/Technik, die Tesla verbaut und sonst kein deutscher HErsteller im Programm hat?
    Mir fallen da nur die Software spielereien ein (Easter Egs, Dog Modus, Spiele usw.). Aber das ist ja ehr eine Frage der Marketing/Marken Image als eine der Machbarkeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.19 09:46 durch feierabend.

  14. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: LASERwalker 30.10.19 - 09:55

    Wenn ich die Videos zu Smart Summon anschaue bin ich froh, dass hier reguliert wird. In diesem Entwicklungsstand soll das nicht auf die Strasse.

    Fahrassistenten haben andere Hersteller auch, das ist keine Spezialität von Tesla.

  15. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: SJ 30.10.19 - 10:09

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla wirbt schlicht viel zu vollmundig

    Wo und wie und mit was?


    > und verspricht Dinge, die sie nie
    > einhalten werden.

    Welche?

    > Tesla wollte uns schon seit Jahren vollautonom durch die
    > Gegend gurken.

    Und?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: thinksimple 30.10.19 - 10:25

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brainslayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wiseboar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > > > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden
    > > (und
    > > > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das
    > Leben
    > > > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    > > >
    > > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > > > secure.avaaz.org
    > >
    > >
    > > nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft. dieser
    > ganze
    > > autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der
    > > hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich
    > könnten
    > > sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt das
    > audi
    > > damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    > > es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens mit
    > > dingen werbung machen die einfach falsch sind.
    >
    > Und AUDI hat es NICHTS in der Hinterhand. Sie haben 2 Prototypen,
    > vollgestropft mit 19" PCs im Kofferraum und Lidar auf dem Dach. Mehr
    > nicht.
    >
    > Die sogenannte Kommission besteht aus VW, BMW und Daimler...
    >
    > Den deutschen Autobauern geht doch nur der Arsch auf Grundeis. Viele meiner
    > Kollegen (Softwareentwickler) sind zu Tesla oder Geely gegangen, weil sie
    > hier nur gegen bürokratische Idioten angelaufen sind.

    Ja ne, is klar.
    Du hast noch keinen neueren Audi gesehen oder gefahren. Ich bezweifle das du überhaupt Ahnung davon hast. Und deine Kollegen gibt's auch nicht wirklich.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.19 10:28 durch thinksimple.

  17. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: wiseboar 30.10.19 - 10:29

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solaris1974 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > brainslayer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wiseboar schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > > > > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden
    > > > (und
    > > > > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das
    > > Leben
    > > > > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    > > > >
    > > > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > > > > secure.avaaz.org
    > > >
    > > >
    > > > nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft. dieser
    > > ganze
    > > > autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der
    > > > hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich
    > > könnten
    > > > sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt das
    > > audi
    > > > damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    > > > es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens mit
    > > > dingen werbung machen die einfach falsch sind.
    > >
    > > Und AUDI hat es NICHTS in der Hinterhand. Sie haben 2 Prototypen,
    > > vollgestropft mit 19" PCs im Kofferraum und Lidar auf dem Dach. Mehr
    > > nicht.
    > >
    > > Die sogenannte Kommission besteht aus VW, BMW und Daimler...
    > >
    > > Den deutschen Autobauern geht doch nur der Arsch auf Grundeis. Viele
    > meiner
    > > Kollegen (Softwareentwickler) sind zu Tesla oder Geely gegangen, weil
    > sie
    > > hier nur gegen bürokratische Idioten angelaufen sind.
    >
    > Und was ändert das es völlig inordnung und sinnvoll ist, dass Tesla für
    > Werbung, welche Dinge verspricht die sie nicht einhalten können gerügt
    > wird?
    > Ist doch gut, wenn jemand da ein Auge drauf hat. Das selbe muss natürlich
    > für alle Mitbewerber genauso gellten.

    Tesla weiß übrigens selbst, dass es diese Funktionen _noch_ nicht gibt. Deswegen wird das Kapital, was durch diese _zukünftigen_ Funktionen auch auf einem Konto abgelegt und nur Teile davon als Umsatz angegeben - eben weil es Risikokapital ist.

    Und nein, ich hab von keinem etablierten Hersteller auch nur irgendetwas vergleichbares gesehen, wo sie Tesla an könnten. Allein die Flotte an Fahrzeugen, mit denen sie ihre Modelle füttern können ist mMn mehr wert als die gesamte derzeitige Bewertung der Firma. Und deswegen haben *die etablierten Konzerne Schiss Schiss Schiss vor einem Hersteller der gerade einmal 300-400k Fahrzeuge im Jahr verkauft. Nur blöd, dass er weiterhin wie wahnsinnig wächst und der etablierte Automarkt schrumpft.

    Ich arbeite übrigens selbst bei einem großen Zulieferer, im E-Sektor. Und ich weiß ganz genau, wie weit wir hinten sind. Jeder hier weiß es. Die Industrie bekommt in den nächsten ~10 Jahren die Rechnung dafür, dass man sich immer und immer wieder auf ICE besinnt hat und das Geschäft auf 1000e Zulieferer verteilt hat. Damit kübelt man jede Möglichkeit flexibel zu sein und einem radikalem Ruck in eine andere Richtung hinterherzukommen, weil man ständig einen gigantischen unnötigen Bürokratieapparat befriedigen muss. Und das ist eben nicht nur Elektro, sondern auch Autonomie. Ich werd dieses sinkende Schiff jedenfalls in den nächsten Jahren verlassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.19 10:30 durch wiseboar.

  18. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: thinksimple 30.10.19 - 10:31

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der europäischen
    > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen werden (und
    > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das Leben
    > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    >
    > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden interessiert:
    > secure.avaaz.org

    Ist irgendwo auf dieser Welt Tesla schon als autonome Fahrzeug zugelassen? Gibt es etwa eine Weltverschwörung gegen Tesla?

    Tesla kann noch nicht mal Verkehrszeichen lesen. Wie soll da eine Zulassung erfolgen. Nee, das ist alles nur Marketingquatsch

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  19. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: thinksimple 30.10.19 - 10:36

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > feierabend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > solaris1974 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > brainslayer schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > wiseboar schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass auf Druck der
    > europäischen
    > > > > > Autohersteller immer mehr protektionistische Gesetze erlassen
    > werden
    > > > > (und
    > > > > > werden sollen), die anderen Herstellern - allen voran Tesla - das
    > > > Leben
    > > > > > schwer machen damit man Zeit hat aufzuholen.
    > > > > >
    > > > > > Gibt dazu sogar schon eine Petition, falls es jemanden
    > interessiert:
    > > > > > secure.avaaz.org
    > > > >
    > > > >
    > > > > nein. weil tesla gar nicht die einzigen sind die das betrifft.
    > dieser
    > > > ganze
    > > > > autonome fahren scheiß haben ja andere hersteller genauso in der
    > > > > hinterhand. z.b. audi. deren fahrzeugmodelle die es grundsätzlich
    > > > könnten
    > > > > sind aber genauso wenig dafür zugelassen. der unterschied ist halt
    > das
    > > > audi
    > > > > damit keine werbung macht, außer halt mit dem was sie können.
    > > > > es ist richtig tesla zu bestrafen wenn sie wider besseren wissens
    > mit
    > > > > dingen werbung machen die einfach falsch sind.
    > > >
    > > > Und AUDI hat es NICHTS in der Hinterhand. Sie haben 2 Prototypen,
    > > > vollgestropft mit 19" PCs im Kofferraum und Lidar auf dem Dach. Mehr
    > > > nicht.
    > > >
    > > > Die sogenannte Kommission besteht aus VW, BMW und Daimler...
    > > >
    > > > Den deutschen Autobauern geht doch nur der Arsch auf Grundeis. Viele
    > > meiner
    > > > Kollegen (Softwareentwickler) sind zu Tesla oder Geely gegangen, weil
    > > sie
    > > > hier nur gegen bürokratische Idioten angelaufen sind.
    > >
    > > Und was ändert das es völlig inordnung und sinnvoll ist, dass Tesla für
    > > Werbung, welche Dinge verspricht die sie nicht einhalten können gerügt
    > > wird?
    > > Ist doch gut, wenn jemand da ein Auge drauf hat. Das selbe muss
    > natürlich
    > > für alle Mitbewerber genauso gellten.
    >
    > Tesla weiß übrigens selbst, dass es diese Funktionen _noch_ nicht gibt.
    > Deswegen wird das Kapital, was durch diese _zukünftigen_ Funktionen auch
    > auf einem Konto abgelegt und nur Teile davon als Umsatz angegeben - eben
    > weil es Risikokapital ist.
    >

    Quatsch.

    > Und nein, ich hab von keinem etablierten Hersteller auch nur irgendetwas
    > vergleichbares gesehen, wo sie Tesla an könnten. Allein die Flotte an
    > Fahrzeugen, mit denen sie ihre Modelle füttern können ist mMn mehr wert als
    > die gesamte derzeitige Bewertung der Firma. Und deswegen haben *die
    > etablierten Konzerne Schiss Schiss Schiss vor einem Hersteller der gerade
    > einmal 300-400k Fahrzeuge im Jahr verkauft. Nur blöd, dass er weiterhin wie
    > wahnsinnig wächst und der etablierte Automarkt schrumpft.

    Nur weil du etwas nicht siehst ist es nicht für alles gültig. Eine S-Klasse könnte "Smart-Summon" schon besser als jeder Tesla.

    >
    > Ich arbeite übrigens selbst bei einem großen Zulieferer, im E-Sektor. Und
    > ich weiß ganz genau, wie weit wir hinten sind. Jeder hier weiß es.

    Das bezweifle ich. In was ist deine Firma denn weit hinten?

    Die
    > Industrie bekommt in den nächsten ~10 Jahren die Rechnung dafür, dass man
    > sich immer und immer wieder auf ICE besinnt hat und das Geschäft auf 1000e
    > Zulieferer verteilt hat. Damit kübelt man jede Möglichkeit flexibel zu sein
    > und einem radikalem Ruck in eine andere Richtung hinterherzukommen, weil
    > man ständig einen gigantischen unnötigen Bürokratieapparat befriedigen
    > muss. Und das ist eben nicht nur Elektro, sondern auch Autonomie. Ich werd
    > dieses sinkende Schiff jedenfalls in den nächsten Jahren verlassen.

    Mach dass. Da du im E-Sektor arbeitest spricht das wohl gegen E. Gehst wohl wieder zum Verbrenner, wa?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  20. Re: Wettbewerb in der EU

    Autor: Eheran 30.10.19 - 10:43

    >Diesel aus Raps mit Windstrom erzeugt wird.
    Die nötige Anbaufläche existiert nur leider nicht, Pflanzen sind mit <3% deutlich ineffizienter als Solaranlagen.
    Wozu man da den Windstrom braucht ist mir aber nicht so ganz klar. Biodiesel (FAME) ist ja dann der Treibstoff. Bisschen Strom in der Kette spielt keine Rolle.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Hays AG, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 29,99€
  3. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50