Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT in der Schule: Die finnische…

Da hat der Apple-Vertreter sein Gehalt aber verdient + Fass ohne Boden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat der Apple-Vertreter sein Gehalt aber verdient + Fass ohne Boden

    Autor: SangsisuLangen 18.12.17 - 03:54

    Laut Text werden IPads verwendet.
    Werden diese von der Schule bezahlt wird es ganz schön teuer!
    150*200¤ sind mindestens 30.000¤.
    Würde man Medion-Tablets verwenden wären es noch 15.000¤...

    Wenn es wie geplant 900 werden sind es 180.000¤ nur für diese Teile.
    Von Reparatur(nur ein Witz...bei Apple) und umstellen auf diese bestimmten Apps
    durch Fachleute mal ganz abgesehen.

    Dazu gehen diese Geräte nach spätestens 5 Jahren kaputt.

    Sind die Geräte privat bezahlt oder "gemietet" ,werden sich die Eltern freuen.Bei 2 oder 3 Kindern wirds langsam happig...weil ein Ipad für die Schule und eines privat...in Finnland sind wohl alle reich!

    Dagegen Bücher(auf 30 Jahre Haltbarkeit gerechnet)2¤*5 Bücher * 150 Schüler = 1500¤

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung