1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT in der Schule: Die finnische…

Da hat der Apple-Vertreter sein Gehalt aber verdient + Fass ohne Boden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat der Apple-Vertreter sein Gehalt aber verdient + Fass ohne Boden

    Autor: SangsisuLangen 18.12.17 - 03:54

    Laut Text werden IPads verwendet.
    Werden diese von der Schule bezahlt wird es ganz schön teuer!
    150*200¤ sind mindestens 30.000¤.
    Würde man Medion-Tablets verwenden wären es noch 15.000¤...

    Wenn es wie geplant 900 werden sind es 180.000¤ nur für diese Teile.
    Von Reparatur(nur ein Witz...bei Apple) und umstellen auf diese bestimmten Apps
    durch Fachleute mal ganz abgesehen.

    Dazu gehen diese Geräte nach spätestens 5 Jahren kaputt.

    Sind die Geräte privat bezahlt oder "gemietet" ,werden sich die Eltern freuen.Bei 2 oder 3 Kindern wirds langsam happig...weil ein Ipad für die Schule und eines privat...in Finnland sind wohl alle reich!

    Dagegen Bücher(auf 30 Jahre Haltbarkeit gerechnet)2¤*5 Bücher * 150 Schüler = 1500¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Ketteler Krankenhaus gemeinnützige GmbH, Offenbach am Main
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de