Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT in der Schule: Die finnische…

So werden alle Kurzsichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So werden alle Kurzsichtig

    Autor: max123 16.12.17 - 08:29

    Versteht das nicht falsch, die digitalisierung wird kommen, aber am Tablet rumtabsen und das täglich in der Schule führt zu krummen Rücken und schlechten Augen. Da sollte lieber jeder seinen eigenen Schreibtisch haben.

  2. Re: So werden alle Kurzsichtig

    Autor: miauwww 16.12.17 - 10:26

    max123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteht das nicht falsch, die digitalisierung wird kommen, aber am Tablet
    > rumtabsen und das täglich in der Schule führt zu krummen Rücken und
    > schlechten Augen. Da sollte lieber jeder seinen eigenen Schreibtisch haben.

    So ist es. Tabletts und Telefone vor allem sind eine ergonomische Katastrophe. Die Betrachtungsabstände sind zu klein und meist auch die Betrachtungszeiten zu lang.

  3. Re: So werden alle Kurzsichtig

    Autor: Pixxel 16.12.17 - 22:28

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > max123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Versteht das nicht falsch, die digitalisierung wird kommen, aber am
    > Tablet
    > > rumtabsen und das täglich in der Schule führt zu krummen Rücken und
    > > schlechten Augen. Da sollte lieber jeder seinen eigenen Schreibtisch
    > haben.
    >
    > So ist es. Tabletts und Telefone vor allem sind eine ergonomische
    > Katastrophe. Die Betrachtungsabstände sind zu klein und meist auch die
    > Betrachtungszeiten zu lang.

    Aber uralte Holzstühle, schlecht und klein kopierte Arbeitsblätter und bis zu ~5-7kg schwere Rucksäcke sind kein Problem?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 36,99€
  3. 19,99€
  4. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Wochenrückblick: Wir hängen in der Luft und bleiben auf der Schiene
    Wochenrückblick
    Wir hängen in der Luft und bleiben auf der Schiene

    Golem.de-Wochenrückblick Die neuen Ryzen sind schnell, Adblocker legal - und eine Bergseilbahn kann Ziel eines Hackerangriffs werden. Da fahren wir lieber mit dem neuen Brennstoffzellenzug.

  2. FTTH: Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten
    FTTH
    Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten

    Gemeinden in Sachsen und Schleswig-Holstein bekommen Fiber To The Home. In Thallwitz wollen 63 Prozent den Anschluss von Deutsche Glasfaser.

  3. Agon AG322QC4: Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro
    Agon AG322QC4
    Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Der Agon AG322QC4 ist ein speziell für Gamer gebauter Monitor: 144 Hz, Freesync und eine geringe Reaktionszeit sind gute Voraussetzungen dafür. Dabei liegt der neue Standard so langsam wohl bei 31,5 statt bisher nur 27 Zoll. Auch überraschend: die VGA-Buchse.


  1. 09:03

  2. 17:15

  3. 16:55

  4. 16:06

  5. 15:41

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:35