1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium…

Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: henry86 22.05.18 - 22:28

    Als Absolvent steigt man sofort mit über 40 k ein (im Osten, im Südwesten mit noch mehr), schon nach ein paar Jahren sind 50 bis 60 k durchaus normal.

    Wenn ich dran denke, mit wie wenig dagegen ein Doktorand auskommen muss ... und hat dafür auch noch vielmehr Stress und der Doktortitel ist de facto später wertlos.

    Und wer als Softwareentwickler den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, ist schnell bei über 100 k im Jahr. Warum sollte man an eine Uni gehen? Selbst ein Prof dürfte an ein solches Gehalt niemals rankommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.18 22:28 durch henry86.

  2. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: bstea 22.05.18 - 22:52

    Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.

    Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der Uni als Freiberufler.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: ecv 22.05.18 - 22:58

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    > Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.
    >
    > Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte
    > um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der
    > Uni als Freiberufler.

    Die 40k als Einsteiger und 50-60k nach ein paar Jahren sind allerdings realistisch. Mit 30 Urlaubstagen und wellness tag.

    Was bekommt denn so ein Prof an der Uni?

  4. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: glasen77 22.05.18 - 23:04

    > Was bekommt denn so ein Prof an der Uni?
    Kommt auf das Bundesland an. Kannst du aber selbst nachlesen:

    http://www.w-besoldung.net/forschung/zahlen-zur-w-besoldung/

  5. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: henry86 22.05.18 - 23:23

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    > Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.

    Inwiefern?

    > Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte
    > um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der
    > Uni als Freiberufler.

    Nein, nach der Uni würd ich das nicht unbedingt sofort machen. Ich habe auch erstmal 3 Jahre Berufserfahrung gesammelt. Aber dann gings direkt in die Freiberuflichkeit. Kontakte sind natürlich hilfreich, aber nicht notwendig. Dafür gibt's die entsprechenden online Börsen (die ich aufgrund von Kontakten aber nicht mehr nutze).

    Im übrigen komme ich aus dem Osten. Und die genannten Gehälter entsprechen dem, was ich verdient habe bzw. verdiene.

  6. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: a user 23.05.18 - 12:43

    henry86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Absolvent steigt man sofort mit über 40 k ein (im Osten, im Südwesten
    > mit noch mehr), schon nach ein paar Jahren sind 50 bis 60 k durchaus
    > normal.
    >
    > Wenn ich dran denke, mit wie wenig dagegen ein Doktorand auskommen muss ...
    > und hat dafür auch noch vielmehr Stress und der Doktortitel ist de facto
    > später wertlos.
    >
    > Und wer als Softwareentwickler den Schritt in die Selbstständigkeit wagt,
    > ist schnell bei über 100 k im Jahr. Warum sollte man an eine Uni gehen?
    > Selbst ein Prof dürfte an ein solches Gehalt niemals rankommen.

    Iich hatte 46k als Doktorand der Informatik. Eignestiegen bin ich dann mit 55k, nach zwei Jahren 70k und jetzt nach 5 ca 100k. Das ist aber ganz sicher keine normale Entwicklung. Das liegt eher an meinem besonderen Kentnissen und dem Glück einen job gefunden zu haben mit Chefs, die wissen wie nützlich diese sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...
  3. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de