Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium…

Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: henry86 22.05.18 - 22:28

    Als Absolvent steigt man sofort mit über 40 k ein (im Osten, im Südwesten mit noch mehr), schon nach ein paar Jahren sind 50 bis 60 k durchaus normal.

    Wenn ich dran denke, mit wie wenig dagegen ein Doktorand auskommen muss ... und hat dafür auch noch vielmehr Stress und der Doktortitel ist de facto später wertlos.

    Und wer als Softwareentwickler den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, ist schnell bei über 100 k im Jahr. Warum sollte man an eine Uni gehen? Selbst ein Prof dürfte an ein solches Gehalt niemals rankommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.18 22:28 durch henry86.

  2. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: bstea 22.05.18 - 22:52

    Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.

    Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der Uni als Freiberufler.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: ecv 22.05.18 - 22:58

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    > Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.
    >
    > Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte
    > um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der
    > Uni als Freiberufler.

    Die 40k als Einsteiger und 50-60k nach ein paar Jahren sind allerdings realistisch. Mit 30 Urlaubstagen und wellness tag.

    Was bekommt denn so ein Prof an der Uni?

  4. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: glasen77 22.05.18 - 23:04

    > Was bekommt denn so ein Prof an der Uni?
    Kommt auf das Bundesland an. Kannst du aber selbst nachlesen:

    http://www.w-besoldung.net/forschung/zahlen-zur-w-besoldung/

  5. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: henry86 22.05.18 - 23:23

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung welcher Osten du meinst, Deutschland ist das nicht.
    > Das gilt sowohl als Selbstständiger als auch als Angestellter.

    Inwiefern?

    > Und noch ein Wort zur Selbstständigkeit, du brauchst schon beste Kontakte
    > um dabei zu sein. In der Regel startet man heutzutage nicht sofort nach der
    > Uni als Freiberufler.

    Nein, nach der Uni würd ich das nicht unbedingt sofort machen. Ich habe auch erstmal 3 Jahre Berufserfahrung gesammelt. Aber dann gings direkt in die Freiberuflichkeit. Kontakte sind natürlich hilfreich, aber nicht notwendig. Dafür gibt's die entsprechenden online Börsen (die ich aufgrund von Kontakten aber nicht mehr nutze).

    Im übrigen komme ich aus dem Osten. Und die genannten Gehälter entsprechen dem, was ich verdient habe bzw. verdiene.

  6. Re: Kein Wunder - als Selbstständiger Softwareentwickler verdienst > 100 k

    Autor: a user 23.05.18 - 12:43

    henry86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Absolvent steigt man sofort mit über 40 k ein (im Osten, im Südwesten
    > mit noch mehr), schon nach ein paar Jahren sind 50 bis 60 k durchaus
    > normal.
    >
    > Wenn ich dran denke, mit wie wenig dagegen ein Doktorand auskommen muss ...
    > und hat dafür auch noch vielmehr Stress und der Doktortitel ist de facto
    > später wertlos.
    >
    > Und wer als Softwareentwickler den Schritt in die Selbstständigkeit wagt,
    > ist schnell bei über 100 k im Jahr. Warum sollte man an eine Uni gehen?
    > Selbst ein Prof dürfte an ein solches Gehalt niemals rankommen.

    Iich hatte 46k als Doktorand der Informatik. Eignestiegen bin ich dann mit 55k, nach zwei Jahren 70k und jetzt nach 5 ca 100k. Das ist aber ganz sicher keine normale Entwicklung. Das liegt eher an meinem besonderen Kentnissen und dem Glück einen job gefunden zu haben mit Chefs, die wissen wie nützlich diese sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Kiel, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Deloitte, Leipzig
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. EU-Kommission: Vodafone kann Unitymedia kaufen
    EU-Kommission
    Vodafone kann Unitymedia kaufen

    Vodafone kommt mit seinen angebotenen milden Zugeständnissen durch. Unitymedia und weitere Liberty-Global-Töchter in Europa dürfen gekauft werden.

  2. Cintiq 22: Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche
    Cintiq 22
    Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche

    Für etwa 1.000 Euro verkauft Wacom sein Cintiq-Stift-Display mit 22-Zoll-Arbeitsfläche. Für das Geld gibt es die bekannte Digitizer-Technik und den Stift. Einige Funktionen sind als optionales Zubehör erhältlich.

  3. Halbleiter: Samsung beginnt mit Massenfertigung von 12-GBit-DRAM
    Halbleiter
    Samsung beginnt mit Massenfertigung von 12-GBit-DRAM

    Der Halbleiterhersteller Samsung hat damit begonnen, 12-GBit-LPDDR5-Bausteine in der Masse zu produzieren. Der neue Speicher ist laut Hersteller rund 30 Prozent schneller als die Vorgängerbausteine.


  1. 15:22

  2. 14:50

  3. 14:25

  4. 13:50

  5. 13:22

  6. 13:00

  7. 12:25

  8. 12:01