1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium…

Sowieso zu viele

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowieso zu viele

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 22.05.18 - 19:58

    Es gibt sowieso viel zu viele Akademiker bei uns. Von daher nicht schlimm. :)

  2. Re: Sowieso zu viele

    Autor: FreierLukas 22.05.18 - 22:17

    Ich weiß nicht ob das Ernst gemeint ist aber Akademiker kann es nicht zu viele geben zumal alle nicht-Akadamiker von Maschinen die Akademiker bauen ersetzt werden ;P Das heißt auf lange Sicht werden alle Akademiker werden was auch irgendwo Sinn macht. Die Arbeit soll schließlich immer besser werden damit alle es leichter haben. Statt Studium oder Ausbildung heißt es dann irgendwann eben immer Studium.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.18 22:20 durch FreierLukas.

  3. Re: Sowieso zu viele

    Autor: Gandalf2210 23.05.18 - 02:53

    Ne du
    Ich habe mich nicht nach oben gekämpft damit nachher alle so gut sind wie ich

  4. Re: Sowieso zu viele

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 23.05.18 - 08:10

    Man muss nicht studiert haben um was zu können. Ganz besonders nicht in der IT. Aber gerade hier in Deutschlanf meint man ja, das jeder studieren muss. Das halte ich für Käse.

    Und nur weil jemand etwas studiert hat ist das kein Hindernis für die Ersetzung per KI.

    Akademische Forschung ist wichtig. Auch ein Arzt sollte schon von einer Uni kommen. Keine Frage.

    Aber gerade in der IT ist meiner Meinung nach eine gute Berufsausbildung und Erfahrung mehr wert als jedes Studium. Ja ein paar Akademiker braucht es wohl für gewisse Dinge, aber eben nicht an jeder Ecke und nicht für alle Projekte.

  5. Re: Sowieso zu viele

    Autor: aLpenbog 23.05.18 - 08:30

    IchBinFanboyVonMirSelbst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gerade in der IT ist meiner Meinung nach eine gute Berufsausbildung
    > und Erfahrung mehr wert als jedes Studium. Ja ein paar Akademiker braucht
    > es wohl für gewisse Dinge, aber eben nicht an jeder Ecke und nicht für alle
    > Projekte.

    Stimme da bedingt zu. Kommt halt immer drauf an was am Ende das Ziel ist. Viele haben aber wirklich Interesse am aktiven Entwickeln von Software, studieren aber, weil sie denken, dass sie das da groß lernen und weil die Gehälter höher sind.

    Es gibt sicher viele Bereiche und Positionen wo Konzepte und Theorien sehr wichtig sind, in den meisten Firmen brauch man aber auch ein paar Leute, die am Ende was umsetzen.

    Ist bei uns momentan auch relativ schlimm. Immer mehr Leute mit Studium, am besten soll jeder Projektleitung übernehmen aber mittlerweile gibt es kaum noch Leute, um die Projekte überhaupt umzusetzen, was zu immer mehr Problemen führt.

    Aber wen will man das alles verübeln. Dem Berufseinsteiger, der ein anständiges Gehalt möchte und in 40-50 Jahren nicht Pfandflaschen sammeln möchte, um über die Runden zu kommen? Der Arbeitgeber/Personaler hat auch erstmal nur ein Papier in der Hand und ein Studium gilt nun einmal als schwerer und hochwertiger, die Arbeit lässt sich an der Stelle schwer bewerten, außerdem muss er sich auch irgendwo an den Schnitt orientieren, den andere Firmen für diese Qualifikation zahlen usw.

    Am Ende ist die IT eh ein schwieriges Pflaster. Kaum einer macht am Ende das, was er gelernt hat, sofern er nicht ewig bei seinem Ausbildungsbetrieb bleibt. Denke hier kommt es eher auf den Typ Mensch an, ob man Interesse hat sich in neue Sachen einzuarbeiten und das auch fix und selbstständig hinkriegt.

    Klar Forschung und co. ist ein ganz anderes Thema aber für den normalen Angestellten in einem IT-Unternehmen bringt das Studium meist wenig und die Ausbildung vermittelt meist auch nur praktische Konzepte, die mit der persönlichen Praxis am Ende wieder nix zutun haben. Mit gefühlt Milliarden von Sprachen, Paradigmen, Frameworks und co. machen wir es uns innerhalb der Branche auch nicht einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.18 08:30 durch aLpenbog.

  6. Re: Sowieso zu viele

    Autor: a user 23.05.18 - 12:41

    IchBinFanboyVonMirSelbst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nicht studiert haben um was zu können. Ganz besonders nicht in der
    > IT. Aber gerade hier in Deutschlanf meint man ja, das jeder studieren muss.
    > Das halte ich für Käse.
    >
    > Und nur weil jemand etwas studiert hat ist das kein Hindernis für die
    > Ersetzung per KI.
    >
    > Akademische Forschung ist wichtig. Auch ein Arzt sollte schon von einer Uni
    > kommen. Keine Frage.
    >
    > Aber gerade in der IT ist meiner Meinung nach eine gute Berufsausbildung
    > und Erfahrung mehr wert als jedes Studium.
    Dem kann ich nur widersprechen. So enstehen die Massen an mieser Software, deren Entwickler es für ganz großes Kino halten.
    > Ja ein paar Akademiker braucht
    > es wohl für gewisse Dinge, aber eben nicht an jeder Ecke und nicht für alle
    > Projekte.
    Das ist allerdings richtig. Brauchen tut es sie nicht unbedingt, gut tun alle mal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze