1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

christine bauer jelinek

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. christine bauer jelinek

    Autor: ubuntu_user 06.03.18 - 08:23

    ich hatte da deren Vortrag gesehen. Ich finde die sehr sympathisch und äußerst logisch:
    kurze Zusammenfassung (sollte man auf jeden Fall selbst sehen):
    - Feminismus hat sich überlebt. GleichbeRECHTigung gibt es längst. Gleichstellung ist was anderes und eine 30/40/50% Regelung ist eigentlich völlig willkürlich. Außerdem schafft man dadurch natürlich einen Zwang, sowohl gegen Männer als auch für Frauen.
    - Frauen sind ja angeblich die besseren Menschen. Die Kriege, Krisen werden ja immer von Männern verursacht... Sowas ist natürlich Blödsinn, genauso wie weiblicher/männlicher Führungsstil. Sowas gibt es nicht. Man ist erfolgreich, wenn man konsequent führt und eigentlich komplett auf irgendwelche Ethik pfeift, sowie das möglich ist.
    - SPD-Zitat: "Wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden.“ (https://cuncti.net/geschlechterdebatte/413-sind-maenner-menschen-fragt-die-spd)
    - innere(Familie) und äußere(Berufswelt) Macht. Natürlich hatten Frauen weniger direkte Machtausübung. Unterdrückt war man deswegen nicht zwingend. Dafür hatte man ja Einfluß auf den Gatten oder die Kinder. Jungs sind quasi bis zum Ende der Pubertät von Frauen erzogen worden.
    - und noch ein paar andere Punkte.


    Auf der anderen Seite gibt es meiner Meinung nach immer größeren Sexismus. Frauenquote ist höchst sexistisch. Mutter+Kind-Parkplatz, etc.
    Dazu die ganze mediale Welt. Spielzeug und Nahrungsmittel nur für Jungen & Mädchen, weil man damit ja mehr verkauft.
    Das ist im Prinzip auch ein Kreislauf. 60% der Jungs mögen Feuerwehrautos -> gibt nur Feuerwehrmänner -> weniger Mädchen interessieren sich dafür -> gibt mehr Feuerwehrmänner
    Außerdem verkauft man eben mehr, wenn Jungs und Mädchen nicht mehr mit den gleichen Sachen spielen "dürfen". Siehe Spielekonsolen. Früher war da die ganze Familie drauf, heute eher Jungs-lastig. Frauen spielen ja auch keine Videospiele, höchstens Ponyhof.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Silicon Software GmbH, Mannheim
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Standard Life, Frankfurt am Main
  4. über experteer GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar
    Microsoft
    Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar

    Microsofts Smartphone mit Doppelbildschirm soll ab dem 10. September 2020 erhältlich sein - zunächst aber wohl erst einmal in den USA.

  2. Streamer: Shroud spielt wieder auf Twitch
    Streamer
    Shroud spielt wieder auf Twitch

    Michael "Shroud" Grzesiek streamt wieder auf Twitch, Ninja wartet noch - und in China entsteht ein neuer Konkurrent für das Videoportal.

  3. Varjo: Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen
    Varjo
    Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen

    Insgesamt 54 Millionen US-Dollar konnte Varjo in einer Finanzierungsrunde für seine VR-Headsets sammeln. Damit soll die weltweite Expansion vorangetrieben werden.


  1. 14:21

  2. 13:57

  3. 13:30

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:47