1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: FreierLukas 05.03.18 - 16:29

    Mir ist noch nie bewusst aufgefallen das Artikel oder Videos von Frauen geschrieben / vertont wurden. Irre ich mich da oder ist Golem da auch eher ein Negativbeispiel in Sachen Frauen in der IT?

  2. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:42

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch nie bewusst aufgefallen das Artikel oder Videos von Frauen
    > geschrieben / vertont wurden. Irre ich mich da oder ist Golem da auch eher
    > ein Negativbeispiel in Sachen Frauen in der IT?

    Dieser Artikel wurde von einer Frau geschrieben.

    Ansonsten:
    https://www.golem.de/sonstiges/impressum.html

  3. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: blubberlutsch 05.03.18 - 16:48

    Was heisst denn Negativbeispiel. Eher repräsentativ.

  4. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: mnementh 06.03.18 - 00:50

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch nie bewusst aufgefallen das Artikel oder Videos von Frauen
    > geschrieben / vertont wurden. Irre ich mich da oder ist Golem da auch eher
    > ein Negativbeispiel in Sachen Frauen in der IT?
    https://www.golem.de/sonstiges/impressum.html

  5. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: Spiritogre 06.03.18 - 14:12

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist noch nie bewusst aufgefallen das Artikel oder Videos von Frauen
    > > geschrieben / vertont wurden. Irre ich mich da oder ist Golem da auch
    > eher
    > > ein Negativbeispiel in Sachen Frauen in der IT?
    >
    > Dieser Artikel wurde von einer Frau geschrieben.
    >
    > Ansonsten:
    > www.golem.de

    Redaktion und Technik ist also tatsächlich komplett in Männerhand.

  6. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: n0x30n 07.03.18 - 11:07

    Und die Themen Social Media, Buchhaltung, Personalverwaltung, Einkauf, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Mediatorin werden von Frauen behandelt.

    Typische Verteilung eigentlich, was ja auch in Ordnung ist. Verstehe nicht, warum man Frauen unbedingt in Bereiche zwingen will in denen sie sich nicht wohl fühlen.
    Es wird ja auch nicht versucht Männer in die Bereiche zu drängen in denen sie unterrepräsentiert sind.

  7. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: Eisboer 07.03.18 - 11:40

    Wirklich niemand versucht Frauen zu "drängen". Viele der typisch männerdominierten Berufe sind aber relativ gut bezahlt und deswegen lohnt sich zu schauen, warum Frauen da nicht mitmachen wollen.

    Und wenn man Gründe findet, die einfach zu beheben sind, sollten wir das tun.

  8. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: mnementh 07.03.18 - 11:53

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich niemand versucht Frauen zu "drängen". Viele der typisch
    > männerdominierten Berufe sind aber relativ gut bezahlt und deswegen lohnt
    > sich zu schauen, warum Frauen da nicht mitmachen wollen.
    >
    Oh, hier ist ein Kernirrtum. Frauen meiden Männerberufe nicht, weil sie besser bezahlt sind. Männerberufe sind besser bezahlt, weil Frauen ursprünglich gar nicht bezahlt haben. Pfleger hießen Schwestern, weil Nonnen (Schwestern) den Pflegeberuf in der Vergangenheit kostenlos oder für geringe Beträge übernommen haben. Allerdings hat die Kirche für ihren Lebensunterhalt bezahlt. So ähnlich läuft das in vielen Bereichen. Anstatt also unbedingt Frauen in Berufe zu pressen, die sie nicht wollen, sollten wir viellicht anfangen typische Frauenberufe anständig zu bezahlen.

  9. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: Eisboer 07.03.18 - 12:08

    Wie werden denn Frauen "gepresst"?

    Und ja, wir sollten dringend beides tun.

  10. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: mnementh 07.03.18 - 12:26

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie werden denn Frauen "gepresst"?
    >
    > Und ja, wir sollten dringend beides tun.
    Hmm, gepresst ist sicher übertrieben. Wenn ich aber lese dass Menschen sich für eine Ausbildung/Beruf entscheiden wegen den abgebildeten Personen auf Plakaten oder herausgekehrten Vorbildern, dann habe ich ein flaues Gefühl im Magen. Ist die Entscheidung denn dann noch selbstbestimmt? Im Artikel ist zitiert:
    > "Jene Fachbereiche, die viele Frauen zeigen, ob auf ihren Webseiten, in Flyern oder anderen Veröffentlichungen, sind in der Regel auch bei weiblichen Bewerbern besser nachgefragt."
    Ist diese Entscheidung selbstbestimmt, wenn das Geschlecht der abgebildeten Personen in Flyern allein schon einen signifikanten Effekt hat? Ich bin für Freiheit, deshalb mehr Informationen kein Problem. Psychologische Manipulationstricks dagegen...

  11. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: captain_spaulding 07.03.18 - 15:14

    Ich bin wirklich schockiert, dass Golem in den Bereichen Redaktion, Geschäftsführung und Technik komplett aus weißen Männern besteht.
    Das hätte ich nicht gedacht.
    Noch dazu kein einziger Schwarzer.
    Kein gutes Vorbild.

  12. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: n0x30n 07.03.18 - 15:34

    Männerberufe haben aber auch ein 9-fach höheres Berufsunfallrisiko mit Todesfolge.
    Natürlich werden die im Durchschnitt auch höher bezahlt.
    Wer nur halbtags im Büro arbeiten will bekommt halt nicht so viel, wie der jenige, der mehrere Monate am Stück auf der Bohrinsel malocht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.18 15:35 durch n0x30n.

  13. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: Eisboer 07.03.18 - 16:27

    Wie geht's dir denn mit Werbung? Fühlst du dich "gepresst", wenn du ein Markenprodukt kaufst?

    Ich glaube die Kritik an Frauenförderung pendelt immer zwischen "bringt überhaupt nichts" und "Frauen werden kontrolliert". Kann man mal drüber nachdenken, wieso es scheinbar nur diese Extreme gibt.

  14. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: mnementh 07.03.18 - 17:29

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie geht's dir denn mit Werbung? Fühlst du dich "gepresst", wenn du ein
    > Markenprodukt kaufst?
    >
    Ich finde Werbung ist die Geißel der Menschheit und furchtbar. Und natürlich bringt Werbung was, sie setzt Methoden der Psychologie ein, um Dich zu etwas zu bringen was Du sonst nicht getan hättest.

  15. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: dermamuschka 07.03.18 - 19:01

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eisboer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie werden denn Frauen "gepresst"?
    > >
    > > Und ja, wir sollten dringend beides tun.
    > Hmm, gepresst ist sicher übertrieben. Wenn ich aber lese dass Menschen sich
    > für eine Ausbildung/Beruf entscheiden wegen den abgebildeten Personen auf
    > Plakaten oder herausgekehrten Vorbildern, dann habe ich ein flaues Gefühl
    > im Magen. Ist die Entscheidung denn dann noch selbstbestimmt? Im Artikel
    > ist zitiert:
    > > "Jene Fachbereiche, die viele Frauen zeigen, ob auf ihren Webseiten, in
    > Flyern oder anderen Veröffentlichungen, sind in der Regel auch bei
    > weiblichen Bewerbern besser nachgefragt."
    > Ist diese Entscheidung selbstbestimmt, wenn das Geschlecht der abgebildeten
    > Personen in Flyern allein schon einen signifikanten Effekt hat? Ich bin für
    > Freiheit, deshalb mehr Informationen kein Problem. Psychologische
    > Manipulationstricks dagegen...

    Ist irgendeine Entscheidung wirklich komplett selbstbestimmt im Leben?
    Die ganze Werbebranche baut darauf auf dass Menschen sich in ihren Entscheidungen ständig und zu jeder Zeit manipulieren lassen.
    Und die Werbebranche ist sicherlich nicht klein, wenn sie mal ihren adblocker ausschalten.
    Alles was sie in ihrem Leben tun, denken oder entscheiden, ist durch den einen oder anderen Faktor manipuliert.

    Das fängt schon bei der Sprache an: Einige Bezeichnungen für Berufbilder sind in manchen sprachen positiv konnotiert und in anderen negativ. Allein dieser mitschwingende Zwischenton kann letztlich ihre Meinung und Wahrnehmemung zu dem Beruf in die eine oder die andere Richtung lenken

  16. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: mnementh 08.03.18 - 05:19

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist irgendeine Entscheidung wirklich komplett selbstbestimmt im Leben?
    > Die ganze Werbebranche baut darauf auf dass Menschen sich in ihren
    > Entscheidungen ständig und zu jeder Zeit manipulieren lassen.
    > Und die Werbebranche ist sicherlich nicht klein, wenn sie mal ihren
    > adblocker ausschalten.
    > Alles was sie in ihrem Leben tun, denken oder entscheiden, ist durch den
    > einen oder anderen Faktor manipuliert.
    >
    Sicher. Und wir sollten Kinder dazu ausbilden dieser Beeinflussung besser zu widerstehen und Werbung stärker beschränken, statt versuchen diese Art der Beeinflussung zu nutzen, um die Menschen in die "richtigen" Berufe zu bringen.

    > Das fängt schon bei der Sprache an: Einige Bezeichnungen für Berufbilder
    > sind in manchen sprachen positiv konnotiert und in anderen negativ. Allein
    > dieser mitschwingende Zwischenton kann letztlich ihre Meinung und
    > Wahrnehmemung zu dem Beruf in die eine oder die andere Richtung lenken
    Sicher. Und wir müssen einfach stärker lernen das zu erkennen und die dadurch geführte Beeinflussung zu überwinden. Eine Übung für Anfänger ist beispielsweise bei jeder Meldung über Terroristen/Rebellen/Freiheitskämpfer die Meldung mehrfach zu lesen und die Wörter im Kopf jeweils auszutauschen. Ergibt schon oft ein deutlich anderes Bild, oder.

  17. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: junichs 08.03.18 - 08:07

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eisboer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie werden denn Frauen "gepresst"?
    > >
    > > Und ja, wir sollten dringend beides tun.
    > Hmm, gepresst ist sicher übertrieben. Wenn ich aber lese dass Menschen sich
    > für eine Ausbildung/Beruf entscheiden wegen den abgebildeten Personen auf
    > Plakaten oder herausgekehrten Vorbildern, dann habe ich ein flaues Gefühl
    > im Magen. Ist die Entscheidung denn dann noch selbstbestimmt? Im Artikel
    > ist zitiert:
    > > "Jene Fachbereiche, die viele Frauen zeigen, ob auf ihren Webseiten, in
    > Flyern oder anderen Veröffentlichungen, sind in der Regel auch bei
    > weiblichen Bewerbern besser nachgefragt."
    > Ist diese Entscheidung selbstbestimmt, wenn das Geschlecht der abgebildeten
    > Personen in Flyern allein schon einen signifikanten Effekt hat? Ich bin für
    > Freiheit, deshalb mehr Informationen kein Problem. Psychologische
    > Manipulationstricks dagegen...
    Ich denke nicht, dass es nur am Bild liegt. Eine Interpretation legt aber nahe, dass wenn sich jemand die Mühe gemacht hat, vernüftige Bilder rauszusuchen (was übrigens oft Frauen machen), dann wahrscheinlich wurde auch sich die Mühe gemacht, die Texte und Inhalte besser zu kommunizieren. Was ja aus dem Text hervorgeht, dass das scheinbar wichtig ist. Wars für mich persönlich jetzt nicht, aber gut.

  18. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: nf1n1ty 08.03.18 - 09:02

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin wirklich schockiert, dass Golem in den Bereichen Redaktion,
    > Geschäftsführung und Technik komplett aus weißen Männern besteht.
    > Das hätte ich nicht gedacht.
    > Noch dazu kein einziger Schwarzer.
    > Kein gutes Vorbild.

    Laaaangweeeeilig...geh auf Reddit trollen. Da bist du besser aufgehoben.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  19. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: gadthrawn 08.03.18 - 09:28

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist noch nie bewusst aufgefallen das Artikel oder Videos von Frauen
    > > geschrieben / vertont wurden. Irre ich mich da oder ist Golem da auch
    > eher
    > > ein Negativbeispiel in Sachen Frauen in der IT?
    >
    > Dieser Artikel wurde von einer Frau geschrieben.
    >
    > Ansonsten:
    > www.golem.de

    Die nicht bei golem arbeitet, sondern wo der Artikel nur eingekauft wurde...

    Keienr der Redakteure, Techniker, Gründer ist weiblich.

  20. Re: Hat Golem eigentlich weibliche Mitarbeiter?

    Autor: captain_spaulding 08.03.18 - 11:09

    Wobei es vielleicht auch etwas gewagt ist, aufgrund von Namen und Bildern den Gender zu assumen. Wir wissen einfach nicht als was sich die Golem-Mitarbeiter identifizieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  2. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...
  3. (aktuell u. a. Grand Ages: Medieval für 3,50€, Table Manners 6,66€, Okami HD 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
    3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt