1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

*hust*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *hust*

    Autor: VigarLunaris 05.03.18 - 13:17

    15.09.1980 :

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14329671.html

    Früher war es die angeblichen körperlichen Belastungen, heute sind es „fehlende“ Vorbilder und Informationen.

    Immer wieder die Mühle und die Laier der Frauen hier und dort. Ich möchte nicht als Krankenpfleger, Bedienung oder Kindergärtner arbeiten, aber korrekter Weise müsste man nun schreiben:

    "Wir brauchen viel mehr Männer in den Frauenberufen und Studiengängen".

    Alle Programme zur Gleichberechtigung und zur "Anzucht" von weiblichen Fachkräften, sind meiner Ansicht nach, Maßnahmen um Frauen/Mädchen von ihren Wünschen und Vorstellungen in ein anderes Berufsbild zu zwingen.

    Sollte sich die Frau dann wirklich für den „alternativen“ Männerdomänenberuf entscheiden, wird sich umhegt, versorgt und gefördert.

    Ich würde mir eher mal wünschen das, im Rahmen der Gleichberechtigung für uns Männer, die Informations- und Unterstützungsangebote auch in gleicher Art und Weise für UNS Männer zugänglich gemacht werden.

    Information, Berufsbild, Ausbildungsbild und Inhalt dürfen natürlich gerne Frauen- und Männerfreundlich aufbereitet werden. Doch hört auch mit diesem „MUSS“ – es muss Garnichts, außer dass man irgendwann einmal sterben muss.

    Wir sollten, vor allen in Deutschland, mal aufhören mit diesen zwangshaften Frauen hier und dort. Lasst doch den MENSCHEN tun und lassen was er möchte. Da ist es herzlichst egal ob da eine Frau codiert oder ein Mann – Hauptsache die Arbeit wird gemacht. Pumpt die Kohle für diesen ganzen Aktionen, Plakate und Infoveranstaltungen lieber in Lehrmittel und Lehrinhalte, damit ist dann viel mehr gewonnen!

  2. Re: *hust*

    Autor: TrollNo1 05.03.18 - 13:28

    Also männliche Erzieher haben so ziemlich Narrenfreiheit und werden überall mit Kusshand genommen, fast unabhängig von ihrer Qualifikation...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: *hust*

    Autor: Clown 05.03.18 - 14:25

    [sz-magazin.sueddeutsche.de]

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  4. Re: *hust*

    Autor: zilti 05.03.18 - 15:17

    Wenn du als Mann beruflich mit kleinen Kindern zu tun hast, stehst du in erster Linie mit einem Bein im Knast...

  5. Re: *hust*

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 15:23

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also männliche Erzieher haben so ziemlich Narrenfreiheit und werden überall
    > mit Kusshand genommen, fast unabhängig von ihrer Qualifikation...

    Was SIE hier erzählen ist großer Quatsch, als Mann wird man in diesem Beruf 1000 mal mehr überprüft als Frauen, da man generell als verdächtig gilt. Mit auch ein Grund warum so wenige Männer das machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 15:24 durch PocketIsland.

  6. Re: *hust*

    Autor: VigarLunaris 05.03.18 - 15:24

    Will ich aber nicht tun und ich bin glücklich in der IT unterwegs zu sein :)

  7. Re: *hust*

    Autor: VigarLunaris 05.03.18 - 15:26

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also männliche Erzieher haben so ziemlich Narrenfreiheit und werden
    > überall
    > > mit Kusshand genommen, fast unabhängig von ihrer Qualifikation...
    >
    > Was SIE hier erzählen ist großer Quatsch, als Mann wird man in diesem Beruf
    > 1000 mal mehr überprüft als Frauen, da man generell als verdächtig gilt.
    > Mit auch ein Grund warum so wenige Männer das machen.

    Ich hätte wohl besser nicht Erzieher also ein Beispiel für einen "klassischen" Frauenberuf im Text verwendet, aber man sieht mal wieder, wie sehr die verschiedenen Bilder sich hier verwaschen.

    Mann = automatisch Kinderschänder
    Frau = würde so etwas nie tun.

    Mann = automatisch Technisch versiert
    Frau = 2 linke Hände

    *Kopf schüttelt*

  8. Re: *hust*

    Autor: birephip 05.03.18 - 15:53

    Mehr Frauen für die Müllabfuhr! ^^

  9. Re: *hust*

    Autor: VigarLunaris 05.03.18 - 19:04

    birephip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Frauen für die Müllabfuhr! ^^


    gute Idee :)

  10. Re: *hust*

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.18 - 08:52

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PocketIsland schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TrollNo1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also männliche Erzieher haben so ziemlich Narrenfreiheit und werden
    > > überall
    > > > mit Kusshand genommen, fast unabhängig von ihrer Qualifikation...
    > >
    > > Was SIE hier erzählen ist großer Quatsch, als Mann wird man in diesem
    > Beruf
    > > 1000 mal mehr überprüft als Frauen, da man generell als verdächtig gilt.
    > > Mit auch ein Grund warum so wenige Männer das machen.
    >
    > Ich hätte wohl besser nicht Erzieher also ein Beispiel für einen
    > "klassischen" Frauenberuf im Text verwendet, aber man sieht mal wieder, wie
    > sehr die verschiedenen Bilder sich hier verwaschen.
    >
    > Mann = automatisch Kinderschänder
    > Frau = würde so etwas nie tun.
    Dazu gibt es diverse studieren die belegen das pädophile neigungen eher dem männlichen Geschlecht zuzuschreiben sind.
    Ich weiß, ich weiß das darf nicht sein weil männer und Frauen gleich sind. Aber was will man machen.

    Würde es also im Erzieher*innen beruf eine 50/50 quote geben wäre die chance einen männlichen pädophilen zu finden höher als eine weibliche pädophile.

    >
    > Mann = automatisch Technisch versiert
    Nicht automatisch. Aber tendenziell...

    > Frau = 2 linke Hände
    Natürlich nicht, aber tendenziell eher weniger häufig.

    Beides hat auch nur selten etwas mit der früherziehung zu tun.
    Auch wenn manche bei sowas an die decke gehen, aber Frauen und Männer unterscheiden sich eben nicht nur in ihren körperlichen Attributen.
    Aber vermutlich will man die körperlichen unterschiede auch noch abschaffen.
    Ist ja voll patriarchal das nur frauen kinder gebären können...sorry...müssen.
    Da muss man mal was ändern...

    >
    > *Kopf schüttelt*
    In der tat.

  11. Re: *hust*

    Autor: gadthrawn 06.03.18 - 09:16

    Sind die Studien vor den 50ern? Missbrauch an Kindern ist nach Kriminalstatistik hauptsächlich Frauensache...

    Warum werden eigentlich keine richtig dicken Frauen oder die mit Bartschatten die wir im Studium hatten auf Studienwerbeplakaten abgebildet, sondern immer nur "klassisch hübsche"?

  12. Re: *hust*

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.18 - 10:15

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die Studien vor den 50ern? Missbrauch an Kindern ist nach
    > Kriminalstatistik hauptsächlich Frauensache...
    Soso...
    Missbrauch, Misshandlung, sexueller Missbrauch?

    >
    > Warum werden eigentlich keine richtig dicken Frauen oder die mit
    > Bartschatten die wir im Studium hatten auf Studienwerbeplakaten abgebildet,
    > sondern immer nur "klassisch hübsche"?
    Du kennst die antwort...der gleiche grund wieso bei gntm nur stelzen zu sehen sind.

  13. Re: *hust*

    Autor: Icestorm 06.03.18 - 14:56

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > birephip schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr Frauen für die Müllabfuhr! ^^
    >
    > gute Idee :)

    Das spart denen auch die Muckibude. Viel Bewegung und Lasten bewegen gibt einen gut trainierten und proportionierten Body B)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 4,99€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
    Galaxy Fold im Test
    Falt-Smartphone mit falschem Format

    Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15