1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 12:38

    ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen, betreut und unterrichtet werden müssen.
    Für mich wirkt sowas irgendwie diskriminierend.

    Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere Interessen haben?

  2. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Gro676 05.03.18 - 12:49

    Im Kommentarbereich der Zeit wäre dein Kommentar jetzt schon gelöscht worden, und auf Spon schon gar nicht veröffentlicht worden.

    Ja..du hast recht!

  3. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Schattenwerk 05.03.18 - 13:10

    +1

  4. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: metafoo 05.03.18 - 13:29

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > Interessen haben?

    Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es nicht.

  5. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Clown 05.03.18 - 13:31

    Der Vollständigkeit halber: Magst Du die Behauptung noch belegen?

  6. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: piranha771 05.03.18 - 13:32

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > > Interessen haben?
    >
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Quelle?

  7. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Tremolino 05.03.18 - 13:35

    sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.

    Aber wer ist schon die Evolution ... bestimmt total patriarchisch ... ist bestimmt ein Schreibfehler und müsste "der" Evolution heißen ;-)

  8. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Schattenwerk 05.03.18 - 14:13

    https://www.youtube.com/watch?v=p5LRdW8xw70

  9. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: zilti 05.03.18 - 15:04

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Kleiner Tipp: doch, ist es, zumindest teilweise. Dass Männer bereits kurz nach der Geburt deutlich stärker auf Objekte und Frauen auf Gesichter fixiert sind, haben mittlerweile unzählige Studien gezeigt. Aber ja, mein Kommentar wird wohl in Kürze gelöscht - beim Artikel über den Brief des Google-Mitarbeiters wurde ja schon von vorneherein die Kommentarfunktion deaktiviert...

  10. nein!

    Autor: LiPo 05.03.18 - 15:12

    der schreiber hat sich schon die mühe gemacht eine behauptung zu schöpfen und als tatsache darzustellen.
    jetzt liegt es an *dir* zu recherchieren ob die tatsachenbehauptung widerlegt werden kann!!!!! (ja, 5)

  11. "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:32

    > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > betreut und unterrichtet werden müssen.

    So wie es für uns Männer passiert!
    Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr wahrnehmen.

    Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

  12. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:35

    > (...) - beim Artikel über den Brief des
    > Google-Mitarbeiters wurde ja schon von vorneherein die Kommentarfunktion
    > deaktiviert...

    Blödsinn! Ich habe die Kommentare unter diesem Artikel gelesen! Und ich war extrem schockiert über solch menschenverachtende und beleidigende Aussagen. Golem hätte das sehr viel früher sperren müssen!

  13. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: zilti 05.03.18 - 15:40

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie es für uns Männer passiert!
    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.

    Ach? In den Stellenanzeigen der Müllabfuhr?

    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Weil es ja keine Männer mit Kindern gibt. Das sind ja alles nur alleinerziehende Mütter.

    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so
    > geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

    Gut, dazu kann ich wirklich nichts sagen - solche Schnuppertage habe ich nie in Anspruch genommen, nur jene der Universitäten. Und zumindest dort war definitiv nichts "männlich fixiert". Warum auch? Meine Uni freut sich über alle, die Informatik studieren, nicht nur Frauen. Im dritten Semester waren wir in meinem Jahrgang noch 36 Informatikstudenten, davon 6 Frauen - von über 13'000 Studenten an der Uni. Und die Uni Bern ist dazu noch ziemlich renommiert in Informatik, Mathematik, Physik.

  14. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: birephip 05.03.18 - 15:48

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > > betreut und unterrichtet werden müssen.
    >
    > So wie es für uns Männer passiert!
    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.
    >
    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Weil Väter keine Kinderbreteuung gebrauchen können, hm? Das ist eine sehr sexistische Aussage! ;)
    Das richtet sich weniger an Männer und schließt Frauen aus als dass es sich an Menschen ohne Kinder richtet die sich auf ihre Karriere konzentrieren können.

  15. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Niaxa 05.03.18 - 15:51

    Lass dich nicht verwirren. Zum letzten Punkt kann ich sagen, das dies einfach nicht der Wahrheit entspricht. Ich kenne so viele IT Firmen, Systemhäußer etc. wo das Gegenteil der Fall ist. Jeder sucht Personal und Frauen sind durchaus weniger greifbar, also versuchen die Meisten, hier Angebote schmackhaft zu machen. Der Girlsday ist ebenfalls eine dieser Anstrengungen.

    Zu den Firmenkitas... Gibts die auf dem Bau? Sozialstation? Altenheime? Das ist einfach mal ne Behauptung, die so hingeklatscht wird und gut ist. Was erwartet man hier bitte? Das ein Systemhaus, wo die meisten Leute Projektbezogen unterwegs sind, eine Kita zur Verfügung stellt und bezahlt? Wird den einem Mann, den die Frau Verlassen hat, der seine Kinder nur alle 2 Wochenenden sehen kann, der vermutlich gerade mal 3000 Brutto hat und für 2 Kinder Unterhalt zahlt... wird dem denn irgendwo auf der Welt geholfen, indem man ihm diese Unterhaltszahlungen abnimmt? Kitas in Unternehmen sind generell selten. Damit zu argumentieren ist einfach hirnrissig. Das muss sich ein Unternehmen erst mal leisten können. Und dann gönne ich das natürlich jeder Frau und jedem Mann, die alleinerziehend sind. Aber das als Mimimi Argument zu nehmen, wie schlecht es doch Frauen geht. Pf geht gar nicht.

  16. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Micha12345 05.03.18 - 15:51

    Tremolino schrieb:
    > sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.

    Die Evolution sieht auch nichts, denn die Evolution ist ein Mechanismus.
    Wenn du so argumentieren willst, müsstest du schon sagen "Der Schöpfer/Gott hat das Jahrtausende anders gesehen". Dann wäre aber auch dein Weltbild deutlich.

  17. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:58

    > Weil Väter keine Kinderbreteuung gebrauchen können, hm? Das ist eine sehr
    > sexistische Aussage! ;)

    Genau! Das ist sexistisch!
    Glaube mir - ich weiß das als alleinerziehender Vater!

  18. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:59

    > Ach? In den Stellenanzeigen der Müllabfuhr?

    Ich erkenne deine ernsthafte Absicht das Thema zu behandeln!

  19. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:03

    > Lass dich nicht verwirren. Zum letzten Punkt kann ich sagen, das dies
    > einfach nicht der Wahrheit entspricht. Ich kenne so viele IT Firmen,
    > Systemhäußer etc. wo das Gegenteil der Fall ist. Jeder sucht Personal und
    > Frauen sind durchaus weniger greifbar, also versuchen die Meisten, hier
    > Angebote schmackhaft zu machen. Der Girlsday ist ebenfalls eine dieser
    > Anstrengungen.

    ICH kenne da keine! Aber schön das es das inzwischen gibt. Hast du evtl. mal einen Link o-ä? Würde ich gerne mal sehen!


    > Zu den Firmenkitas... Gibts die auf dem Bau? Sozialstation? Altenheime?

    Auf dem Bau wohl seltener... aber in mind. vier der Firmen in denen Bekannte arbeiten gibt es das. (Keine mit IT-Verbindung).

    > Das
    > ist einfach mal ne Behauptung, die so hingeklatscht wird und gut ist. Was
    > erwartet man hier bitte? Das ein Systemhaus, wo die meisten Leute
    > Projektbezogen unterwegs sind, eine Kita zur Verfügung stellt und bezahlt?

    Ja, z.B. Warum nicht?

    > Wird den einem Mann, den die Frau Verlassen hat, der seine Kinder nur alle
    > 2 Wochenenden sehen kann, der vermutlich gerade mal 3000 Brutto hat und für
    > 2 Kinder Unterhalt zahlt... wird dem denn irgendwo auf der Welt geholfen,
    > indem man ihm diese Unterhaltszahlungen abnimmt?

    Wie kommst Du nun von Kinderbetreuung zu Unterhaltszahlungen?

    > Kitas in Unternehmen sind
    > generell selten.

    Ich kenne da einige von. Selten mag sein - aber es gibt sie!

  20. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: _4ubi_ 05.03.18 - 16:07

    Micha12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tremolino schrieb:
    > > sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.
    >
    > Die Evolution sieht auch nichts, denn die Evolution ist ein Mechanismus.

    Dass die Evolution ein "Mechanismus" ist, wird ihm klar sein (Wie den meisten hier).

    > Wenn du so argumentieren willst, müsstest du schon sagen "Der Schöpfer/Gott
    > hat das Jahrtausende anders gesehen".

    Muss er?! Weil du nicht in der Lage bist den Satz zu verstehen, bzw. nicht möchtest?
    Jeder andere weiß was er meint .... Starke Argumentation deinerseits !!

    >...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00