1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 12:38

    ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen, betreut und unterrichtet werden müssen.
    Für mich wirkt sowas irgendwie diskriminierend.

    Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere Interessen haben?

  2. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Gro676 05.03.18 - 12:49

    Im Kommentarbereich der Zeit wäre dein Kommentar jetzt schon gelöscht worden, und auf Spon schon gar nicht veröffentlicht worden.

    Ja..du hast recht!

  3. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Schattenwerk 05.03.18 - 13:10

    +1

  4. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: metafoo 05.03.18 - 13:29

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > Interessen haben?

    Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es nicht.

  5. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Clown 05.03.18 - 13:31

    Der Vollständigkeit halber: Magst Du die Behauptung noch belegen?

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  6. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: piranha771 05.03.18 - 13:32

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > > Interessen haben?
    >
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Quelle?

  7. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Tremolino 05.03.18 - 13:35

    sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.

    Aber wer ist schon die Evolution ... bestimmt total patriarchisch ... ist bestimmt ein Schreibfehler und müsste "der" Evolution heißen ;-)

  8. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Schattenwerk 05.03.18 - 14:13

    https://www.youtube.com/watch?v=p5LRdW8xw70

  9. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: zilti 05.03.18 - 15:04

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Kleiner Tipp: doch, ist es, zumindest teilweise. Dass Männer bereits kurz nach der Geburt deutlich stärker auf Objekte und Frauen auf Gesichter fixiert sind, haben mittlerweile unzählige Studien gezeigt. Aber ja, mein Kommentar wird wohl in Kürze gelöscht - beim Artikel über den Brief des Google-Mitarbeiters wurde ja schon von vorneherein die Kommentarfunktion deaktiviert...

  10. nein!

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 15:12

    der schreiber hat sich schon die mühe gemacht eine behauptung zu schöpfen und als tatsache darzustellen.
    jetzt liegt es an *dir* zu recherchieren ob die tatsachenbehauptung widerlegt werden kann!!!!! (ja, 5)

  11. "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:32

    > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > betreut und unterrichtet werden müssen.

    So wie es für uns Männer passiert!
    Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr wahrnehmen.

    Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

  12. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:35

    > (...) - beim Artikel über den Brief des
    > Google-Mitarbeiters wurde ja schon von vorneherein die Kommentarfunktion
    > deaktiviert...

    Blödsinn! Ich habe die Kommentare unter diesem Artikel gelesen! Und ich war extrem schockiert über solch menschenverachtende und beleidigende Aussagen. Golem hätte das sehr viel früher sperren müssen!

  13. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: zilti 05.03.18 - 15:40

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie es für uns Männer passiert!
    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.

    Ach? In den Stellenanzeigen der Müllabfuhr?

    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Weil es ja keine Männer mit Kindern gibt. Das sind ja alles nur alleinerziehende Mütter.

    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so
    > geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

    Gut, dazu kann ich wirklich nichts sagen - solche Schnuppertage habe ich nie in Anspruch genommen, nur jene der Universitäten. Und zumindest dort war definitiv nichts "männlich fixiert". Warum auch? Meine Uni freut sich über alle, die Informatik studieren, nicht nur Frauen. Im dritten Semester waren wir in meinem Jahrgang noch 36 Informatikstudenten, davon 6 Frauen - von über 13'000 Studenten an der Uni. Und die Uni Bern ist dazu noch ziemlich renommiert in Informatik, Mathematik, Physik.

  14. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: birephip 05.03.18 - 15:48

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > > betreut und unterrichtet werden müssen.
    >
    > So wie es für uns Männer passiert!
    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.
    >
    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Weil Väter keine Kinderbreteuung gebrauchen können, hm? Das ist eine sehr sexistische Aussage! ;)
    Das richtet sich weniger an Männer und schließt Frauen aus als dass es sich an Menschen ohne Kinder richtet die sich auf ihre Karriere konzentrieren können.

  15. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Niaxa 05.03.18 - 15:51

    Lass dich nicht verwirren. Zum letzten Punkt kann ich sagen, das dies einfach nicht der Wahrheit entspricht. Ich kenne so viele IT Firmen, Systemhäußer etc. wo das Gegenteil der Fall ist. Jeder sucht Personal und Frauen sind durchaus weniger greifbar, also versuchen die Meisten, hier Angebote schmackhaft zu machen. Der Girlsday ist ebenfalls eine dieser Anstrengungen.

    Zu den Firmenkitas... Gibts die auf dem Bau? Sozialstation? Altenheime? Das ist einfach mal ne Behauptung, die so hingeklatscht wird und gut ist. Was erwartet man hier bitte? Das ein Systemhaus, wo die meisten Leute Projektbezogen unterwegs sind, eine Kita zur Verfügung stellt und bezahlt? Wird den einem Mann, den die Frau Verlassen hat, der seine Kinder nur alle 2 Wochenenden sehen kann, der vermutlich gerade mal 3000 Brutto hat und für 2 Kinder Unterhalt zahlt... wird dem denn irgendwo auf der Welt geholfen, indem man ihm diese Unterhaltszahlungen abnimmt? Kitas in Unternehmen sind generell selten. Damit zu argumentieren ist einfach hirnrissig. Das muss sich ein Unternehmen erst mal leisten können. Und dann gönne ich das natürlich jeder Frau und jedem Mann, die alleinerziehend sind. Aber das als Mimimi Argument zu nehmen, wie schlecht es doch Frauen geht. Pf geht gar nicht.

  16. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Micha12345 05.03.18 - 15:51

    Tremolino schrieb:
    > sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.

    Die Evolution sieht auch nichts, denn die Evolution ist ein Mechanismus.
    Wenn du so argumentieren willst, müsstest du schon sagen "Der Schöpfer/Gott hat das Jahrtausende anders gesehen". Dann wäre aber auch dein Weltbild deutlich.

  17. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:58

    > Weil Väter keine Kinderbreteuung gebrauchen können, hm? Das ist eine sehr
    > sexistische Aussage! ;)

    Genau! Das ist sexistisch!
    Glaube mir - ich weiß das als alleinerziehender Vater!

  18. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 15:59

    > Ach? In den Stellenanzeigen der Müllabfuhr?

    Ich erkenne deine ernsthafte Absicht das Thema zu behandeln!

  19. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:03

    > Lass dich nicht verwirren. Zum letzten Punkt kann ich sagen, das dies
    > einfach nicht der Wahrheit entspricht. Ich kenne so viele IT Firmen,
    > Systemhäußer etc. wo das Gegenteil der Fall ist. Jeder sucht Personal und
    > Frauen sind durchaus weniger greifbar, also versuchen die Meisten, hier
    > Angebote schmackhaft zu machen. Der Girlsday ist ebenfalls eine dieser
    > Anstrengungen.

    ICH kenne da keine! Aber schön das es das inzwischen gibt. Hast du evtl. mal einen Link o-ä? Würde ich gerne mal sehen!


    > Zu den Firmenkitas... Gibts die auf dem Bau? Sozialstation? Altenheime?

    Auf dem Bau wohl seltener... aber in mind. vier der Firmen in denen Bekannte arbeiten gibt es das. (Keine mit IT-Verbindung).

    > Das
    > ist einfach mal ne Behauptung, die so hingeklatscht wird und gut ist. Was
    > erwartet man hier bitte? Das ein Systemhaus, wo die meisten Leute
    > Projektbezogen unterwegs sind, eine Kita zur Verfügung stellt und bezahlt?

    Ja, z.B. Warum nicht?

    > Wird den einem Mann, den die Frau Verlassen hat, der seine Kinder nur alle
    > 2 Wochenenden sehen kann, der vermutlich gerade mal 3000 Brutto hat und für
    > 2 Kinder Unterhalt zahlt... wird dem denn irgendwo auf der Welt geholfen,
    > indem man ihm diese Unterhaltszahlungen abnimmt?

    Wie kommst Du nun von Kinderbetreuung zu Unterhaltszahlungen?

    > Kitas in Unternehmen sind
    > generell selten.

    Ich kenne da einige von. Selten mag sein - aber es gibt sie!

  20. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: _4ubi_ 05.03.18 - 16:07

    Micha12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tremolino schrieb:
    > > sagt wer? Du? Die Evolution hat es Jahrtausende anders gesehen.
    >
    > Die Evolution sieht auch nichts, denn die Evolution ist ein Mechanismus.

    Dass die Evolution ein "Mechanismus" ist, wird ihm klar sein (Wie den meisten hier).

    > Wenn du so argumentieren willst, müsstest du schon sagen "Der Schöpfer/Gott
    > hat das Jahrtausende anders gesehen".

    Muss er?! Weil du nicht in der Lage bist den Satz zu verstehen, bzw. nicht möchtest?
    Jeder andere weiß was er meint .... Starke Argumentation deinerseits !!

    >...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  3. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  4. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,63€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 29,99€
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19