1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!
  6. T…

irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Niaxa 05.03.18 - 16:12

    Ich komme deshalb auf Unterhalt, weil hier so getan wird, als hätte es nur die Frau schwer, wenn sie alleinerziehend ist. Erstens gibt es auch alleinerziehende Männer und zweitens sind bei einer Trennung nicht nur Frauen benachteiligt. Und nein nicht alle Männer sind Unterhaltverweigernde Idioten. Die meisten kümmern sich um die Kinder und denen bleibt dann auch nicht viel. Da kräht auch kein Hahn nach Unterstützung der armen Männerwelt.

    Und ja wie geschrieben es gibt Firmenkitas. Nur sind die so selten, das man sie hier kaum als Argument gegen IT Firmen anwenden kann. Ich kenne ne Firma, da bekommt man kostenlos Massagen als Mitarbeiter (Nach Ameldung mit verständlicherweise Wartezeit, da das gerne in Anspruch genommen wird). Und ist das jetzt ein Argument gegen andere Firmen in denen es nicht so ist? In jeder IT Firma die ich kenne, gibt es zig Schulungen und weitere Kostbarkeiten wie Sprachkurse usw. Gibt es die in der Schneiderei um die Ecke auch? NEIN? Und da wundern die sich, das es so wenig Männer in Schneidereien gibt? Ist ja unerhört!!!

    Ach und als Linkbeispiel: https://www.girls-day.de/Daten-Fakten/Rueckschau/Girls-Day/20112/Berufschancen-in-der-IT Einfach suchen, dann wird man/frau auch fündig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 16:15 durch Niaxa.

  2. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Teeklee 05.03.18 - 16:17

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > > betreut und unterrichtet werden müssen.
    >
    > So wie es für uns Männer passiert!
    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.
    >
    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.
    >
    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so
    > geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

    Ach so das wusste ich noch gar nicht... Also wenn eine Stelle keine firmenfinanzierte Kinderbetreuung bietet ist es ein Pluspunkt für mich als Mann, durch das die Firma versucht mich zu werben...

    Solche Angebote sind halt an mögliche Arbeitnehmer gerichtet und wenn 90% der Potenzialen Arbeitnehmer in dem Bereich männlich sind, ist es nur logisch mit Sachen zu werben, die diese Zielgruppe ansprechen... Sollte sich dann aber doch eine Frau bewerben, bekommt sie natürlich auch diese Vorteile... Wie von dir erwähnt gilt dies auch andersrum in Frauen domminierten Berufen...

    Aber das sind alles Bonussachen, um attraktiver zu sein als die Konkurrenz.

  3. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:25

    > (...) Erstens gibt es auch
    > alleinerziehende Männer

    Ja, ich bin so einer. (Bzw. war... Das "Kind" ist bereits erwachsen)

    > Und ja wie geschrieben es gibt Firmenkitas. Nur sind die so selten, das man
    > sie hier kaum als Argument gegen IT Firmen anwenden kann.

    So selten sind die gar nicht. Nur halt im Technik / IT Umfeld nicht existent.

    > Ich kenne ne
    > Firma, da bekommt man kostenlos Massagen als Mitarbeiter (Nach Ameldung mit
    > verständlicherweise Wartezeit, da das gerne in Anspruch genommen wird).

    Kenne ich auch - die in der ich aerbeite z.B.

    > Und
    > ist das jetzt ein Argument gegen andere Firmen in denen es nicht so ist? In
    > jeder IT Firma die ich kenne, gibt es zig Schulungen und weitere
    > Kostbarkeiten wie Sprachkurse usw. Gibt es die in der Schneiderei um die
    > Ecke auch? NEIN? Und da wundern die sich, das es so wenig Männer in
    > Schneidereien gibt? Ist ja unerhört!!!

    Gut wenn du solche Angebote kennst. Und nun guck Dir mal ganz genau an welche Branchen was anbieten. Ich kann mir nicht vorstellen das Du da zu einem völlig anderem Ergebnis kommst wie ich.
    "Typische Frauenberufe" => "frauenspezifische Sonderleistungen"

    >
    > Ach und als Linkbeispiel: www.girls-day.de Einfach suchen, dann wird
    > man/frau auch fündig.

    Klar. Das ist eine Aktion die genau wegen dieser Probleme ins Leben gerufen wurde. Das ist nun wirklich kein Argument!

  4. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:26

    > Ach so das wusste ich noch gar nicht... Also wenn eine Stelle keine
    > firmenfinanzierte Kinderbetreuung bietet ist es ein Pluspunkt für mich als
    > Mann, durch das die Firma versucht mich zu werben...

    Ich hoffe bei der Logik bist DU nicht in der IT!

    > Solche Angebote sind halt an mögliche Arbeitnehmer gerichtet und wenn 90%
    > der Potenzialen Arbeitnehmer in dem Bereich männlich sind, ist es nur
    > logisch mit Sachen zu werben, die diese Zielgruppe ansprechen..

    Eben.

  5. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Niaxa 05.03.18 - 16:29

    Wenn du mit Kitas in sagen wir 8-10% der Firmen recht behälltst, dann ändere ich meine Meinung. Und Frauenspezifische Sonderleistungen? Was willst jetzt damit sagen? Das es die braucht? Ich behaupte es braucht weder Männer noch Frauenspezifische Sonderleistungen. Und wenn es in Frauenberufen frauenspezifische Sonderleistungen gibt, dann braucht man sich auch nicht fragen, warum dort wenig Männer arbeiten.

  6. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:35

    > Wenn du mit Kitas in sagen wir 8-10% der Firmen recht behälltst, dann
    > ändere ich meine Meinung. Und Frauenspezifische Sonderleistungen? Was
    > willst jetzt damit sagen? Das es die braucht? Ich behaupte es braucht weder
    > Männer noch Frauenspezifische Sonderleistungen. Und wenn es in
    > Frauenberufen frauenspezifische Sonderleistungen gibt, dann braucht man
    > sich auch nicht fragen, warum dort wenig Männer arbeiten.

    Ich glaube das läuft hier aus dem Ruder!
    Ich hatte explizit von vereinfachten Beispielen geschrieben! Es geht mir in keiner Weise um "Kinderbetreuung" o.ä. Es geht ums Prinzip das eben die Angebote der Firmen auf eine spezielle Gruppe von Bewerbern zielt. Und diese sind oft geschlechtsspezifisch. Viele IT-Firmen rechnen eben damit mehr Männer als Bewerber zu bekommen und richten ihre Werbung dann auch danach. Das ist auch nicht zwingend böse gemeint. Es ist halt inzwischen "normal" das sich IT-Firmen hauptsächlich an Männer richten. Frauen fallen dabei halt (unbewusst / ungewollt) durch das Raster.

  7. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Teeklee 05.03.18 - 16:44

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ach so das wusste ich noch gar nicht... Also wenn eine Stelle keine
    > > firmenfinanzierte Kinderbetreuung bietet ist es ein Pluspunkt für mich
    > als
    > > Mann, durch das die Firma versucht mich zu werben...
    >
    > Ich hoffe bei der Logik bist DU nicht in der IT!

    ... ja... sogar mit einem Informatik Abschluss.

    Fand es nur Lustig, wie du behauptet hast, dass die Unternehmen Männer ansprechen und dann ein Beispiel bringst, wo etwas nicht gemacht wird. Statt ein Beispiel zu bringen, wo Firmen mit an Männer gerichteten Sachen werben.

    Im Grunde hast du schon Recht mit deiner Aussage, aber ich finde man sollte die Wahl seines Berufes nicht daran festmachen, ob Firmen eine Bonusleistung anbieten oder nicht.

  8. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: bofhl 05.03.18 - 16:45

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > > Interessen haben?
    >
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Ach, wirklich? Mir wäre die Tatsache neu, das Männer jetzt Kinder gebären könnten!?

  9. ... doch es ist angeboren

    Autor: sttn 05.03.18 - 16:48

    Mann und Frau sind anders und das ist auch nicht falsch oder schlecht, sondern natürlich.

  10. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:48

    > Im Grunde hast du schon Recht mit deiner Aussage, aber ich finde man sollte
    > die Wahl seines Berufes nicht daran festmachen, ob Firmen eine
    > Bonusleistung anbieten oder nicht.

    Das habe ich ja auch nicht geschrieben. Aber an den Bonusleistungen lässt sich von Außen erkennen wer dort angeworben werden soll.

  11. Du beweist die These ... Frauen können einen Leid tun

    Autor: sttn 05.03.18 - 16:51

    ... denn sie sind offenbar nicht in der Lage sich für einen Job zu interessieren. Sie brauchen immer Lockmittel. Frauen sind wohl so schwach das sie es anders nicht schaffen.

    Zumindest meinen das die Leute die uns so gerne das Denken abnehmen wollen und die selbst biologische Tatsachen nicht akzeptieren.

  12. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: ternot 05.03.18 - 16:53

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Keine Ahnung wo du arbeitest, aber überall dort wo ich in Forschung und Entwicklung gearbeitet hab gab es nicht nur eigene Büros/Räume falls das Kind mal früher aus der Kita kommt sondern auch durch den Arbeitgeber geförderte Angebote für die Kinderbetreuung.

    Da geht es teils so weit dass der Professor auf das Baby aufpasst während die Studentin ihren Laborversuch durchführt, das klappt eigentlich überall wo Menschen mit etwas Hirn sitzen relativ problemfrei.

    Sprich wer einmal bei einem seriösen Arbeitgeber war, der weiß dass sowas einfach dazugehört. Genauso wie ein kostenfreier Mineralwasserspender oder Kaffeeautomat. Wenn man das in der Stellenanzeige explizit dazuschreiben muss, dann adressiert man die Zielgruppe die man nicht haben will - denn dadurch will man sich vor endlosen Anfragen "gibt es eine Betreuungsmöglichkeit" verschonen. Ich persönlich will diese Zielgruppe aber gar nicht einstellen, denn wer zu faul ist sich die Benefits auf der Firmenwebseite unter allgemein durchzulesen, der ist für mein Unternehmen schlichtweg nicht geeignet.

    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so
    > geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

    D.h.? Meiner Meinung nach diese diese Schnuppertage inklusive dieser Code Nights mehr im Bereich "cringe" anzusiedeln, typisch männlich ist für mich da eher nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 16:55 durch ternot.

  13. Männer haben eine Leseschwäche!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:54

    > ... denn sie sind offenbar nicht in der Lage sich für einen Job zu
    > interessieren. Sie brauchen immer Lockmittel. Frauen sind wohl so schwach
    > das sie es anders nicht schaffen.

    Ganz offensichtlich birgt mein provokanter Titel etwas Wahrheit...
    Denn geschrieben habe ich so etwas nicht!

    > Zumindest meinen das die Leute die uns so gerne das Denken abnehmen wollen
    > und die selbst biologische Tatsachen nicht akzeptieren.

    Von welchen biologischen Tatsachen schreibst Du denn da? Gibt es da welche die Frauen in der IT behindern könnten?

  14. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 16:58

    > D.h.? Meiner Meinung nach diese diese Schnuppertage inklusive dieser Code
    > Nights mehr im Bereich "cringe" anzusiedeln, typisch männlich ist für mich
    > da eher nichts.

    Was "kriecht" denn da? Kenne den Begriff "cringe" in diesem Zusammenhang nicht.


    Wie schon an anderer Stelle geschrieben waren das _Beispiele_ um zu verdeutlichen das es eben meist Angebote gibt die speziell auf die zu erwartende Zielgruppe zugeschnitten sind. Im IT-Bereich sind das nun mal Männer.

  15. Und Du hast ein schelchtges Erinnerungsvermögen ..

    Autor: sttn 05.03.18 - 16:59

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... denn sie sind offenbar nicht in der Lage sich für einen Job zu
    > > interessieren. Sie brauchen immer Lockmittel. Frauen sind wohl so
    > schwach
    > > das sie es anders nicht schaffen.
    >
    > Ganz offensichtlich birgt mein provokanter Titel etwas Wahrheit...
    > Denn geschrieben habe ich so etwas nicht!
    Deine Worte: "Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen Frauenberufen" sieht man das sehr häufig. "
    Was willst du damit sagen? Doch nur das es im It-Bereicvh an Lockmittel fehlt.

    > > Zumindest meinen das die Leute die uns so gerne das Denken abnehmen
    > wollen
    > > und die selbst biologische Tatsachen nicht akzeptieren.
    >
    > Von welchen biologischen Tatsachen schreibst Du denn da? Gibt es da welche
    > die Frauen in der IT behindern könnten?
    Es gibt die Tatsache das Frauen sich tendenziell sich für soziale Berufe interessieren und nicht für technische. Ist auch nicht so tragisch, zumindest nicht für die Mesnchen die akzeptieren können das Frauen das tun was sie wollen. Und je emanzipierter sie sind, um so mehr ist es ihnen egal was andere denken und ergreifen die Berufe die ihnen gefallen ... und das sind tendenzionell eher soziale Berufe.

  16. Re: Und Du hast ein schelchtges Erinnerungsvermögen ..

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 17:02

    > Was willst du damit sagen? Doch nur das es im It-Bereicvh an Lockmittel
    > fehlt.

    Blödsinn!
    Ich habe das lediglich als Beispiel gewählt weil sich schlecht über ablehnende Personaler o.ä. diskutieren lässt. Das ist lediglich ein Symptom der aktuellen Lage.

    > Es gibt die Tatsache das Frauen sich tendenziell sich für soziale Berufe
    > interessieren und nicht für technische.

    Das liegt aber nicht zwingend am Beruf selbst sondern evtl. auch am Umfeld!
    Ursache <-> Wirkung... Henne und Ei...

    > (...) ... und das
    > sind tendenzionell eher soziale Berufe.

    Und weil es eine "Tendenz" gibt sollte man das auch zementieren?

  17. Ich kann das nur bestätigen ...

    Autor: sttn 05.03.18 - 17:03

    ... es ist in vielen modernen Firmen so das Kinder gerne gesehen werden und man gerne hilft Betreuungsplätze ausfindig zu machen und Home-Office anbietet...

    Und niemand fragt ob man nun Mutter oder Vater ist, beide haben das Recht sich um die Kinder zu kümmern und beide brauchen Betreuungsplätze.

    Zumindest gilt das für moderne Firmen, die Firmen die noch "Girl-Days" haben und meinen man müsse für die angehenden Mütter (im Teenageralter! ) Kita-Plätze anbieten ... sind etwas daneben.

  18. Re: Ich kann das nur bestätigen ...

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 17:04

    > Zumindest gilt das für moderne Firmen,

    Hoffentlich werden das mehr.
    Ich persönlich habe auch einen sehr toleranten Arbeitgeber. Aber in meinem Bekanntenkreis sieht das oft ganz anders aus.

  19. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: ternot 05.03.18 - 17:12

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > D.h.? Meiner Meinung nach diese diese Schnuppertage inklusive dieser
    > Code
    > > Nights mehr im Bereich "cringe" anzusiedeln, typisch männlich ist für
    > mich
    > > da eher nichts.
    >
    > Was "kriecht" denn da? Kenne den Begriff "cringe" in diesem Zusammenhang
    > nicht.
    >
    > Wie schon an anderer Stelle geschrieben waren das _Beispiele_ um zu
    > verdeutlichen das es eben meist Angebote gibt die speziell auf die zu
    > erwartende Zielgruppe zugeschnitten sind. Im IT-Bereich sind das nun mal
    > Männer.


    https://www.urbandictionary.com/define.php?term=Cringe

    Fremdscham kommt leider nicht annähernd an Cringe ran um diese Stellenanzeigen umschreiben zu können.

  20. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Niaxa 05.03.18 - 17:18

    Dann zeige mir die Angebote die so überwiegend und vor allem häufig vorkommen , und die so sehr auf Männer zugeschnitten sind.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 52,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19