1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!
  6. T…

irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 05.03.18 - 17:22

    > Dann zeige mir die Angebote die so überwiegend und vor allem häufig
    > vorkommen , und die so sehr auf Männer zugeschnitten sind.

    Kann es sein das Du ÜBERHAUPT nicht kapiert hast was ich geschrieben habe?

  2. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Lagganmhouillin 05.03.18 - 17:25

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Lesen Sie dazu mal das: https://en.wikipedia.org/wiki/Empathizing%E2%80%93systemizing_theory

    Es haben mehr Dinge biologische Ursachen, als uns manche weismachen wollen.

  3. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: count 05.03.18 - 18:11

    Nikolai schrieb:

    > So wie es für uns Männer passiert!

    Dann gib doch mal bitte ein Beispiel.

    > Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer
    > richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr
    > wahrnehmen.

    Das wird es sein- dann sag uns betriebsblinden Männern mal bitte, was das für Angebote direkt an Männer das sein sollen.

    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die
    > z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen
    > Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.

    Kicher. Vielleicht zahlen manche Firmen einen Zuschuß zur Kinderbetreuung, von "Sehr häufig" kann man wohl kaum reden. Nur mal so als Hinweis: 2014 (neuere Zahlen habe ich in der Eile nicht gefunden) gab es 668 Betriebskindergärten. Total häufig, das Angebot. Das ist ein Angebot von 1,25% der Kindergärten. Und so etwas können sich auch nur größere Unternehmen leisten.

    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so
    > geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

    Es gibt extra für Frauen den Girls Day etc. Was daran männlich fixiert sein soll, weiß ich nicht.

  4. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: evilgoto 05.03.18 - 19:00

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > > Interessen haben?
    >
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Dann ist das hier aber doch der voellig falsche Punkt, anzusetzen. Dann muss man ja dort ansetzen, wo die Interessen divergieren; also lange vor der eigentlichen Studienfachwahl.

  5. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: zilti 05.03.18 - 19:50

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann zeige mir die Angebote die so überwiegend und vor allem häufig
    > > vorkommen , und die so sehr auf Männer zugeschnitten sind.
    >
    > Kann es sein das Du ÜBERHAUPT nicht kapiert hast was ich geschrieben habe?

    Ich glaube, dass schlicht du selbst nicht kapierst, was du von dir gibst.

    > So wie es für uns Männer passiert!
    >Evtl. fällt Dir gar nicht mehr auf das sich viele Angebote direkt an Männer richten. Das ist inzwischen so normal das "wir Männer" das gar nicht mehr wahrnehmen.
    >
    > Um es mal plump auszudrücken: Hast Du jemals eine IT-Stelle gesehen die z.B. mit firmenfinanzierter Kinderbetreuung geworben hat? In "typischen Frauenberufen" sieht man das sehr häufig.
    >
    > Oder anders herum: Mal beobachtet was auf "Schnuppertagen" von IT-Firmen so geboten wird? Meist sind das sehr männlich fixierte Angebote... usw...

  6. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: DerHeinzi 05.03.18 - 20:04

    > Solche Angebote sind halt an mögliche Arbeitnehmer gerichtet und wenn 90%
    > der Potenzialen Arbeitnehmer in dem Bereich männlich sind, ist es nur
    > logisch mit Sachen zu werben, die diese Zielgruppe ansprechen...

    Genau. Und was passiert dann? Es sind in diesen Berufen viele Männer, deswegen werden Männer angesprochen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich auch vorwiegend Männer angesprochen fühlen, weshalb viele Männer sich bewerben, weshalb wiederum viele Männer angesprochen werden und so weiter. Und so ist es halt in vielen Berufen.

  7. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: sio1Thoo 05.03.18 - 20:51

    metafoo schrieb:
    > -----
    > > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > > Interessen haben?
    >
    > Die Frage ist halt, weshalb das so ist. Kleiner Tipp: Angeboren ist es
    > nicht.

    Warum nicht? Quellen zu dieser Behauptung waeren interessant (sofern es da welche gibt).

  8. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: blaub4r 05.03.18 - 21:17

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > betreut und unterrichtet werden müssen.
    > Für mich wirkt sowas irgendwie diskriminierend.
    >
    > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > Interessen haben?


    es ist nun mal ein fakt das frauen und männer nicht gleich sind. es sind 2 komplett verschiedene wesen. egal in welchen bereich und egal wie man es sieht.

    der eine kann was besser was der andere nicht kann egal wie rum. deshalb ist gleich stellen auch unmöglich. das sagte schon mal eine sehr interessante frau und sie hatte in ihren aussagen mehr als recht.

  9. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 21:39

    Eine Freundin hat Lehramt studiert, ich habe eine Arbeit von ihr zur Genderthematik bezogen auf den Unterricht gelesen, da gibt es tatsächlich Untersuchungen zu und scheint wirklich so zu sein dass u.a. sehr viel mit der (Früh)Erziehung der Mädchen zusammenhängt. An Details kann ich mich leider aber auch nicht mehr erinnern.

  10. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Yash 06.03.18 - 00:01

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist nun mal ein fakt das frauen und männer nicht gleich sind. es sind 2
    > komplett verschiedene wesen. egal in welchen bereich und egal wie man es
    > sieht.
    Niemand ist gleich wie der andere, egal ob w oder m. Ich werde z.B. für femininer gehalten als viele andere Männer. Bis zu meiner ersten Freundin mit 21 dachten viele aus meiner früheren Clique, dass ich schwul sei, weil ich mich 0 für typisch männliche Themen interessiert habe (Fußball, saufen usw.) und sozialphobisch bedingt ein Spätzünder in Sachen Beziehungen war.

    Und ich persönlich bekomme einen innerlichen Wutanfall, wenn das typische Gelaber anfängt wie z.B. "typisch Mann/Frau". Als ob einen hauptsächlich das Geschlechtsteil zwischen den Beinen definiert und nicht etwa das, was man denkt, sagt und handelt.

    Lustig ist aber: Bis zu meinem Wechsel in die IT war (bzw. bin es noch) ich Pädagoge für Erwachsene, also in einem Feld, in dem deutlich mehr Frauen als Männer arbeiten. Und meiner Erfahrung nach suchen die Firmen in dem Umfeld händeringend nach Männern.

    Und Pädagoge war früher mal eine Männerdomäne. Es gibt kaum historisch bedeutende Pädagoginnen, sondern fast alle bekannten Vertreter von pädagogischen Theorien und Methoden sind männlich. Das bedeutet für mich, dass es eben nicht angeboren ist, ob man sich für Technik oder z.B. für Sozialwissenschaften interessiert, sondern es ist eher eine Frage von Zeitgeist und Erziehung.

  11. Re: irgendwie tut mir das weibliche Geschlecht langsam leid.

    Autor: Clouds 06.03.18 - 06:15

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ständig wird es so hingestellt das sie ganz speziell angesprochen,
    > betreut und unterrichtet werden müssen.
    > Für mich wirkt sowas irgendwie diskriminierend.
    > Kann man nicht einfach akzeptieren das frauen tendenziell einfach andere
    > Interessen haben?

    Es ist schrecklich... Und wird an den Tatsachen nichts ändern. Spannend finde ich auch dass es fast immer um akademische Berufe geht, wenn gemeckert wird das Frauen schlecht vertreten sind... In der Baubranche arbeiten auch fast ausschliesslich Männer. Aber da ist es irgendwie nicht so ein Problem, dass es zu wenig Frauen hat.
    Und um das klarzustellen: Frauen sind wunderbar. Das Problem sind die Politiker die eine Ideologie vertreten!

  12. Re: "Wir Männer" haben das schon!

    Autor: Nikolai 06.03.18 - 08:42

    > Genau. Und was passiert dann? Es sind in diesen Berufen viele Männer,
    > deswegen werden Männer angesprochen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch,
    > dass sich auch vorwiegend Männer angesprochen fühlen, weshalb viele Männer
    > sich bewerben, weshalb wiederum viele Männer angesprochen werden und so
    > weiter. Und so ist es halt in vielen Berufen.

    Eben. Keine Ahnung warum sich hier so vehement gegen diese Tatsache gewehrt wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 19,99
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40