1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!
  6. T…

Sehr provokante Frage: Wozu?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sehr provokante Frage: Wozu?

    Autor: JTR 06.03.18 - 10:04

    Zurück in die 50er wo es Frauensache ware Lochkarten zu programmieren? Vielleicht ist die IT Branche einfach nicht so attraktiv wie sie von sich selbst annimmt und sollte sich mal fragen warum? Ich bin Konstrukteur und habe nur am Rande als Superuser mit eurer Branche zu tun: eine Chaos Branche, nach wie vor, anders kann ich es nicht umschreiben und ich bin jeden Tag froh nicht direkt Teil von ihr zu sein. Der Eindruck von aussen von Leuten von mir sind sicher nicht objektiv, aber von aussen bekommt man den Eindruck:

    - Eure Branche ist immer noch in den Baby-Schuhen.
    - Jeder bastelt was er will, keine Normen, keine Standards
    - Die meisten Fachexperten sind jeden Tag überfordert mit der Materie.
    - Massig Überstunden sind normal, dabei wären sie vermeidbar
    - Das Managment hat kein Plan, sprich der meiste Stress kommt von der Fehlplanung der Projekte.

  2. Re: Sehr provokante Frage: Wozu?

    Autor: dermamuschka 06.03.18 - 10:24

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem das hier jetzt gefühlt die tausendste Studie mit der
    > zehntausendsten Diskussion zum Thema Männer/Frauen in Studium XY oder
    > Männer/Frauen in Beruf XY ist, jetzt mal eine ganz provokante Überlegung:
    > Wozu der ganze Mist?
    >
    > Stellen wir uns mal vor, wir würden aus einer "Gott-änhlichen" Perspektive
    > auf die Erde schauen, würde es da irgend einen Unterschied machen, ob nun
    > x% in einem Berufsfeld Frauen sind, oder y%?
    >
    > Oder aus Sicht eines Softwarekunden, würde das Programm besser
    > funktionieren, wenn mindestens x% Frauen daran programmiert haben? Wären
    > dann die Bugs zickiger, oder hätten Abstürze als Ausgleich beruhigenden
    > Lavendelduft?
    >
    > Macht es für mich einen Unterschied, ob die Wand hinter mir von einem Mann
    > oder einer Frau gemauert wurde? Ist eine "Frauen-Mauer" hübscher, dafür
    > eine "Männer-Mauer" stabiler?
    >
    > Bullshit, es macht, für mich, absolut keinen Unterschied.

    Glückwunsch für den dümmsten Post den ich je im deutschsprachigen Internet gesehen habe. Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen

  3. Re: Sehr provokante Frage: Wozu?

    Autor: Tantalus 06.03.18 - 10:43

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glückwunsch für den dümmsten Post den ich je im deutschsprachigen Internet
    > gesehen habe.

    Na wenn Du das meinst...

    > Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen

    Dann lass es doch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Sehr provokante Frage: Wozu?

    Autor: EINSATYP 06.03.18 - 11:26

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachdem das hier jetzt gefühlt die tausendste Studie mit der
    > > zehntausendsten Diskussion zum Thema Männer/Frauen in Studium XY oder
    > > Männer/Frauen in Beruf XY ist, jetzt mal eine ganz provokante Überlegung:
    >
    > > Wozu der ganze Mist?
    > >
    > > Stellen wir uns mal vor, wir würden aus einer "Gott-änhlichen"
    > Perspektive
    > > auf die Erde schauen, würde es da irgend einen Unterschied machen, ob
    > nun
    > > x% in einem Berufsfeld Frauen sind, oder y%?
    > >
    > > Oder aus Sicht eines Softwarekunden, würde das Programm besser
    > > funktionieren, wenn mindestens x% Frauen daran programmiert haben? Wären
    > > dann die Bugs zickiger, oder hätten Abstürze als Ausgleich beruhigenden
    > > Lavendelduft?
    > >
    > > Macht es für mich einen Unterschied, ob die Wand hinter mir von einem
    > Mann
    > > oder einer Frau gemauert wurde? Ist eine "Frauen-Mauer" hübscher, dafür
    > > eine "Männer-Mauer" stabiler?
    > >
    > > Bullshit, es macht, für mich, absolut keinen Unterschied.
    >
    > Glückwunsch für den dümmsten Post den ich je im deutschsprachigen Internet
    > gesehen habe. Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen


    Glückwunsch. Das ist der dümmste Kommentar zu einem Post je im deutschsprachigen Internet gesehen habe.
    Stumpfe Aussage ohne Inhalt und Argumentation.

    Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen.

  5. Re: Sehr provokante Frage: Wozu?

    Autor: birephip 06.03.18 - 12:19

    EINSATYP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dermamuschka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tantalus schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nachdem das hier jetzt gefühlt die tausendste Studie mit der
    > > > zehntausendsten Diskussion zum Thema Männer/Frauen in Studium XY oder
    > > > Männer/Frauen in Beruf XY ist, jetzt mal eine ganz provokante
    > Überlegung:
    > >
    > > > Wozu der ganze Mist?
    > > >
    > > > Stellen wir uns mal vor, wir würden aus einer "Gott-änhlichen"
    > > Perspektive
    > > > auf die Erde schauen, würde es da irgend einen Unterschied machen, ob
    > > nun
    > > > x% in einem Berufsfeld Frauen sind, oder y%?
    > > >
    > > > Oder aus Sicht eines Softwarekunden, würde das Programm besser
    > > > funktionieren, wenn mindestens x% Frauen daran programmiert haben?
    > Wären
    > > > dann die Bugs zickiger, oder hätten Abstürze als Ausgleich
    > beruhigenden
    > > > Lavendelduft?
    > > >
    > > > Macht es für mich einen Unterschied, ob die Wand hinter mir von einem
    > > Mann
    > > > oder einer Frau gemauert wurde? Ist eine "Frauen-Mauer" hübscher,
    > dafür
    > > > eine "Männer-Mauer" stabiler?
    > > >
    > > > Bullshit, es macht, für mich, absolut keinen Unterschied.
    > >
    > > Glückwunsch für den dümmsten Post den ich je im deutschsprachigen
    > Internet
    > > gesehen habe. Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen
    >
    > Glückwunsch. Das ist der dümmste Kommentar zu einem Post je im
    > deutschsprachigen Internet gesehen habe.
    > Stumpfe Aussage ohne Inhalt und Argumentation.
    >
    > Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen.

    Das Kommentar würde wahrscheinlich besser ohne grammatikalische Fehler wirken. ^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiScout GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  4. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Elektromobilität: GM und LG Chem bauen gemeinsame Akkuzellenfabrik
    Elektromobilität
    GM und LG Chem bauen gemeinsame Akkuzellenfabrik

    Gerüchte über eine Zusammenarbeit zwischen General Motors und LG Chem gab es schon seit einiger Zeit. Jetzt haben die beiden Unternehmen bestätigt, dass sie künftig zusammen in den USA Akkus für Elektroautos bauen werden. Ziel ist es, den Preis für die Kilowattstunde in absehbarer Zeit unter 100 US-Dollar zu drücken.

  2. Python: Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
    Python
    Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel

    In der Python-Paketverwaltung PyPi waren zwei Bibliotheken gelistet, die Schadsoftware enthielten. Über Namensähnlichkeiten mit beliebten Bibliotheken versuchten sie, den Entwicklern SSH- und GPG-Schlüssel zu stehlen. Eine Bibliothek war fast ein Jahr auf PyPi gelistet.

  3. HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro
    HMD Global
    Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

    Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.


  1. 11:38

  2. 11:20

  3. 10:58

  4. 10:41

  5. 10:24

  6. 09:23

  7. 07:31

  8. 07:20