1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IXV: Europäer wollen…

Ein Milliardengrab

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Milliardengrab

    Autor: Raketen angetriebene Granate 22.06.11 - 13:16

    Genau wie das Space Shuttle werden da auch Milliarden sinnlos vergeudet. Wegwerfraumfähren sind nunmal billiger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.11 13:16 durch Raketen angetriebene Granate.

  2. Billiger != Umweltschutz

    Autor: dabbes 22.06.11 - 14:23

    Billiger != Umweltschutz

  3. Re: Ein Milliardengrab

    Autor: Dadie 22.06.11 - 15:04

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau wie das Space Shuttle werden da auch Milliarden sinnlos vergeudet.
    > Wegwerfraumfähren sind nunmal billiger.

    Gegeben den Fall dass es keinen Gott gibt der mit einem Fingerschnippen Materie aus dem Nichts erzeugt ist die Anzahl von Nutzbarer Materie auf Erden erst einmal begrenzt. Oder wie man so gerne sagt, endlich.

    Leite Elemente kommen zum Glück recht häufig in der Erde vor, aber alles über Eisen hat einen signifikanten Seltenheitswert. Je schwerer und instabiler um so seltener lautet die Devise.

    Nun besteht leider so eine Rakete oder Shuttle nicht nur aus Stoffen wie "Eisen" oder "Kohlenstoff" sondern leider eben auch aus schwereren Elementen. Diese Elemente verschwinden zwar bei der Verglühen nicht, verstreuen sich aber sehr stark. So stark dass wir sie wohl kaum jemals wieder finden werden.

    Obwohl die Elemente also weiterhin vorhanden und da sind, sind sie weg; Da nicht auffindbar. Da unsere Vorkommen jedoch nicht Wachsen ist es nur eine Frage der Zeit bis die Lager von seltenen Elementen aufgebraucht sind.

    Solange wir also keinen Fusionsreaktor haben um z.B. Kohlenstoff in Kupfer zu wandeln ist es vielleicht nicht die klügste aller Ideen unsere begrenzten Vorkommen in seine Atomaren Bestandteile über den Erdball zu verteilen.

  4. Re: Billiger != Umweltschutz

    Autor: DiDiDo 22.06.11 - 15:04

    Zitat (stern.de) :
    "Die USA gaben im letzten Jahr umgerechnet 396,2 Milliarden Euro für militärische Zwecke"

    Zum vergleich hat die Nasa hat für Dieses Jahr ein Budge von ca 20 Millionen.

    Also werden kosten Generel nicht so wichtig sein.

    Quellen:
    http://en.wikipedia.org/wiki/NASA_Budget
    http://www.stern.de/politik/ausland/sipri-studie-usa-treiben-ruestungskosten-hoch-590844.html

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.11 15:06 durch DiDiDo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Universität zu Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 18,99€
  3. 2,99€
  4. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme