1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Japan EV Grand Prix: Tesla Model…

Details?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Details?

    Autor: gomos 16.04.21 - 18:13

    hier hat einer geschrieben es gäbe ein Video dazu, gibt es dazu auch einen Link?

    Es gibt auf Youtube mehrere Videos des Taycan in denen er eine volle Runde Norschleife ohne nennenswerte Leistungseinbußen schafft, ein Video geht über 1,5 Runden bevor wegen Leistungseinbruch abgebrochen wurde.

    Die Nordschleife gilt als besonders strapazierend für die Technik der Fahrzeuge, das häufige starke Verzögern und die Rekuperation belasten den Akku genauso wie der hohe Vollgasanteil auf der Döttinger Höhe. Fuji Speedway sieht dagegen sehr unspektakulär aus, es war zwar länger durch die Anzahl der Runden, aber die Belastungen sollten eher geringer sein. Wenn der Taycan nach 5 Runden schon so stark einbricht, dann würde er auch keine Runde Norschleife schaffen, das kann er aber nachweislich.

    Bei allen Videos des Model 3 die ich kenne, geht die Leistung schon nach etwa einer dreiviertel Runde zurück. Und das obwohl das Model 3 gute 300-400Kg leichter ist und weniger Leistung hat die es Wegkühlen muss. Sieht zum Beispiel Videos von Misha Charoudin.

    Das bezieht sich alles auf Serienversionen, ohne Umbauten. Ich bin halt skeptisch, nicht weil ich Porsche Fanboy bin, den kann ich mir sowieso nie leisten, sondern weil ich solche Artikel nur von Fanboy Seiten wie z.B. Teslamag kenne, die grundsätzlich nichts hinterfragen solange das Ergebnis Tesla schmeichelt.

    Auf der englischsprachigen Seite habe ich das auch zuerst gelesen, natürlich auch ohne Hintergründe. Das die Unterschiede so deutlich sein sollen, ohne Modifikationen am Kühlsystem des Model 3 oder Probleme beim Taycan, klingt für mich nicht plausibel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.21 18:16 durch gomos.

  2. Re: Details?

    Autor: xSureface 17.04.21 - 00:17

    Gab hie rne Liste mit Modifikationen. Kühlung des Akkus war nicht mit dabei.
    Und es gibt auch von der Nordschleife Videos mom Model 3. Am besten suchst du mal nach Sebastian Vittel im Model 3 vs Taycan 4s. Da sieht man ganz gut, das dem Model 3 in der ersten Runde die Puste nicht so leicht ausgeht.

  3. Re: Details?

    Autor: gomos 17.04.21 - 09:31

    Das Video kenne ich das ist aber nicht Aussagekräftig. Da war zu viel Verkehr, die sind über weite Strecken nicht mal Ansatzweise Volllast am Limit gefahren, schon die Stelle um Minute 2.30 als sie Schrittgeschwindigkeit fahren mussten, wegen dem Unfall, verfälscht das Ergebnis total, beide Autos hatten Zeit zum Abkühlen.

    Misha Charoudin fuhr mit dem Model 3 mehr am Limit bei weniger Verkehr und der Akku war am Ende der Runde, noch vor der Döttinger höhe, knallrot laut Anzeige und das Auto hat begonnen spürbar die Leistung zu drosseln. Selbst das waren ja noch keine Rennbedingungen, so wie auf dem Fuji Speedway oder bei der offiziellen Fahrt des Taycan als er eine volle Runde, inkls. Döttinger Höhe gefahren ist, es gibt auch private Videos mit einer vollen Runde die bestätigen dass er das schafft.

    Durch den Gewichtsvorteil überrascht es es mich nicht dass das Model 3 grundsätzlich mithalten kann, es ist ja nicht so dass das wenig Leistung hat. Die Tests und Videos mit den Serienversionen zeigen aber, dass beide nach wie vor das Problem mit Überhitzung haben, nur dass es beim Model 3 früher kommt, trotz weniger Leistung, ist ja auch kein Rennwagen. Der Taycan ist auch kein Rennwagen, aber er hat eine viel stärkere/bessere Kühlung für den Akku.

    Trotzdem war es bei diesem Rennen dann aber genau umgekehrt, der Taycan ist viel deutlicher eingebrochen und hat sich auch nicht mehr erholt, obwohl er 5sek langsamer gefahren ist, das Verstehe ich nicht.

  4. Re: Details?

    Autor: abdul el alamein 18.04.21 - 23:19

    Die Nordschleife hat sehr lange Beschleunigungsstellen. Wenn man eine Rennstrecke so designt, dass die Geraden weniger sind und die Kurven mit einigermaßen konstantem Radius zahlreich sind, dann muss viel weniger gekühlt werden. Was immer noch nicht erklären würde warum Taycan langsamer wurde... Schon komisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. über Hays AG, Dortmund
  3. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme