Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joseph Weizenbaum: "Mein Vater…

Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

    Autor: yeti 18.05.12 - 09:29

    Der war Baujahr 1923 !!!
    Gab es zu seiner Zeit überhaupt einen Informatik - Studiengang ?

    PS: Ich habe mal Elektrotechnik studiert. So ca. im 4 Semester habe ich einen Fortran - Kurs im Rechenzentrum der Uni gemacht (Lochkarten stanzen). Das war mein Einstieg in die Informatik.

  2. Re: Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

    Autor: ssssssssssssssssssss 18.05.12 - 10:55

    "Die Universität Karlsruhe bot im Wintersemester 1969/70 erstmals ein Vollstudium Informatik an, brachte 1971 Deutschlands erste Diplom-Informatiker hervor und gründete 1972 die erste Informatik-Fakultät." - Wikipedia

    vor ~40 Jahren also. Ein Kollege von mir ist ~60 und hat wohl zu der Zeit Informatik in Stuttgart studiert. Er meinte, kurz bevor er anfing wurde der Lehrplan so geändert, dass man nur noch mit Digitalrechnern arbeiten musste, vorher standen auch noch Analogrechner drin.

    Weizenbaum studierte damals Mathematik und nicht Informatik.

  3. Re: Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

    Autor: yeti 18.05.12 - 11:01

    ssssssssssssssssssss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Universität Karlsruhe bot im Wintersemester 1969/70 erstmals ein
    > Vollstudium Informatik an
    #snip#
    > Weizenbaum studierte damals Mathematik und nicht Informatik.

    Eben, 1969/70 aber der Herr Weizenbaum wäre da schon 46/47 gewesen.
    In den Gründerjahren hatte man da Physiker/Mathematiker oder Ingenieure.

  4. Re: Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

    Autor: NIKB 18.05.12 - 14:20

    Muss man denn etwas studiert haben, um dessen Mitbegründer sein zu können?
    Röntgen war dich auch kein studierter Radiologe...

  5. Re: Wo hat Weizenbaum Informatik studiert ?

    Autor: yeti 18.05.12 - 14:41

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man denn etwas studiert haben, um dessen Mitbegründer sein zu können?
    > Röntgen war dich auch kein studierter Radiologe...

    Ich denke, dass man schon was artverwandtes studiert haben muss.
    Eine einfachere Ausbildung dürfte in dem Fall wohl nicht ausreichen.

    Konrad Röntgen war Physiker
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Conrad_R%C3%B6ntgen

    Physiker, Mathematiker und Ingenieure sind (auch heute) sehr nah an Informatik dran.

  6. Man muss als "Informatiker" nicht studiert haben...

    Autor: marsupilami72 18.05.12 - 22:21

    "Informatiker" ist in Deutschland afaik keine geschützte Berufsbezeichnung - es kann sich also prinzipiell jeder als Informatiker bezeichnen, auch ohne entsprechende Ausbildung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.

  2. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  3. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.


  1. 14:18

  2. 13:53

  3. 13:17

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55