Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joseph Weizenbaum: Welche Rolle…

Blamabel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blamabel

    Autor: tooom 03.02.12 - 20:45

    "Die Naturwissenschaften erkennen nur ihre eigenen Wahrheiten an. Andere Argumente werden abgetan als unwissenschaftlich, und Unwissenschaftliches zähle nicht."

    Was für ein hohles Geschwätz. Das passt zu den notorisch dünnen "Wissenschaftsartikeln" der golem Redaktion.

  2. Re: Blamabel

    Autor: Altruistischer Misanthrop 03.02.12 - 21:19

    Beschäftige dich erstmal mit dem Mann bevor du urteilst.

    Im Grunde sehe ich viele Wissenschaften genau wie die Religionen, 1:1 das selbe. Abgeschlossene Systeme und von draußen bloß nichts reinlassen, könnte ja die ganze Ordnung auf den Kopf stellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.12 21:19 durch Altruistischer Misanthrop.

  3. Re: Blamabel

    Autor: presspause 03.02.12 - 21:28

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Naturwissenschaften erkennen nur ihre eigenen Wahrheiten an. Andere
    > Argumente werden abgetan als unwissenschaftlich, und Unwissenschaftliches
    > zähle nicht."
    >
    > Was für ein hohles Geschwätz. Das passt zu den notorisch dünnen
    > "Wissenschaftsartikeln" der golem Redaktion.


    +1! Kann ich nur 'Amen' zu sagen!

    Wissenschaft ist eben kein geschlossenes System sondern der Kritik zugänglich. Die Bibel ist seit x-Tausend Jahren dieselbe, die Theorien zur Weltentstehung jedoch nicht, genau so wenig wie andere Phänomene


    Dass die Bibelauslegung sich geändert haben soll ist hierbei erst mal zweitrangig...

  4. Bla blubel

    Autor: pu_king81 03.02.12 - 21:57

    Du hast verstanden wie Wissenschaft funktioniert? Offensichtlich nicht!

  5. Re: Bla blubel

    Autor: Bobby S. 03.02.12 - 22:48

    Na ich denke mal, es ist nur logisch, dass innerhalb der Wissenschaft etwas unwissenschaftliches nicht zählt, sonst wäre es nicht Wissenschaft!

    Es ist falsch zu behaupten, die Wissenschaft akzeptiere andersartige Argumente als Wissenschaft. Natürlich sind viele Wissenschaftler inzwischen so weit, dass sie zugeben können, dass es Dinge gibt, die Wissenschaftlich nicht erklärbar sind. Aber eine religiöse Erklärung für so etwas wird sicherlich keinen Wissenschaftlichen Status bekommen, das ist als ob ich Gott wissenschaftlich beweisen würde, das geht nicht!

  6. Re: Bla blubel

    Autor: chriz.koch 03.02.12 - 23:03

    warum wird hier nur von der Bibel geredet?

    Ich dachte beim lesen auch erstmal: Was fürn Unsinn!
    Allerdings praktiziere ich seit ziemlich vielen Jahren Tai Chi und war auch mal auf einer Training session mit einem Großmeister in China trainiert. Bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich Tai Chi wäre ziemlich gesund weil die Bewegungen schonsam die Gelenke, Muskeln und sehnen trainieren, also vom Ansatz klassischer Medizin, alles was mit Chi Fluss zu tun hatte hielt ich für Unsinn.
    Als wir eine übung machten (Tai Chi Ball für Eingeweite :) ) hielt er seine Hand vor meinem Bauch, etwa 15 cm Abstand, und "konzentrierte seinen Tai Chi Fluss" (so wie er es ausdrückte und meine begrenzten Chinesisch-Kentnisse es vernahmen). Das erstaunliche: Ich fühlte eine starke Wärme in meinem Bauch, die sich sogar bewegte, als der Meister die Hand entfernte hörte es auf. Das ganze wurde mehrmals wiederolt.
    Da ich zu dem Zeitpunkt Chi Fluss für Unsinn hielt kann Suggestion auch ausgeschlossen werden, Sachen wie Handauflegen wegen der Entfernung auch.

    Ich habe bis heute auch noch keine Erklärung dafür gehört!

  7. Re: Bla blubel

    Autor: omo 03.02.12 - 23:26

    Wir können unsere Herzfrequenz minimal mental durch Konzentration verlangsamen - hab ich mal gemacht, als ich an sowas hing, ging zumindest am Anfang ganz gut, dann war der Effekt weit schwächer.
    Damit hab ich mir die Zeit vertrieben und drauf geguckt, während was Kleines an mir genäht wurde ;-)
    Wenn jemand seine Hand vor unseren ungeschützen Unterleib in viell. sogar aggressiver Weise präsentiert, dann gibts bestimmt unterbewußte Reaktionen, denen unser Wissen um die Ungefährlichkeit derartiger Exposition egal ist.
    Diese Reaktion bekommen wir umso intensiver mit, je kontemplativer das erfolgt, schätze ich mal.
    Da könnte man sich vermutlich in die tollsten Geschichten reinsteigern und das gar als höhere Jenseitserfahrung interpretieren ;-)

  8. Re: Bla blubel

    Autor: pu_king81 03.02.12 - 23:34

    Hallo? Die Wissenschaft hat klare Prinzipien. Ich zaehle jetzt drei der Wichtigsten auf: 1. Falsifizierbarkeit. 2. Reproduzierbarkeit. 3. Ockhams Rasiermesser im Sinne von "wie schwierig ist es die Hypothese zu falsifizieren".

    Was lernen wir daraus? Naturwissenschaft und Religion verhalten sich wie Feuer und Wasser! 1. Wissenschaft erklaert was wissenschaftlich erklaerbar ist (also das was in gewisserweise objektiv fassbar ist). 2. Relgion, Esoterik und subjketives Erleben liegt ausserhalb der Naturwissenschaften und kann, rein von obiger Definition gar nicht erklaert werden (in gewissen Grenzen noch nicht). Jeder Naturwissenschaftler welcher sich an obige Regeln nicht haelt ist ein naturwissenschaftlicher Scharlatan.

    Das ist wie in der Mathematik: Axiom -> Defintion -> Lemma (Proposition, Theorem, Corollary) -> eine ganze neue Welt die daraus entsteht. Wo die Axiome nicht funktionieren, da funktioniert auch die entsprechende Mathematik nicht. Das ist bei den Naturwissenschaften genauso.

    Jedoch, die Naturwissenschaften haben dem ganzen Religons- und Esoterikhumbug etwas vorraus: und zwar das Prinzip Ursache und Wirkung, und da waeren wir auch schon bei Punkt 1 und 2 von ganz oben. Und das Ganze funktioniert besser in der Realitaet als Regentanz, Klagemauer, beten in der Kirche oder das Verneigen gegen Mekka.

    Naturwissenschaft und Nichtnaturwissenschaft sind Erkenntnissmethoden. Ich denke wir sind uns hier alle einig welche von beiden Methoden die Erfolgreichere ist, kommunizieren wir doch ueber die Erkenntnisse der einen.

    Hoffentlich was gelernt. Danke.

  9. P.S.: Axiome funktionieren immer,

    Autor: pu_king81 03.02.12 - 23:40

    wenn man sie akzeptiert.

  10. Re: Bla blubel

    Autor: theonlyone 04.02.12 - 01:15

    Ich würde sogar soweit gehen zu sagen das Religion in der Allgemeinheit abnimmt umso höher der Bildungsstand ist.

    Den wer wirklich Jahrelang in einer Naturwissenschaft verbringt der muss doch einfach Zweifel an einer Religion hegen.

    Grundeinstellung einer Religion auf das gute Zusammenleben ist eine Sache, aber tatsächlich an einen Gott zu glauben und Gesetzte zu verfolgen die "unantastbar" sind ist schon mehr als fragwürdig (man siehe den ganzen Quark der zu den ganzen Kriegen führt, so ein Fanatismus ist grundlegend schädlich).

  11. Re: Bla blubel

    Autor: pu_king81 04.02.12 - 10:36

    Nun, ich persoenlich schliesse einen Gott nicht aus. Zwar gibt es das Argument des infiniten Regresses aber solange wir noch keine gottgleichen Faehigkeiten haben halte ich sowas wie einen Gott fuer moeglich.

    Nur, wenn es einen Gott gibt, dann ist er/sie/es Mathematiker und Physiker und wuerde nur den Kopf ueber unsere Kleingeisterei schuetteln.

    Gruss,
    pu

  12. Re: Bla blubel

    Autor: Altruistischer Misanthrop 04.02.12 - 10:48

    Nein, ich arbeite nur als Wissenschaftler und muss täglich mit der Ignoranz anderer "Wissenschaftler" kämpfen, die anderen Theorien und Hypothesen als fixe Fakten einbläuen möchten.

    Ich seh da keinen Unterschied mehr zwischen Religion und Wissenschaft.

  13. Re: P.S.: Axiome funktionieren immer,

    Autor: Altruistischer Misanthrop 04.02.12 - 10:50

    Exakt. Akzeptierst du die Peano-Axiome nicht, kommst du mit Mathe nicht sehr weit.

    Axiome sind nicht beweisbar, Gott auch nicht... Zufall?! :)

  14. Re: Bla blubel

    Autor: Altruistischer Misanthrop 04.02.12 - 10:51

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde sogar soweit gehen zu sagen das Religion in der Allgemeinheit
    > abnimmt umso höher der Bildungsstand ist.
    >
    > Den wer wirklich Jahrelang in einer Naturwissenschaft verbringt der muss
    > doch einfach Zweifel an einer Religion hegen.
    >
    > Grundeinstellung einer Religion auf das gute Zusammenleben ist eine Sache,
    > aber tatsächlich an einen Gott zu glauben und Gesetzte zu verfolgen die
    > "unantastbar" sind ist schon mehr als fragwürdig

    Stimmt, nieder mit den (Peano-)Axiomen. Wieso sollten die unantastbar bleiben? Warum ist das wieder etwas anderes? Axiome, also Grundannahmen, kann man nicht beweisen, Gott auch nicht.

    Bei der Wissenschaft ist das in Ordnung, bei der Religion auf einmal total idiotisch.

  15. Re: Blamabel

    Autor: Altruistischer Misanthrop 04.02.12 - 10:53

    presspause schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tooom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Die Naturwissenschaften erkennen nur ihre eigenen Wahrheiten an. Andere
    > > Argumente werden abgetan als unwissenschaftlich, und
    > Unwissenschaftliches
    > > zähle nicht."
    > >
    > > Was für ein hohles Geschwätz. Das passt zu den notorisch dünnen
    > > "Wissenschaftsartikeln" der golem Redaktion.
    >
    > +1! Kann ich nur 'Amen' zu sagen!
    >
    > Wissenschaft ist eben kein geschlossenes System sondern der Kritik
    > zugänglich. Die Bibel ist seit x-Tausend Jahren dieselbe, die Theorien zur
    > Weltentstehung jedoch nicht, genau so wenig wie andere Phänomene
    >
    > Dass die Bibelauslegung sich geändert haben soll ist hierbei erst mal
    > zweitrangig...

    1 Wort: Axiome!

    Axiome == Gott == unantastbar -> Wissenschaft == Religion ;)

  16. Re: P.S.: Axiome funktionieren immer,

    Autor: pu_king81 04.02.12 - 11:18

    Exakt! Und genau da haben die beiden Erkenntnismethoden Gemeinsamkeiten.

    Der Witz ist nur Naturwissenschaft erfuellt die drei Bedingungen welche ich in einem vorherigen Beitrag schon aufgefuehrt haben. Das tut Religion nicht.

    Im Prinzip kann jeder, die entsprechenden Mittel vorrausgesetzt, ein naturwisschenschaftliches Experiment widerholen und die Ergebnisse vergleichen. Unter der Annahme (Axiom) dass die Naturgesetze ueberall gleich sind, sollte das neue Experiment zum gleichen Ergebnis kommen oder die Resultate des vorherigen Experiments stellen sich als falsch heraus.

    Das geht bei der Religion nicht. Der eine lebt gottgefaellig und hat trotzdem Pech, der andere lebt nicht gottgefaellig und hat Glueck. Klar, dafuer haben sich die Religionen auch Ausreden ausgedacht. Aber das sind dann meist Tautologien welche im realen Leben keine Auswirkung haben ausser Ungebildete zu manipulieren und zu beruhigen.

    Ausserdem, welche Religion ist nun die richtige? Waehrend es nur eine Art von Naturwissenschaft gibt, gibt es x Religionen. Die eine behauptet man soll nur Gutes tun, eine andere behauptet man soll von den Taten moeglichst neutral sterben damit man ins Nirvana kommt, etc. pp.. Wenn man sich fuer die falsche Religion entscheidet -> ewige Verdammnis. Na toll. Da ist es konsequenter den Ganzen Mist auszublenden und sich dem zu widmen was man auch wirklich weiss.

  17. Re: Bla blubel

    Autor: pu_king81 04.02.12 - 11:21

    Ich stimme damit ueberein dass das Gross der weichen Naturwissenschaften, das schliesst z.B. die Biologie mit ein, keine Ahnung von Naturwissenschaft hat. Und diese Leute damit einen Anstrich von Religion und Glauben bekommen.

    P.S.: Wirtschaftwissenschaften sind schonmal ueberhaupt keine Naturwissenschaft

  18. Re: Bla blubel

    Autor: Der Kaiser! 04.02.12 - 11:35

    > Die Naturwissenschaften haben dem ganzen Religons- und Esoterikhumbug etwas vorraus: Und zwar das Prinzip Ursache und Wirkung.

    Das wird total überschätzt, denn: Eine Ursache kann viele Wirkungen haben. Und viele Ursachen eine Wirkung.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  19. Re: Blamabel

    Autor: a user 04.02.12 - 11:35

    Altruistischer Misanthrop schrieb:

    >
    > Axiome == Gott == unantastbar -> Wissenschaft == Religion ;)

    Das ist genau so schwachsinnig falsch wie das meiste was hier gepostet wurde. Und auch was Herr Weizenbaum da sagt ist überwiegend Blödsinn.

    Aber das die meisten Menschen kein Ahnung von Wissenschaft haben und deswegen so einen Quatsch erzählen verstehe ich ja. Aber bei ihm ist das nur peinlich!

    Wertloses Geschwetz!

  20. Re: P.S.: Axiome funktionieren immer,

    Autor: Der Kaiser! 04.02.12 - 11:38

    > Im Prinzip kann jeder, die entsprechenden Mittel vorrausgesetzt, ein naturwisschenschaftliches Experiment wiederholen und die Ergebnisse vergleichen.

    Und jedes mal ist das Ergebnis ein bischen anders.

    > Unter der Annahme (Axiom) dass die Naturgesetze ueberall gleich sind, sollte das neue Experiment zum gleichen Ergebnis kommen

    Vielleicht stimmt aber schon die Annahme nicht?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07