1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joseph Weizenbaum: "Wir leben im…

Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Anom 07.04.12 - 10:38

    Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden immer skrupelloser.

    Aber wer soll es ihnen denn verdenken?
    Es wird ihnen doch täglich vorgelebt von unseren Staatoberhäuptern und von den Reichen die immer nur zusammen raffen.

    Scheiße fließst immer von oben nach unten.

  2. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: OdinX 07.04.12 - 10:55

    Anom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden
    > immer skrupelloser.
    >
    > Aber wer soll es ihnen denn verdenken?
    > Es wird ihnen doch täglich vorgelebt von unseren Staatoberhäuptern und von
    > den Reichen die immer nur zusammen raffen.
    >
    > Scheiße fließst immer von oben nach unten.

    Tja, weil die Bürger Deutschlands zu wenig Mitbestimmung am Staat haben. => Direkte Demokratie :-)

  3. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Stresskeks 07.04.12 - 11:02

    Anom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden
    > immer skrupelloser.
    >
    > Aber wer soll es ihnen denn verdenken?
    > Es wird ihnen doch täglich vorgelebt von unseren Staatoberhäuptern und von
    > den Reichen die immer nur zusammen raffen.
    >
    > Scheiße fließst immer von oben nach unten.

    Das ist doch kein Argument.
    Nur Menschen die keinen gefestigten Charakter haben
    rennen jedem Trend hinterher. Jeder kann durch sein Verhalten zeigen das
    er anders ist. Bloß weil die Politiker machen was sie wollen müssen wir
    es ihnen noch lange nicht gleich tun.

  4. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Anom 07.04.12 - 11:06

    Stimmt

  5. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: beaver 07.04.12 - 11:08

    Stimmt, aber die jetzige Gesellschaft fördert ja auch dass man nicht mehr selbst nachdenkt, Zeug nachmacht, mit dem Fluss schwimmt und unsicher ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.12 11:09 durch beaver.

  6. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Dadie 07.04.12 - 12:40

    OdinX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, weil die Bürger Deutschlands zu wenig Mitbestimmung am Staat haben. =>
    > Direkte Demokratie :-)

    Direkte Demokratie ist in einem Land wie Deutschland nicht möglich. Deutschland wurde systematisch verdummt. Durch die Medien, durch das Schulsystem, den Arbeitsmarkt; Dem Deutschen wurde seit Jahrzehnten das Denken abgewöhnt. Fachhochschulen erfreuen sich höchster Beliebtheit weil man dort nicht lernt über ein Problem nachzudenken sondern wie man ein bekanntes Problem generisch löst. Die meisten Unterrichtsfächer bestanden nur daraus die Meinung des Lehrer zu treffen. Und bei den Mathematischen-Fächern hat man sich über sinnfreie mündliche Meldungen gerettet. Im Job lernt man schnell den oberen Menschen nicht zu hinterfragen sondern als Werkzeug die Arbeit auszuführen auch wenn man weiß dass es eine dumme Idee ist. Wer Kritik übt bekommt keine Vertragsverlängerung. Zeitarbeit sei dank kann man "Freidenker" sogar schon am nächsten Tag los werden. Dazu passt auch das "Lohn-Abrechnungen" intern eine höhere Geheimhaltungsstufe haben als die Kundendaten. Es soll ja niemand über seine Arbeit nachdenken und noch weniger sich mit jemanden vergleichen können.

    Das Deutsche Volk wurde systematisch verdummt und ist launisch; sehr launisch. Man erzähle von "Armen missbrauchten Kindern" und die ersten Deutschen bauen sich schon Fackeln und holen ihre Mistgabeln heraus. Kaum geht im Osten Asiens ein Atomkraftwerk kaputt ist hier der Notstand ausgebrochen. Wie die Wahnsinnigen kauften sie Jod und waren auf einmal für die "Gründe-Wende".

    Mein einem Volk welches seine Meinung nach "Emotionen" und dem "Tagesgeschehen" ändert ist keine direkte Demokratie möglich bzw. sinnvoll. Der gemeine Deutsche interessiert sich doch überhaupt nicht für Politik und macht sich ebenfalls nicht schlau über die Politik in diesem Land. Wenn ganz Deutschland überwacht wird ist es ihm egal aber wehe jemand fährt mit einem Firmenwagen bis nach Spanien, dann ist Holland in Not!

    Ewig wird die "Soziale-Ungerechtigkeit" von Hartz4 propagandiert, dass aber erst die vollkommene Fehlwirtschaft der CDU/CSU mit der FDP Hartz4 notwendig machen dass will natürlich niemand Hören und will sich auch niemand dran erinnern. Das Arbeitslosengeld in seiner alten Form war damals nicht finanzierbar. Kohl hat alles auf Pump gemacht und dabei einen Schuldenberg angehäuft denn selbst die Kindeskinder meiner Kinder nicht abbezahlen könnten. Die SPD mit den Grünen haben nur den Scherbenhaufen versucht aufzufegen. Dass die dabei vollkommen versagt haben ist jedem bekannt, aber immerhin haben sie den Scherbenhaufen war genommen! SPD und CDU/CSU tun sich beide nichts, die fahren den Wagen gegen die Wand. Nur die CDU ist sich bis 1ms vor Aufprall nicht bewusst dass da eine Wand ist und die SPD ist obwohl sie aus 1km Entfernung die Wand sieht unfähig dieser Wand auszuweichen.

    Demokratie allgemein funktioniert nur wenn sich ein Großteil der Menschen darüber im klaren sind über was abgestimmt wird und welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Dinge haben. Die meisten Bundesbürger wählen aber wegen dem Namen der Partei oder "Weil das hat man hier schon immer so gemacht".

    Und ich möchte an der stelle sagen, ich sage das als Pirat und als Befürworter der direkten Demokratie. Aber die direkte Demokratie ist nicht mit der aktuellen Bevölkerung der Bundesrepublik sinnvoll. Zunächst muss Geld in Bildung gesteckt werden. Und die Schüler sollen nicht zu noch mehr von noch weniger unfähigen Lehrern unterrichtet werdend dafür aber alle ein Laptop und Tablet besitzen. Klassen müssen klein sein, Lehrer gut ausgebildet, Lehrmaterial das notwendig und vernünftig ist muss vorhanden und gut sein. In Geschichte muss mal was anderes als "Nazis, Nazis und Nazis" durchgenommen werden. In 5 Jahren Geschichte hatte ich 4 Jahre "Nazi-Deutschland", und die 5 Jahre waren so oberflächlich dass selbst die N24 Beiträge mehr Informationen beinhalten.

    Laptops und Tablet machen in dem meisten Fächern keinen Sinn. Oder glaubt hier jemand Bruchrechnung wird auf einmal spannender und besser wenn man nicht auf Papier schreibt sondern auf dem Tablet herum-touched?! Faust wird auf dem Tablet genau so besser oder schlecht.

    tl;dr
    Direkte Demokratie ist kein Heilmittel sondern in Anbetracht der verdummten Allgemeinheit dass schlimmste was Deutschland passieren könnte.

  7. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: omo 07.04.12 - 12:48

    Ui, wer rafft wem was zusammen?
    Reichtum ist doch super.
    Wieso soll man was dagegen haben?
    Die logische Schlussfolgerung:
    wie geht der Zugang zu Vermögen?
    Man muß halt Profit generieren.
    Wer was gegen Profit hat, kann ihn ja hingebungsvoll Anderen erwirtschaften.

    Was sind "Staatsoberhäupter"?
    Alle Politiker sind Arbeitnehmer des Bürgers, seine Kostenfaktoren, von ihm finanziert.
    Es sind Bürgerdiener, Zweck bürgerlicher Interessen.
    Also die einfach dazu in Anspruch nehmen.
    Wer zahlt, will geliefert bekommen.

  8. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: fry404 07.04.12 - 13:10

    Anom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden
    > immer skrupelloser.

    Es gibt keine universelle Moral. Alles was wir persönlich, hier und jetzt als moralisch betrachten, ist die Summe der von der Gesellschaft vorgelebten Werte, die sich aus Kultur, Geschichte und Zeitgeist ergeben.
    Was für dich oder deine Mitmenschen richtig ist, kann in einer anderen Kultur oder zu einer anderen Zeit moralisch verwerflich sein. Und das war es auch. Und das ist es auch.

    Unsere Gesellschaft entwickelt sich durch den immer schneller werdenden technologischen Fortschritt und andere Entwicklungen immer weiter fort. Dreidimensional - weil unsere Gesellschaft natürlich auch immer vielfältiger wird und nicht mehr nur das Spannungsverhältnis zwischen alter und junger Generation vorherrscht.
    Das ist erstmal weder positiv noch negativ. Diese Wertung nimmst du selbst vor.

    Aus meiner Sicht geht es uns besser als je zuvor. Und das nicht nur, weil wir als Deutsche das Privileg haben, so frei von Kriegen, Krankheiten und Hunger zu sein, wie nur irgend möglich (mal schauen, was die Zukunft noch bringt).

    Und aus meiner Sicht sind diejenigen, die unsere Gesellschaft verrohen sehen bloß Nostalgiker und Ewiggestrige, die die Vergangenheit romantisieren und verklären, weil sie an einem bestimmten Punkt ihrer geistigen Entwicklung hängengelieben sind und nun jede weitere Entfernung von ihrem persönlichen Status Quo als das Ende der Zivilisation ansehen.

    Dazu kommt dann noch, dass diese Menschen meist selektiv diverse Berichte über Mord- und Totschlag aus den Nachrichten picken - am besten natürlich in der reißerischen Aufmachung der Bild (jedoch nicht zwingend notwendig) - und dann sowas von überzeugt davon sind, dass es das früher natürlich nicht gegeben hat.
    Und dann ist da natürlich noch die "Jugend von heute": "Wir haben damals immer am Bach gespielt und Staudämme gebaut. - Heute braucht jeder ein Smartphone, hat mit 12 schon Sex und säuft sich mit 14 ins Koma!"

    Schon meine Eltern durften sich Kommentare dieser Art anhören - und wahrscheinlich werde ich es später genauso machen.
    Das ist der Kreis des Lebens. Die Moralvorstellungen ändern sich, die Art ihrer Bewertung nicht.
    Jede Generation muss ihre neugewonnenen Erkenntnisse über ihr Miteinander über den Berg hiefen - und die Konservativen und die Nein-Sager drücken von der anderen Seite. Bloß waren die die Progressiven der letzten Generation.

  9. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: IT-Philosoph 07.04.12 - 13:37

    Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

    Immanuel Kant

  10. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Turrican 07.04.12 - 13:41

    Anom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden
    > immer skrupelloser.
    >
    > Aber wer soll es ihnen denn verdenken?
    > Es wird ihnen doch täglich vorgelebt von unseren Staatoberhäuptern und von
    > den Reichen die immer nur zusammen raffen.
    >
    > Scheiße fließst immer von oben nach unten.

    z.B.
    http://www.fail.to/watch/3205-fussballprofi-verteilt-seine-popel/

  11. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Rapmaster 3000 07.04.12 - 15:03

    Anom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Moralvorstellungen verändern sich immer stärker, die Menschen werden
    > immer skrupelloser.

    Wieso, früher wars doch völlig normal ins Nachbardorf einzumarschieren, zu brandschatzen und zu plündern oder Leuten zuzujubeln, wenn sie gehängt werden. ;)

  12. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Rapmaster 3000 07.04.12 - 15:04

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, aber die jetzige Gesellschaft fördert ja auch dass man nicht mehr
    > selbst nachdenkt, Zeug nachmacht, mit dem Fluss schwimmt und unsicher ist.

    "Und das ist auch gut so, solange man dafür nicht mehr als 19,95¤ im Monat zahlt." ;)

  13. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Altruistischer Misanthrop 07.04.12 - 15:11

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Menschen die keinen gefestigten Charakter haben
    > rennen jedem Trend hinterher.

    Deshalb setzt man mit der Verdummung auch bei den Jüngsten an ;)

  14. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Altruistischer Misanthrop 07.04.12 - 15:13

    omo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soll man was dagegen haben?

    Weil Reichtum sinnlos ist. Ein absolut überholtes Konzept, das nur Zwietracht bringt.

  15. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: taurus84 07.04.12 - 16:33

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OdinX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, weil die Bürger Deutschlands zu wenig Mitbestimmung am Staat haben.
    > =>
    > > Direkte Demokratie :-)
    >
    > Direkte Demokratie ist in einem Land wie Deutschland nicht möglich.
    > Deutschland wurde systematisch verdummt. Durch die Medien, durch das
    > Schulsystem, den Arbeitsmarkt; Dem Deutschen wurde seit Jahrzehnten das
    > Denken abgewöhnt. Fachhochschulen erfreuen sich höchster Beliebtheit weil
    > man dort nicht lernt über ein Problem nachzudenken sondern wie man ein
    > bekanntes Problem generisch löst. Die meisten Unterrichtsfächer bestanden
    > nur daraus die Meinung des Lehrer zu treffen.
    >[...]
    > tl;dr
    > Direkte Demokratie ist kein Heilmittel sondern in Anbetracht der verdummten
    > Allgemeinheit dass schlimmste was Deutschland passieren könnte.

    Klügster Kommentar den ich in den letzten 5 Jahren gelesen hab. Falls du dich irgendwann mal entschließen solltest ne Partei zu gründen, gib mir bescheid.

  16. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: bugmenot 07.04.12 - 16:49

    taurus84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OdinX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tja, weil die Bürger Deutschlands zu wenig Mitbestimmung am Staat
    > haben.
    > > =>
    > > > Direkte Demokratie :-)
    > >
    > > Direkte Demokratie ist in einem Land wie Deutschland nicht möglich.
    > > Deutschland wurde systematisch verdummt. Durch die Medien, durch das
    > > Schulsystem, den Arbeitsmarkt; Dem Deutschen wurde seit Jahrzehnten das
    > > Denken abgewöhnt. Fachhochschulen erfreuen sich höchster Beliebtheit
    > weil
    > > man dort nicht lernt über ein Problem nachzudenken sondern wie man ein
    > > bekanntes Problem generisch löst. Die meisten Unterrichtsfächer
    > bestanden
    > > nur daraus die Meinung des Lehrer zu treffen.
    > >[...]
    > > tl;dr
    > > Direkte Demokratie ist kein Heilmittel sondern in Anbetracht der
    > verdummten
    > > Allgemeinheit dass schlimmste was Deutschland passieren könnte.
    >
    > Klügster Kommentar den ich in den letzten 5 Jahren gelesen hab. Falls du
    > dich irgendwann mal entschließen solltest ne Partei zu gründen, gib mir
    > bescheid.

    Da hast du wohl nicht viele gelesen...

  17. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: OdinX 07.04.12 - 16:50

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OdinX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, weil die Bürger Deutschlands zu wenig Mitbestimmung am Staat haben.
    > =>
    > > Direkte Demokratie :-)
    >
    > Direkte Demokratie ist in einem Land wie Deutschland nicht möglich.
    > Deutschland wurde systematisch verdummt. Durch die Medien, durch das
    > Schulsystem, den Arbeitsmarkt; Dem Deutschen wurde seit Jahrzehnten das
    > Denken abgewöhnt. Fachhochschulen erfreuen sich höchster Beliebtheit weil
    > man dort nicht lernt über ein Problem nachzudenken sondern wie man ein
    > bekanntes Problem generisch löst. Die meisten Unterrichtsfächer bestanden
    > nur daraus die Meinung des Lehrer zu treffen. Und bei den
    > Mathematischen-Fächern hat man sich über sinnfreie mündliche Meldungen
    > gerettet. Im Job lernt man schnell den oberen Menschen nicht zu
    > hinterfragen sondern als Werkzeug die Arbeit auszuführen auch wenn man weiß
    > dass es eine dumme Idee ist. Wer Kritik übt bekommt keine
    > Vertragsverlängerung. Zeitarbeit sei dank kann man "Freidenker" sogar schon
    > am nächsten Tag los werden. Dazu passt auch das "Lohn-Abrechnungen" intern
    > eine höhere Geheimhaltungsstufe haben als die Kundendaten. Es soll ja
    > niemand über seine Arbeit nachdenken und noch weniger sich mit jemanden
    > vergleichen können.
    >
    > Das Deutsche Volk wurde systematisch verdummt und ist launisch; sehr
    > launisch. Man erzähle von "Armen missbrauchten Kindern" und die ersten
    > Deutschen bauen sich schon Fackeln und holen ihre Mistgabeln heraus. Kaum
    > geht im Osten Asiens ein Atomkraftwerk kaputt ist hier der Notstand
    > ausgebrochen. Wie die Wahnsinnigen kauften sie Jod und waren auf einmal für
    > die "Gründe-Wende".
    >
    > Mein einem Volk welches seine Meinung nach "Emotionen" und dem
    > "Tagesgeschehen" ändert ist keine direkte Demokratie möglich bzw. sinnvoll.
    > Der gemeine Deutsche interessiert sich doch überhaupt nicht für Politik und
    > macht sich ebenfalls nicht schlau über die Politik in diesem Land. Wenn
    > ganz Deutschland überwacht wird ist es ihm egal aber wehe jemand fährt mit
    > einem Firmenwagen bis nach Spanien, dann ist Holland in Not!
    >
    > Ewig wird die "Soziale-Ungerechtigkeit" von Hartz4 propagandiert, dass aber
    > erst die vollkommene Fehlwirtschaft der CDU/CSU mit der FDP Hartz4
    > notwendig machen dass will natürlich niemand Hören und will sich auch
    > niemand dran erinnern. Das Arbeitslosengeld in seiner alten Form war damals
    > nicht finanzierbar. Kohl hat alles auf Pump gemacht und dabei einen
    > Schuldenberg angehäuft denn selbst die Kindeskinder meiner Kinder nicht
    > abbezahlen könnten. Die SPD mit den Grünen haben nur den Scherbenhaufen
    > versucht aufzufegen. Dass die dabei vollkommen versagt haben ist jedem
    > bekannt, aber immerhin haben sie den Scherbenhaufen war genommen! SPD und
    > CDU/CSU tun sich beide nichts, die fahren den Wagen gegen die Wand. Nur die
    > CDU ist sich bis 1ms vor Aufprall nicht bewusst dass da eine Wand ist und
    > die SPD ist obwohl sie aus 1km Entfernung die Wand sieht unfähig dieser
    > Wand auszuweichen.
    >
    > Demokratie allgemein funktioniert nur wenn sich ein Großteil der Menschen
    > darüber im klaren sind über was abgestimmt wird und welche Vor- und
    > Nachteile die jeweiligen Dinge haben. Die meisten Bundesbürger wählen aber
    > wegen dem Namen der Partei oder "Weil das hat man hier schon immer so
    > gemacht".
    >
    > Und ich möchte an der stelle sagen, ich sage das als Pirat und als
    > Befürworter der direkten Demokratie. Aber die direkte Demokratie ist nicht
    > mit der aktuellen Bevölkerung der Bundesrepublik sinnvoll. Zunächst muss
    > Geld in Bildung gesteckt werden. Und die Schüler sollen nicht zu noch mehr
    > von noch weniger unfähigen Lehrern unterrichtet werdend dafür aber alle ein
    > Laptop und Tablet besitzen. Klassen müssen klein sein, Lehrer gut
    > ausgebildet, Lehrmaterial das notwendig und vernünftig ist muss vorhanden
    > und gut sein. In Geschichte muss mal was anderes als "Nazis, Nazis und
    > Nazis" durchgenommen werden. In 5 Jahren Geschichte hatte ich 4 Jahre
    > "Nazi-Deutschland", und die 5 Jahre waren so oberflächlich dass selbst die
    > N24 Beiträge mehr Informationen beinhalten.
    >
    > Laptops und Tablet machen in dem meisten Fächern keinen Sinn. Oder glaubt
    > hier jemand Bruchrechnung wird auf einmal spannender und besser wenn man
    > nicht auf Papier schreibt sondern auf dem Tablet herum-touched?! Faust wird
    > auf dem Tablet genau so besser oder schlecht.
    >
    > tl;dr
    > Direkte Demokratie ist kein Heilmittel sondern in Anbetracht der verdummten
    > Allgemeinheit dass schlimmste was Deutschland passieren könnte.

    Danke für die interessante Antwort

    Ich höre immer wieder, dass deutsche Bürger behaupten, Deutschlands Durchschnittstype wäre zu dumm für die direkte Demokratie, und ich kann das nicht so ganz verstehen. Ich kenne einige aus Deutschland, aber da diese in der Regel IT-Fachleite oder Studenten sind, ist es wohl nur logisch, dass deren Niveau nicht dem von dir beschriebenen entspricht. Ich finde es traurig, dass du Deutschland als unmündig beschreibst, aber vielleicht ist es ja wirklich so und deshalb muss man handeln.
    Allerdings müsste man, um die Verdummung aufzuhalten, sehr rasch reagieren, denn ein zu dummes Volk wendet sich irgendwann gegen die Bildung, da sie teuer ist.
    Als erstes müsste man also genau definieren, was ein Medium erfüllen muss, um als solchen anerkannt zu werden. Somit könnte man Idiotisches Fernsehen und "Zeitungen" auf Bild-Niveau unterbinden, ohne die Medienfreiheit einzugrenzen, was ja auch ein Kritikpunkt von Weizenbaum ist. Meiner Meinung nach sollte man zB die Ausstrahlung von Pseudo-Reality-TV verbieten, wie alle diese Hartz4-Sendungen auf RTL. Warum? Nun die Leute denken doch tatsächlich das das echt ist und damit werden Pseudo-Probleme, welche in diesen Produktionen thematisiert werden plötzlich wichtiger in den Augen des Zuschauers, als die eigentlich wichtigen Sachen.
    Als nächstes müsste man die Bildung komplett reformieren. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fächer müssen einen sehr viel höheren Stellenwert bekommen, ebenso die Informatik, welche gefälligst in der 5 Klasse schon unterrichtet werden muss. Lehrer müssen in dieser Hinsicht weitergebildet werden. Auch sollte der Religionsunterricht (gibt es das in Deutschland?) abgeschafft werden und durch einen Ethikunterricht und einen Kulturunterricht ersetzt werden. Des weiteren sollte der Unterricht auf die speziellen Ansprüche beider Geschlechter eingehen, und wenn dies nicht möglich ist, muss der Unterricht eben (teilweise?) getrennt stattfinden, denn der Unterricht heute ist sehr stark auf Mädchen ausgerichtet.
    Dann sollte Deutschland in wenigen Jahren (ca 10-20) so weit sein, dass die Bürger die Konsequenzen ihrer Handlungen tragen können, woraufhin man sie über politische Angelegenheiten abstimmen lassen könnte, zu erst auf Bundeslandsebene und 10 Jahre später, wenn es denn funktioniert hat, auf nationaler Ebene.

  18. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: taurus84 07.04.12 - 18:10

    bugmenot schrieb:
    > Da hast du wohl nicht viele gelesen...

    War klar, dass einer sowas bringt...Meinungsfreiheit ftw...

  19. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Sachrial 07.04.12 - 22:58

    @Dadie
    "Fachhochschulen erfreuen sich höchster Beliebtheit weil man dort nicht lernt über ein Problem nachzudenken sondern wie man ein bekanntes Problem generisch löst. Die meisten Unterrichtsfächer bestanden nur daraus die Meinung des Lehrer zu treffen...."

    Aaaaha... Hängt das nicht viel eher vom Student ab als von dem Ausbildungsinstitut? Meine Erfahrung geht in diese Richtung. Wer nicht will, wird auch an einer Uni nicht zum Denken gezwungen.
    Aber ich formuliere wohl besser noch eine andere Frage damit sie mitbekommen das ich mit ihrer Aussage überhaupt nicht einverstanden bin, sie sogar persönlich nehme: Sind Sie nicht viel eher so ein elitärer Angeber dem von den Eltern (selbstredend beides Doktoren) eingetrichtert wurde das nur das Gymnasium etwas wert ist? Und sie mokieren sich über die Verdummung der Gesellschaft? Ignoranz ist eine Form der Verdummung mein Freund... Und ich als FH Abgänger höre es überhaupt nicht gerne wenn man mir erklärt das ich ein Idiot sei nur weil ich mit 16 noch nicht so reif war wie Andere. Überdenken Sie ihr elitäres Weltbild nochmals. Und überdenken sie auch einmal warum Sie es überhaupt nötig hatten mal kurz allen FH Abgängern verbal eine zu verpassen. Damit wäre das wohl klargestellt.

    Nun zur direkten Demokratie: Sie ist kein Allheilmittel, aber sie wären noch überrascht wozu sie fähig ist. Auch der dümmste Bürger entwickelt erstaunliche Einsichten wenn er mitreden kann und dazu gezwungen wird sich mit etwas zu beschäftigen. Natürlich gibt es auch Leute die einfach ihrer Ideologie folgen ohne nachzudenken oder das machen was die Medien predigen. Aber wie schon gesagt, sie würden sich noch wundern wie viel Eigenverantwortung Wähler in so einer Situation übernehmen. Zudem ist die "Intelligenz der Masse" nicht zu unterschätzen. Aber ihre Meinung der direkten Demokratie deckt sich leider mit der "elitären Filzeinstellung" die Sie schon bei ihrer versuchten Diffamierung der FH gezeigt haben. Schaden... Und gleich nochmals, überdenken sie ihr Weltbild bitte, kann doch nicht sein das ein scheinbar intelligenter Mensch in gewissen Dingen so uneinsichtig ist... Oder erklären sie genauer und differenzierter damit auch ich, ein dummer FHler Ihnen folgen kann :-P



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.12 23:10 durch Sachrial.

  20. Re: Es ist doch nur eine Logische schlussvolgerung

    Autor: Crapple 08.04.12 - 04:45

    Dadie schrieb:

    > Direkte Demokratie ist in einem Land wie Deutschland nicht möglich.
    > Deutschland wurde systematisch verdummt. Durch die Medien, durch das
    > Schulsystem, den Arbeitsmarkt;

    Es gibt schlimmere Staaten, siehe Amerika. Die Bevölkerung dort ist locker doppelt so verdummt wie hier. Aber naja, man soll ja Birnen nicht mit Apple vergleichen.

    ------------------------------------
    "Das Korrektiv der seit Jahren praktizierten Marktüberschwemmung der Musikindustrie, u. a. verursacht durch Talentshows und der Möglichkeit, mit nur einem Computer alles produzieren zu können, heist Musikpiraterie. Was nach der Schlacht übrig bleibt, sind Musiker."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Unterföhring
  2. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  3. three10 GmbH, Aschheim
  4. XENIOS AG, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf