1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joseph Weizenbaum: "Wir leben im…

Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

    Autor: Sermon 09.04.12 - 09:03

    Ich bin sicherlich ein wenig atypisch. was den TV-Konsum angeht.
    Bei mir bleibt die Glotze oft monatelang aus, ohne dass ich dabei
    etwas vermissen würde. Denn was mich da in diversen Nachrichtentickern
    im Internet an Informationen über Sendungen a la "Dschungelcamp"
    DSDS,GZSZ u.s.w. erreicht, reicht mir aus um sicher zu sein, dass
    ich so einen Müll gar nicht sehen will.
    Öffentlich-rechtliches-Radio aber auch die meisten privaten Radiosender
    habe mir auch schon weitestgehend abgewöhnt, weil mir das zu blöde ist,
    was da über den Äther kommt.

    Nachrichten lese ich eigentlich nur noch im Internet. wobei ich
    mich auch zunehmend ausländischer Nachrichtenmedien bediene,
    Weil mir diese von Günter Grass zu recht kritisieren "gleichgeschalteten
    deutschen Medien" als alleine Informationsquelle zu wenig und
    zu einseitig sind(vom qualitativen Niveau ganz zu schweigen).

    Musik, eigenes Internetradio, Filme...all das beziehe ich mittlerweile
    auch fast alles aus dem Internet. Und zwar individuell zusammengestellt
    und mittlerweile ziemlich weitab vom Mainstream(diese Entwicklung
    durchläuft man eigentlich von ganz alleine). Aber im Gegensatz zu
    den meisten, benutze ich dazu ausschliesslich legale Quellen(auch
    kostenpflichtige).

    Man sieht:
    Es ist problemlos möglich sich dieser öffentlich-rechtlichen bzw.
    privatisieren Verblödungsmedien zu entziehen.

  2. Re: Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

    Autor: OdinX 09.04.12 - 11:49

    Klar kann man sich entziehen, aber das Problem ist doch, dass diese "Medien" in höchstem Masse Demokratie-gefährdend sind.

  3. Re: Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

    Autor: moa 09.04.12 - 12:08

    OdinX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann man sich entziehen, aber das Problem ist doch, dass diese
    > "Medien" in höchstem Masse Demokratie-gefährdend sind.


    Ohne diese Medien kann solch eine Scheindemokratie gar nicht funktionieren. Ich habe schon vor langer Zeit die Naivität und damit den Glauben daran verloren, dass man die Leute bzw. das System in irgendeiner Form retten kann. Weder durch neue Parteien, die sich selbst als anders bezeichnen, noch durch irgend eine Art der Revolution. Die Revolution kommt wahrscheinlich erst, wenn man den Menschen solche Sendungen, die oben genannt wurden, weg nimmt.

    Ich verfolge da eher den Ansatz von Sermon. Jeder muss für sich selbst gucken, dass er oder sie sich diesen einheitlichen, vorgekauten und verfälschten Informationen und Unterhaltungsmedien entzieht. Wenn der einzelne Mensch erstmal festgestellt hat, was es alles großartiges fernab des Mainstreams zu entdecken gibt, wird er auch nie wieder freiwillig zurück kehren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.12 12:08 durch moa.

  4. Re: Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

    Autor: Sermon 09.04.12 - 17:25

    moa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > noch durch irgend eine Art der Revolution. Die Revolution kommt
    > wahrscheinlich erst, wenn man den Menschen solche Sendungen, die oben
    > genannt wurden, weg nimmt.

    Das könnte gut sein, wird aber wahrscheinlich nicht passieren.
    Denn schon im alten Rom kannte man den Satz:

    "Gib dem Volk Brot und Spiele"

    Und auch vom dritten Reich sagt der Volksmund::

    "Das Tralala hat gestimmt"

    Unterhaltung ist Ablenkung(von den Problemen) und daher
    ein wirkungsvolles Machtinstrument, um die Masse bei Laune
    zu halten.

    > Wenn der
    > einzelne Mensch erstmal festgestellt hat, was es alles großartiges fernab
    > des Mainstreams zu entdecken gibt, wird er auch nie wieder freiwillig
    > zurück kehren.

    Die Welt ausserhalb des Mainstreams ist sicherlich bunter und
    vielfältiger....aber oft auch schwieriger.
    Deshalb habe ich auch kein Problem mit dem Mainstream mitzuschwimmen,
    wo mir das sinnvoll erscheint, weil es bequemer ist.
    Aber den Blick über den Tellerrand, lasse ich mir auch nicht nehmen.

  5. Re: Wer wird daran gehindert, die Glotze einfach nicht einzuschalten ?

    Autor: Dadie 09.04.12 - 19:28

    Sermon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicherlich ein wenig atypisch. was den TV-Konsum angeht.
    > Bei mir bleibt die Glotze oft monatelang aus, ohne dass ich dabei
    > etwas vermissen würde. Denn was mich da in diversen Nachrichtentickern
    > im Internet an Informationen über Sendungen a la "Dschungelcamp"
    > DSDS,GZSZ u.s.w. erreicht, reicht mir aus um sicher zu sein, dass
    > ich so einen Müll gar nicht sehen will.

    Also auf die Privaten kann ich ebenfalls verzichten. Aber gerade das ÖR-Programm ist zum Teil verdammt gut. "Hart aber Fair", "Anne Will", "Extra 3" sind für mich bis heute ziemliche Pflichttermine. Ich sitze dann gerne mit dem Notebook und beobachte die Live-Diskussionen im Board und schaue mir die Sendung an. "Quarks und Co." oder allgemein alles mit "Ranga Yogeshwar". Abends dann hin und wieder eine gute Dosis "Alpha Centauri". Dazu kommen die recht interessanten künstlerischen und experimentellen Formate die z.B. auf "ARTE" laufen.

    Ich kann dir nur empfehlen einfach gezielt gute Sendungen anzuschauen. Ich gebe dir recht, auf den Privaten wie auch auf den ÖR läuft sehr viel Müll. Aber es gibt gerade bei den ÖR wirklich sehr gute Sendungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Majorel Berlin GmbH, Berlin (Home-Office)
  3. Hays AG, Bonn
  4. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghostrunner für 14,99€, Death Stranding für 21,99€, Destiny 2 - Upgrade Edition (Steam...
  2. (u. a. Crucial P2 PCIe-SSD 1TB für 84,58€, Crucial MX500 SATA-SSD 500GB für 58,91€, Crucial...
  3. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  4. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne