1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernfusion: Forschungsreaktor…

Kernfusion: Forschungsreaktor Iter in Finanznot

Kernfusion soll künftig für saubere Energie auf der Erde sorgen. Dazu soll in Südfrankreich ein Forschungsreaktor entstehen. Doch finanzielle und organisatorische Schwierigkeiten gefährden das Projekt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Was passiert wenn man die Magnetfelder abschaltet? k/t 13

    JJ | 17.06.10 19:25 21.06.10 16:54

  2. Die soll dazu genutzt werden, Dampf zu erzeugen, um Turbinen anzutreiben ... 19

    Dadie | 17.06.10 16:45 20.06.10 15:28

  3. Wenn ITER scheitert scheitert die Menschheit ... 5

    Irgendwer2 | 18.06.10 09:49 19.06.10 15:05

  4. Eine Schande, und "grüne" Energien werden subventioniert wie blöd... (Seiten: 1 2 ) 39

    Auf zum Atem | 17.06.10 16:38 18.06.10 18:48

  5. Was passiert dann mit dem ganzen Helium? (Seiten: 1 2 ) 31

    Knut10 | 17.06.10 16:20 18.06.10 14:04

  6. Kein Ahnung, aber die Summe ist ja wohl n Witz 1

    hm_hier_auch | 18.06.10 12:19 18.06.10 12:19

  7. Deutschland ist also nicht in der Lage ... 10

    verstrahlt | 18.06.10 08:42 18.06.10 11:34

  8. GEZ kriegt jährlich mehr als 7 Mrd. Euro 19

    res | 17.06.10 17:05 18.06.10 10:50

  9. Peanuts 1

    Anonymer Nutzer | 18.06.10 10:16 18.06.10 10:16

  10. forschen einige der beteiligten Länder, allen voran China 2

    ChilliConCarne | 17.06.10 16:44 18.06.10 08:59

  11. Kernfusion soll nicht funktionieren (Seiten: 1 2 ) 23

    Realist | 17.06.10 17:14 18.06.10 08:50

  12. kernfusion... na wenn wir schon dabei sind, ... 2

    bämm | 18.06.10 08:28 18.06.10 08:46

  13. Aber 700 Milliarden für die Banken 9

    void | 17.06.10 19:23 18.06.10 08:38

  14. Wäre die Welt eine Bank, hättet Ihr sie längst gerettet [kT] 4

    shaooort | 17.06.10 16:43 18.06.10 08:37

  15. Ein kleiner Aufreger: 2

    xsosos | 18.06.10 02:48 18.06.10 08:12

  16. irgendwie lächerlich,... 10

    ihüo | 17.06.10 16:27 18.06.10 07:48

  17. Woher der Wasserstoff? 4

    sskora | 17.06.10 17:20 18.06.10 00:41

  18. Kernfusionskraftwerke - Wie sieht ein GAU aus? 6

    miep | 17.06.10 18:36 18.06.10 00:35

  19. Kann mir jemand den ganzen Kernfusionskram mal kurz erklären??? (Seiten: 1 2 ) 26

    RaffNix | 17.06.10 17:32 18.06.10 00:22

  20. Derzeit wird offensichtlich noch genug an Öl und Uran verdient. 4

    Jurastudent | 17.06.10 16:31 17.06.10 22:41

  21. geld für die zukunft ausgeben? wer macht denn sowas... 1

    developer | 17.06.10 22:34 17.06.10 22:34

  22. Wer will das schon... 4

    gast2 | 17.06.10 21:09 17.06.10 21:46

  23. Das Fahren vieler Automöbile ist unmoglich, 1

    gast2 | 17.06.10 21:45 17.06.10 21:45

  24. Entsteht da wirklich 0 Strahlung ? 5

    keine Strahlung | 17.06.10 20:10 17.06.10 20:45

  25. Einfach ein paar Milliarden weniger nach Griechenland schicken ... 3

    takeoff | 17.06.10 17:00 17.06.10 20:44

  26. Kann die Reaktion mehr Energie freisetzen??? 11

    ahja | 17.06.10 16:39 17.06.10 19:09

  27. Wenn's ne Bank wär hätten die schon die Milliarden in A**** geschoben bekommen [kwt] 1

    fif | 17.06.10 19:03 17.06.10 19:03

  28. @golem - keine freigesetzte Energie? 6

    autor_ | 17.06.10 16:45 17.06.10 18:54

  29. 2 interessante Dokumentationen über die Kernfusion 1

    Youtube | 17.06.10 18:32 17.06.10 18:32

  30. Als Spaltmaterial könnte dabei niedrig angereichertes Uran, Thorium oder sogar Atommüll dienen. 2

    ickebins09 | 17.06.10 17:34 17.06.10 17:41

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Teamleiter IT-Infrastruktur (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim
  3. Entwickler Embedded Software (m/w/d) für Medizingeräte
    LRE Medical GmbH, München
  4. Service Delivery Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de