1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernumwandlung: Die "kalte…

Das reicht alles nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das reicht alles nicht

    Autor: hhf1 14.10.14 - 21:03

    Es reicht mir natürlich nicht, was Rossi bisher abgeliefert hat. Es reicht mir aber ebenso nicht, was in Artikeln wie diesem dazu zu lesen ist.

    Ich habe die E-Cat-Artikel schon etwas verfolgt. Rossi arbeitet an dem Thema jetzt schon Jahre. Er berichtet auch recht glaubhaft über technische Probleme bei der Stabilisierung des Energiegewinnungsprozesses. Die Verlautbarungen zu konkret einsetzbaren Zellen lesen sich sehr ernsthaft und nüchtern.
    Wenn es also ein grosser Betrug ist, was soll dann das Interesse Rossis daran sein?
    Würdigung und Anerkennung kriegt heutzutage nunmal nur ein Wissenschaftler, der Beweise liefert und Geld wird er sicher auch nur dann (dann aber viel) bekommen, wenn es sich bei Kunden beweist.
    Es bliebe als Erklärung dann nur noch ein lebensmüder Grössenwahn und Selbsttäuscher. So tritt er aber gar nicht auf.

    Natürlich muss er mehr liefern aber der Artikel geht eben gerade nicht auf dieses zentrale Thema ein. Das geht mir nicht tief genug. Auch wird der Fusionsprozess gar nicht näher betrachtet. Laut Rossi wird bei dem Vorgang Nickel zu Kupfer umgewandelt. Es geht also um die Einbringung eines zusätzlichen Protons. Liesse sich nicht ein einziger deutscher Physiker als fundiertere Wissensquelle finden, der die möglichen Ansätze beleuchtet, wie/ob das möglich wäre?

    So wie gelesen ist der Artikel ebenso wenig hilfreich wie Rossis bisherige Auslassungen zur Wirkungsweise.

    Und gerade die Frage nach den Motiven für Rossi für einen Betrug, der doch letztlich nie gelingen könnte, bleibt eben weiter unbeleuchtet.
    Schade

  2. Re: Das reicht alles nicht

    Autor: tibrob 15.10.14 - 00:14

    Möglicherweise lässt er keine anderen Wissenschaftler drüberblicken, weil alle bisherigen diesbezüglichen Patente abgelehnt wurden.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  4. Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik im Bereich mobile Arbeitsmaschinen
    Joseph Vögele AG, Ludwigshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT