1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernumwandlung: Die "kalte…

"Kalte" Fusion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Kalte" Fusion

    Autor: 0xDEADC0DE 14.10.14 - 12:20

    "Eines konstatieren sie sogar in ihrer Arbeit: Bei der - bei rund 1300 Grad Celsius nicht wirklich - kalten Kernumwandlung ist keinerlei Strahlung entstanden."

    "Aber für Anhänger der kalten Kernfusion ist das kein Problem, postulieren diese doch einfach eine neue Physik, die ohne hässliche Gammastrahlung auskommt."

    Anhand dieser zwei Zitate merkt man eigentlich, dass der Autor noch weniger Ahnung von "kalter" Fusion hat, als ich: Kalte Fusion ist nicht "kalt".

  2. Re: "Kalte" Fusion

    Autor: pythoneer 14.10.14 - 12:36

    Das der Autor vielleicht nicht so viel Ahnung von Physik hat, wäre ja noch zu verkraften. Was gar nicht geht ist sein Mangel an journalistischen Fähigkeiten – sich neutral und objektiv einem Thema zu nähern.

  3. Re: "Kalte" Fusion

    Autor: tibrob 14.10.14 - 12:42

    Jupp - ein wirklich merkwürdiger Artikel, der am Ende noch über Rossi gepflegt herzieht.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: "Kalte" Fusion

    Autor: jownes 14.10.14 - 14:21

    Und warum wird die Gammastrahlung als hässlich bezeichnet
    Irgendwann wird man sie vielleicht sogar technisch nutzen können, aber nur vielleicht
    Aber keine Sache, die in der Natur vorkommt ist hässlich

  5. Re: "Kalte" Fusion

    Autor: wynillo 14.10.14 - 14:53

    jownes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum wird die Gammastrahlung als hässlich bezeichnet
    > Irgendwann wird man sie vielleicht sogar technisch nutzen können, aber nur
    > vielleicht
    > Aber keine Sache, die in der Natur vorkommt ist hässlich

    Ich kann dir Leute zeigen die das Gegenteil beweisen!

  6. Re: "Kalte" Fusion

    Autor: Icestorm 14.10.14 - 16:05

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Autor vielleicht nicht so viel Ahnung von Physik hat, wäre ja noch
    > zu verkraften. Was gar nicht geht ist sein Mangel an journalistischen
    > Fähigkeiten – sich neutral und objektiv einem Thema zu nähern.

    Noch schlimmer: ich halte seinen Artikel auf durchschnittlichem Foristenniveau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  2. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  4. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...
  4. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6