1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KI: Ein Ermittler müsste Tausende…

Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: tearcatcher 06.08.19 - 13:29

    Es werden nur die Symptome bekämpft.

    Auch wenn Täter keine digitalen/analogen Aufnahmen mehr machen, so vergehen sie sich dann noch immer an den Opfern.

    Nehmt das Geld und steckt es in Präventivmaßnahmen (anonyme Beratungsstellen, Therapien, etc.).

    Wie oft habe ich schon von pädophilen Kriminalbeamten gehört/gelesen, die ihre Position/Rolle für ihre eigene Bedürfnisbefriedigung benutzt haben.
    (Selbst wenn das Fake-News gewesen sein sollen. Ich kann es mir gut vorstellen, dass jeder normale(!) Kriminalbeamte auf die schiefe Bahn kommt, wenn er das Zeugs nur lange genug sichten muss.)

    Alle menschlichen sexuellen Triebe und deren Störungen hat es schon immer gegeben (wenn auch zum Glück nur in einem relativ kleinen Rahmen) und wird es auch immer geben. Das ändert sich erst, wenn die Menschheit aufhört zu existieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 13:30 durch tearcatcher.

  2. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: fanreisender 06.08.19 - 13:55

    Ganz so kann man das glaube ich nicht sehen. Die Kenntnis, dass es leichtere Möglichkeiten de Strafverfolgung gibt, spricht sich schon herum.
    Nicht so ganz umsonst werden ja seit einigen Jahren all die Altmordfälle, die heute auch 50 Jahre später mit den neuen Methoden aufgeklärt werden können, publizistisch ausgewertet. Das ist ganz bewusst ein Signal "Seid Euch nie sicher!"
    Ganz verhindern kann man Kriminalität aller Art nicht, es wird immer Täter geben, die nach dem Motto handeln "aber ich bin schlauer".

    Ganz nebenbei dürfte jegliche manuelle Sichtung krimineller Handlungen aller Art auch für die Polizisten eine teilweise extreme Belastung darstellen. Auch da ist eine Entlastung sicher nicht verkehrt.

    Ja, natürlich hast Du recht, geschehene Handlungen kann man mit der besten Aufklärung nicht rückgängig machen.

  3. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: gumnade 06.08.19 - 14:09

    Es bringt aber auf jeden Fall in zwei Fällen den Opfern nichts: da, wo keine Dokumentation angefertigt wird und dort, wo die Bilder/Filme synthetisch sind, d.h. gemalt oder gerendert werden. Letzteres ist in Deutschland überraschenderweise auch verboten, zumal man hier ähnlich wie bei Drogenkonsum von einem opferlosem Verbrechen reden könnte.

    Sic transit gloria mundi

  4. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: ibsi 06.08.19 - 14:45

    Es ist in Deutschland auch verboten (pornografische) Bilder und Videos von Personen zu machen die SCHEINBAR unter 18 sind.

    WTF, wer hat sich das ausgedacht

  5. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: gumnade 06.08.19 - 15:01

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist in Deutschland auch verboten (pornografische) Bilder und Videos von
    > Personen zu machen die SCHEINBAR unter 18 sind.
    >
    > WTF, wer hat sich das ausgedacht

    Bei KiPo ging es erstmal nur um Kinder, d.h. unter 14. Als dann diese Sebastian Edathi-Sache aufkam hat man dann ja LEIDER festgestellt, dass man sich umsonst aufgeregt hat, weil das vollkommen legal war. Also wurde quasi der Jugendlichenporno erfunden und verboten.

    Sic transit gloria mundi

  6. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: Hotohori 06.08.19 - 15:33

    Am Besten wir verbieten jede Art von Prono, sicher ist sicher.

    <sarkasmusoff>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 15:33 durch Hotohori.

  7. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: User_x 06.08.19 - 18:16

    Und mit 18 sind die Teenies dann Reif... Von wegen.

  8. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 20:30

    im kleinem rahmen? sodom und gomorra(!) sind allgegenwärtig.

    einmal die *zeitung* ordentlich aufschlagen genügt und du bist angepisst! ... es verkauft sich so einfach deutlich besser, wer will schon von frieden, harmonie und fehltrittslosigkeit berichtet bekommen, das ist man doch schon selbst in person, und dazu bräuchte man keine nachricht/presse!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 20:39 durch ML82.

  9. Re: Bringt den Kindern/Opfern leider gar nichts ...

    Autor: gaym0r 07.08.19 - 08:23

    Bei den meisten Kapitalverbrechen ist es so, dass es den Opfern nichts bringt. Hören wir also am besten auf Vergewaltigungen, Mord, Totschlag und Co. zu verfolgen. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. Valtech Mobility GmbH, München
  3. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  4. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
      Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
      Der bessere Ultrabook-i7

      Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
      2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
      3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit